5 Wochen altes Baby hat Durchfall

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von adelaide 18.11.10 - 20:47 Uhr

Mein Sohn hat seit heute Durchfall, richtig wässrig. Er ist nur am weinen. Zufällig haben wir sowieso morgen den Termin zur U3. Wir haben ihm jetzt schon Bäuchleintee gegeben. Hat jemand noch einen Tipp? Damit wir ihm auch das Schlafen ermöglichen könnten? Er schläft nur kurz und verhältnissmäßig wenig!

Beitrag von tineee79 18.11.10 - 20:49 Uhr

Stillst du. Bei Stillkindern ist Durchfall bzw. Wässriger Stuhlgang ganz normal. Aber nur wenn du voll stillst. Ansonsten frag lieber mal deine Hebi.

Beitrag von aryssa0405 18.11.10 - 20:51 Uhr

Huhu

also zu mir wurde gesagt, der Bäuchleion tee fördert den Stuhlgang also ist das glaub ich in diesem Moment nicht die beste Wahl und auf meinem steht drauf nach dem zweiten Monat das heißt euer schatz ist auchz noch zu jung dafür oder ist das bei jedem anders. Stillst du oder bekommt er Flasche?



Gute Besserung für das Schätzchen!!!

Beitrag von adelaide 18.11.10 - 20:56 Uhr

Ich stille voll und der Kleine hat 37,7 Temperatur.
Auf dem Tee (Wohlfühltee fürs Bäuchlein von Alete) steht ab der ersten Woche.
Der Stuhl ist seit heute das erste mal richtig wässrig und grünlich. Der Kleine schreit was das Zeug hält....

Beitrag von lucaundhartmut 18.11.10 - 21:39 Uhr

Liebe adelaide,

leider können auch Brustkinder an Verstopfung leiden, auch wenn richtige Verstopfung bei Babys (egal, ob durch die Brüste der Mutter ernährt oder per Fläschchen mit Säuglingsmilch) eher selten vorkommt.

Während per käuflich zu erwerbender Säuglingsmilch Ernährte alle 2 oder 3 Tage Stuhlgang haben sollten, ist es bei ausschließlichen Brustkindern durchaus normal, dass sie zwischen 1x am Tag und 1x in 10 Tagen Stuhlgang haben.
Es kommt mitunter auch darauf an, was eine Brustmutter gegessen/getrunken hat, weshalb sie ganz besonders auf ihre Ernährung achten sollte, auch wenn das vielen per Brust Ernährenden schwer fällt.

Folgendes könnte auch helfen, falls das Baby Verstopfung/Magendarmprobleme hat:

- Kind in den Wiegengriff nehmen
- dem Kind ein paar Tage lang in kleinen Mengen Fenchel-, Kümmel-, Anistee geben (vielen Brustkindern nützt es nichts, wenn ihre Mütter den Tee trinken) - hier tuts auch der von Dir gefütterte Bäuchleinwohltee
- besonders als Brustmutter noch besser auf die eigenen Ernährungsgewohnheiten achten und 2 bis 3 Liter am Tag trinken (möglichst keinen Schwarz-, Salbei-, Pfefferminztee, Kaffee, Kohlensäurehaltiges)
- Kind den Bauch massieren
- Kind im wachen Zustand und unter Aufsicht auf dem Bauch liegen lassen
- Kind ein paar Tage lang Sab Simplex oder Lefax geben (Rezepte gibts beim KiA)
- Kind viel und oft herumtragen
- evtl. Kümmelzäpfchen geben (bitte vom KiA oder wenigstens vom Apotheker beraten lassen!)


Alles Gute und gute Besserung für den Kleinen! :-)


LG
Steffi