wem glauben, Ärztin oder Ovus

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von elenawink 18.11.10 - 20:54 Uhr

Hallo Ihr lieben,

Ich war gestern bei meiner fä.
Sie teilte mir mit das ich in 2-3 tagen meinen es habe. Heute hab ich auch schon etwasunterleibschmerzen.
Laut urbia habe ich am Samstag es, laut fä auch etwa freitag oder samstag.
Habe heute einen ovutest(one tep) gemacht und der war negativ.
Die ärztin kann doch nicht so falsch liegen,oder was meint ihr???
Oder sind diese ovus einfach nur scheisseBitte schaut euch einmal mein urbia-Zyklusblatt an: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/921709/549247

Beitrag von sparla 18.11.10 - 21:00 Uhr

Eigentlich der àrtzin.. aber kannst ja täglich Bienchen setzten dann spielt es ja keine Rolle wer Recht hat..
Sparla;-)

Beitrag von schlingelchen 18.11.10 - 21:01 Uhr

Hallo,
beide können Recht haben.Vielleicht ist der Ovu morgen schon pos.,dann kann das alles noch hinkommen. Aber egal wann genau...Bienchen,Bienchen,Bienchen.;)
Wann der der Es genau war, wirst du ja anhand deiner Kurve erkennen können.
LG,Anja

Beitrag von kirsten1987 18.11.10 - 21:02 Uhr

ich enke mal da musst du schauen was die tempi sagtmwenn ein Es im anmarsch ist müsste deine tempi morgen oder übermorgen sinken...lg und viel glück

Beitrag von javi78 18.11.10 - 21:06 Uhr

Also ich würde schon vorrangig der Ärztin glauben, da man im Sono schon gut erkennen kann, was in den Eierstöcken los ist.

Auf der sicheren Seite bist du, wenn du jetzt jeden 2. Tag Bienchen setzt bis Montag/Dienstag. Viel Spaß, ein schönes WE ;-)

Beitrag von elenawink 18.11.10 - 21:12 Uhr

Dankeschön für die lieben Antworten#liebdrueck