Frage an Euch - Hygiene in KiTa

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von kisa1983 18.11.10 - 21:16 Uhr

Abend an alle zusammen,

ich mach momentan die Eingewöhnung mit meinem Kleinen (13 Mon) und habe in Kita mal so beobachten dürfen. Ich bin schockiert.

1. Was mir dabei ganz sauer aufstößt ist, dass sich die Erzieherinnen nach den ersten Paar Std. mit den Kindern (also gegen 10 Uhr) nicht die Hände waschen, bevor sie das Obst schälen/schneiden.
2. Die Kinder werden an den Tisch gesetzt, ohne Hände waschen zuvor und die Obststücke werden denen in die Hände gedrückt oder so in Mund gegeben.
3. Erst danach werden die Kinder mit nassen Waschlappen Gesicht und Hände abgewischt, ein Lappen für zwei Kinder #schock.

Mein Kleiner (und ich) war letzte Woche drei Tage da und am Do durfte er mit an Tisch und mal Obst mitessen. Was denkt ihr was passiert. Er bekam Stomatitis (Mundfäule), ich bin entsetzt!!! :-[

Wollen oder können die Erzieherinnen die Hygiene nicht wie zu Hause einhalten? Das ist doch selbstverständlich, dass man sich und den Kindern die Hände wäscht vor dem zu Tisch gehen. Oder wird es in Eurer Kita auch so gemacht??

Ich werde DAS nächste Woche nochmal beobachten und dann die Leitung auf jeden Fall ansprechen, so geht das nicht! Kein Wunder, wenn es dann immer heißt, kaum Kind in Kita gewesen, schon krank.

Aber ich möchte von Euch hören, wie es in Eurer Kita gehandhabt wird?????????
Bitte um viele Antworten.
Danke im Voraus!!
LG

Beitrag von kanische 18.11.10 - 21:32 Uhr

also ja vor dem Essen werden die Hände gewaschen aber wenn die kinder nachher dann wieder waschen und zähne putzen kommt es oft vor das sie zusammen ein Handtuch nehmen oder auch schon mal die Zahnbürsten tauschen. Das ist normal und mit solchen Keimen müssen sie klar kommen. Da ist die Gefahr sie wo anders was zu holen doch viel höher. Du wäscht dir zwar die Hände nach dem aufs Klo gehen, doch wer tut es nicht, und du fasst an die gleich Klotür! Klinisch rein bekommst du die Kita nie. Kinder nehmen dinge in den Mund, gerade die kleinen und die Erzieher können nicht alles desinfizieren. Das geht so schnell mit der Mundfäule.

Also entspann dich. Ich würde halt nur auf das Händewaschen etwas mehr drängen.

LG

Beitrag von kisa1983 18.11.10 - 21:40 Uhr

Ja, hast Recht mit der Handhygiene.
Ich sprech ja schon gar nicht von dem ganzen Spielzeug, was die Kinder auch in Mund nehmen dürfen (Erieherin sitzt daneben und nimmt es ihm nich weg oder verbietet es ihm).
Aber wenn die Kinder (1 Jahr bis 2,5 Jahre) am Tisch sitzen, da kann man doch auch mit Waschlappen abwischen oder nicht?

Danke dir für deine Meinung.

Beitrag von brautjungfer 18.11.10 - 22:25 Uhr

warum sollten die Erzieherinnen den Kindern verbieten Spielzeug in den Mund zu nehmen? das gehört zu einer gesunden kindlichen Entwicklung dazu. die Kinder entdecken somit die Welt.

Beitrag von kisa1983 18.11.10 - 22:42 Uhr

Es ist ja nicht alles ungefährlich, wie z.B. die Bauklötze, die sind ja aus Holz und da könnte er doch auch spähne abbeissen und schlucken, oder? Meiner hat schon viele Zähne, mit denen er was anstellen könnte. Bzw. das Holzspielzeug kann man nicht paar mal im Jahr abwischen, wie Plastikspielzeug.

Beitrag von kleinerlevin 18.11.10 - 21:36 Uhr

Hallo.

Bei uns ist es so das sich jedes Kind sein eigenes Obst mitbringt und es dort aus seiner Brotdose holt. Also fassen die Kindergärtner das Essen der Kinder nicht an.
Ganz ehrlich kann ich mir aber nicht vorstellen das dein Kind Mundfäule bekommt weil ihm das Gesicht abgewaschen wurde mit einem Lappen der evtl. schon von einem Kind vorher benutzt wurde.
Oder bist du mit ihm vielleicht zu steril?
Gruß Annette

Beitrag von kisa1983 18.11.10 - 21:49 Uhr

nein, zu steril bin ich nicht, aber normale Hygiene-Standards gehören an die Tagesordnung.
In unserer Kita wird von jedem Kind ein Obst (eine Obstart wie Apfel, banane, Orange) mitgebracht und in eine Schüssel getan. Das ist nicht fürs Frühstück, sonders eine Zwischenmahlzeit, wo alle Kinder also dann von jeder Obstsorte essen können.

Und die Mundfäule kam wahrscheinlich auch teils vom Spielzeug, was er sich dort in Mund gesteckt hat.

Beitrag von windsbraut69 19.11.10 - 07:50 Uhr

"Und die Mundfäule kam wahrscheinlich auch teils vom Spielzeug, was er sich dort in Mund gesteckt hat. "

Das wird sich nicht vermeiden lassen, selbst, wenn es sinnvoll wäre.
Ich glaube übrigens nicht, dass ein Kind in dem Alter Holzklötze so zerschreddern kann, dass es gefährliche Späne verschluckt.

Lg,

W

Beitrag von pollerkermit 18.11.10 - 21:39 Uhr

Keine Ahnung, ich bin ja nicht dabei...

theoretisch hast Du wohl recht, aber ich bin da nicht so pingelig, zumindest nicht mehr....unser Kleiner (gerade zwei) steckt sich noch immer hoffnungslos alles was er in die Finger bekommt wahllos in den Mund, da würde es auf ein paar schmutzige Finger mehr oder weniger gar nicht ankommen#schwitz Bei unserer Großen war ich sehr viel empfindlicher, und die war irgendwie viel öfter krank.

Bei uns gibt es freies Frühstück, jedes Kind ist dann am Essenstisch, wenn es Hunger hat. ich glaube, wenn sich die Erzieher vor- und nach jedem Kontakt mit Lebensmitteln dann die Hände waschen würden, hätten die den ganzen Vormittag nix anderes zu tun.

Ich würde es wohl ansprechen, weil es mich sonst immer ärgern würde....bin aber glaube ich etwas entspannter.

LG
Doro

Beitrag von kisa1983 18.11.10 - 21:57 Uhr

Hast vielleicht Recht, dass ich etwas runter kommen soll, aber gerade die Erzieher sind doch diejenigen, die den Kindern das alltägliche AUCH beibringen sollten. Da ist es doch ein Muss, sich die Hände zu Waschen. Die gucken doch immer in allen Windeln nach, wer hat a a gemacht oder fassen alle Kinder nacheinander an oder auch das ganze Spielzeug aufräumen vor dem Essen.
Ich will jetzt noch gar nicht wissen, wie es dann beim Schlafen zugeht, Bettwaren und Bettwäsche werden von Kita gestellt. Und hab schon gesehen, dass für meinen Kleinen die Matratze seit ner ganzen Weile bezogen ist und auch noch offen in der Umkleide im Regal steckt. #schock
Aber das werde ich ja dann sehen und ansprechen, warum.

Danke und LG

Beitrag von pollerkermit 18.11.10 - 22:09 Uhr

Wir haben hier im Ort auch einen Waldkindergarten, kannst Du Dir vorstellen, wie die Hände der Kinder (und die der Erzieherinnen) aussehen, wenn die Mittags wieder einkehren (die gehen auch im Wald "zur Toilette" und frühstücken unterwegs)....
Gerade diese Woche hatten wir Infoabend in der Grundschule, da wurde von Seiten des Rektors ganz klar gesagt, dass die Kinder aus dem Wald KiGa viel widerstandsfähiger sind.
Und so ein steril überzogenes Krankenhausbett in einer Kita fände ich auch befremdlich...das wird schon...

LG
Doro

Beitrag von kisa1983 18.11.10 - 22:14 Uhr

Denkt nichts falsches, ich bin auch halb wild aufgewachsen, aber fremde Matratze und dann seit ewigkeiten bezogen und steckt offen im Regal in der offenen Umkleide, das ist mir auch zu viel.

Beitrag von pinklady666 18.11.10 - 21:50 Uhr

Also bei uns werden vor und nach dem Essen immer Hände gewaschen. Auch wir waschen uns die Hände bevor wir die Speisen zubereiten.
Allerdings, wie schon meine Vorschreiberin dir bestätigte. Die Kinder nehmen am Tag so vieles in den Mund. Da kommt man mit Abwaschen gar nicht hinterher.
Eine Grundhygiene sollte dennoch gegeben sein, gerade wenn es um Speisen geht.
Übrigens ein Waschlappen für zwei oder mehr Kinder sollte nun wirklich nicht sein. Zumal bei uns nun sogar die Frotteetücher aus hygienischen Gründen verboten wurden, Waschlappen sind gerade so noch vertretbar aber auch nur wenns bei einem Kind pro Lappen bleibt.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Krümelchen (ET 22.06.2011)

Beitrag von kisa1983 18.11.10 - 22:01 Uhr

Abend, na da bin ich hellhörig.

Bist du Erzieherin, arbeitest anders wo in Kita oder "nur" Mami??

Von wem wurden die Fretteetücher verboten? Ist es für alle Kitas gültig?

Beitrag von pinklady666 18.11.10 - 22:20 Uhr

Ja, ich bin Erzieherin mit der Zusatzqualifikation Fachkraft für Krippenpädagogik und arbeite Vormittags in einem Kindergarten, Nachmittags in einer Kinderkrippe.
Die Frotteetücher wurden in allen unseren Einrichtungen vom Gesundheitsamt verboten. Wir mussten auf Einmalhandtücher umsteigen. Gültig ist das für alle Kitas unseres Trägers. Ob auch Kindergärten anderer Träger diese Vorschrift schon haben weiß ich nicht. Unsere sind in allem immer etwas schneller ;-)

Beitrag von kisa1983 18.11.10 - 22:37 Uhr

Unser KiGa ist von CJD, wenn dir das was sagt.
"Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands e.V."
Die haben auch ganz viele Kitas in DE, haben die vielleicht auch diese Vorschrift?
Ich habe mir sowas schon gedacht, das mit den Tüchern, den in der Küche ist es ja nicht anders.

Beitrag von sonne_1975 18.11.10 - 22:32 Uhr

Mein Grosser geht zwar nur in den Kindergarten (seit er 2J 3M ist), aber ich habe keine Ahnung, wie sie es mit dem Essen (frühstücken) machen und es interessiert mich auch nicht.

Ehrlichgesagt waschen wir uns nie vor dem Essen die Hände und ich habe auch noch nie gesehen, wie jemand anderes es macht (wenn wir irgendwo sind). Klar, wenn sie von draussen sichtbar dreckig sind (Kinder), dann müssen sie sofort waschen, wenn sie kommen.
Ich habe es aber auch mehrmals vergessen, mein Grosser hat dann mit richtig dreckigen Händen gegessen.

Krank wurde er noch nie davon, ich denke, man kann es echt übertreiben.

Nach der Toilette werden die Hände selbstverständlich gewaschen und mein Grosser macht es, seit er auf die Toilette geht (seit 2 Jahren, er ist 4,5). Er vergisst es nur sehr sehr selten, wenn er ganz eilig wieder spielen will.

Er war übrigens im 1.KiGa-Jahr so gut wie nie krank, normale Erkältung ab und zu mal, wie auch vorher. Auch später war er nicht wirklich viel krank.

LG Alla

Beitrag von kisa1983 18.11.10 - 22:44 Uhr

Danke Dir für deine Meinung.

Beitrag von sunny_harz 19.11.10 - 07:54 Uhr

Ich muß ganz ehrlich sagen, daß ich es gar nicht so genau weiß. Ich habe die Erzieherinnen noch nie den ganzen Tag beobachtet.

Aber mal ehrlich: Kinder müssen auch lernen, mit Keimen zurecht zu kommen.
Was macht ihr denn so den ganzen Tag? Wenn wir nen Tag auf dem Spielplatz sind, wird auch mal genascht. Wenn die Hände total schmandig sind, dann gibts nen Feuchttuch, ansonsten kannst du doch nicht die ganze Zeit mit nem Waschlappen hinterher rennen.

Dein Kind ist 13 Monate. Alle Kinder nehmen ALLES in den Mund. Wenn dein Sohn Bauklötze zernagt, würde ich mal ein Markenprodukt kaufen. Er erlebt so seine Welt, was machst du denn, wenn er anfängt, mit dem Windelinhalt zu manschen?

Und es ist eine Tatsache, daß eigentlich alle Kinder in den ersten Monaten Krippe/TaMu/Kiga alle möglichen Infekte mitbringen, das Immunsystem kennt von daheim ja gar nicht so viele Keime. Und je mehr du alles desinfizierst, desto anfälliger wird dein Sohn, bis hin zu schweren Allergien ect, Neurodermitis...

Laß deinen Sohn mal richtig im Dreck spielen, das produziert Glückshormone. Hast doch sicher ne Waschmaschine und ne Dusche.

LG; Sunny

Beitrag von sandrinchen85 19.11.10 - 08:52 Uhr

hallo :)

stella(wird nächsten mittwoch ein jahr) geht seit august in die kita und nimmt auch alles in den mund was da an spielzeug rum liegt :)
bis jetzt hat sie nix gehabt ausser ner mittelohrentzündung und dem üblichen schnupfen/husten. sie hatte zwar ne herpes angina,die hat sie sich aber im urlaub im schwimmbad zugezogen.

ich finde auch,dass du übertreibst...bei uns ist es so,dass jedes kind sein frühstück mitbringt und zusätzlich haben wir noch ein obstkörbchen,das von den eltern jede woche(ca) gefüllt wird.und klar stecken die erzieherinnen den kindern aus unserer gruppe (1-3 jahre)das essen in den mund,sie können ja nicht alle selber essen.

wenn es dir nicht passt,dann solltest du es ansprechen,aber man kann sich auch verrückt machen.
lg

sandra mit stella (24.11.09)

Beitrag von mellepelle 19.11.10 - 10:40 Uhr

rede zuerst mit den erzieherinnen selbst bevor du zur leitung rennst #aha