Kindergartenreife?-Ausschluß Kindergarten?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von arztsache 19.11.10 - 00:14 Uhr

Hallo liebe Eltern, liebe Mami´s!

Habe ein kleines Problem mit meinem Sohn!

Mein Sohn ist 3,5 Jahre und seit Sept. in der Kita!

Es besteht das Problem das Mein Sohn nach seinem großen Geschäft vom Klo rutsch ohne sich den hintern abzuputzen, was zur Folge hat, das danach die gesamte Klobrille verka**t ist. Dann geht er mit runtergelassener Hose in die Gruppe und sagt bescheid das er geka**t hat.
Demzufolge muss eine Erzieherin erst ihn und dann das Klo putzen.
Zeitlicher Aufwand ca. 15 min.

-Ja mir ist klar, das mein Kind nicht das einzigste zu betreuende Klientel ist!
-Ja, ich finde das auch für die Erzieherinnen extrem ekelhaft

Dennoch frage ich mich kann das zur Kündigung des Vertrages kommen?

Heute wurde ich vor das ultimatum gestellt,

-bekommen sie das bis nächste Woche in den Griff , ansonsten darf er nur noch Vormittags kommen, bzw. der Vertrag wird gekündigt.

Hat er nicht mit 3 Jahren einen Anspruch auf einen Platz, oder ist das ein so gravierendes Fehlverhalten?

Ich denke schon, das es heute klappt, hab ihm gesagt, wie er es machen soll, dann versteht er das schon, würde mich dennoch über Meinungen freuen.

Ich habe nach fünf Jahren wieder zu Arbeiten begonnen und möchte das ehrlich gesagt nicht wieder aufgeben.

Guten Nacht Gruß Artzsache

Beitrag von claudia_71 19.11.10 - 08:18 Uhr

Hallo,

macht er das daheim auch so??

Unser Kleiner verdrückt sich das lieber, und geht daheim ... und wenn er da fertig ist, ruft er mich und ich putz nach. War bei den Großen auch schon so.

Wieso sagt er der Erzieherin nicht vorher Bescheid, dann könnte sie doch nach einer Weile nachsehen und ihn abputzen (was unsere durchaus tun!)?

LG Claudia

Beitrag von dodo0405 19.11.10 - 08:28 Uhr

Kündigungsgrund ist das sicher keiner.

Ich würde ihm erklären, dass er Bescheid sagen soll und so lange sitzen bleiben, bis eine Erzieherin kommt. Gegebenenfalls auch auf dem Klo laut rufen. Wenn es schon keine Erzieherin hört, dann meistens immer ein Kind - die gehen ja eh nie alleine aufs Klo :-)

Beitrag von lilliane 19.11.10 - 08:46 Uhr

hallo du, nein, das kann kein kündigungsgrund sein...........
ich bin erzieherin in elternzeit und habe schon öfters erlebt, dass kinder mit drei dasselbe gemacht haben..... das ist ja auch nicht so leicht für so einen zwerg.
ich bin mit den kleinen immer mitgegangen, aufs klo. ist doch super, dass er es schon alleine schafft überhaupt rechtzeitig zu merken, dass er muß, zum klo zu laufen, seine hose aufzumachen, sich hinzusetzen.................
das mit dem abputzen können selbst größere noch nicht alleine, und wenn das personal nicht in der lage ist zu überblicken, welches kleine kind auf der toilette ist und ihm zu helfen, dann müssen sies halt auch hinterher saubermachen. bei uns kommt das auch mal vor, man ist kurz abgelenkt, oder vergißts ausversehen, und dann hört man plötzlich so eine pipsstimme aus dem klo, die AAABPUUUTZEEEN ruft, oder FEEERTIIICH . aber in der regel weiß man doch, wer da grad hilfe braucht, die kinder sagen schließlich bescheit, wenn sie zum klo gehen. lass dich nicht verunsichern. G LILLI

Beitrag von hongurai 19.11.10 - 08:53 Uhr

ich stimme lilliane vollkommen zu!!!
Kein Kündigungsgrund.
Die kinder können sich den popo in dem alter rein anatomisch noch gar nicht abputzen - das händchen kommt nicht bis zum po.

Und ja, die erzieherinnen müssen es im auge behalten, welches kindaus dem raum geht. Er könnte ja sonstwo hingehen :(

versuch mal mit den erzieherinnen ZUSAMMEN eine lösung zu finden.

toitoitoi!!!

Beitrag von angelinchen 19.11.10 - 09:06 Uhr

Hallo
was ist denn das fürn Kindergarten???#schock
Kündigen dürfen sie dir deswegen ganz sicher nicht, und ein solches Ultimatum ist eine bodenlose Frechheit!

Haben die Erzieherinnen denn deinem Sohn nicht mal erklärt, wie er es besser machen kann? Ich weiss ja nicht wo das Klo bei euch ist, aber er könnte ja die Tür auflassen vom Gruppenraum und einfach rufen wenn er fertig ist. Oder eine Erzieherin schaut gleich nach 1-2 Minuten nach, er wird ja sicher Bescheid sagen müssen, wenn er auf Toilette geht, oder?

Noch eine Frage. Wie läuft es denn bei euch zu Hause? So wie du schreibst, läuft es bei euch ja wohl auch so? DA kannst und solltest auch du selber ansetzen. wenn er groß gemacht hat, soll er sitzen bleiben und rufen. Alt genug, das zu verstehen ist er ja nun wahrlich.

LG Anja

Beitrag von anela- 19.11.10 - 09:58 Uhr

Kannst du ihm nicht beibringen, daß er sitzen bleibt und rufen soll? Wie macht ihr das denn zu Hause?

Bei uns im Kindergarten rufen die Kinder (laut meiner Tochter): Ich hab AA gemacht! #hicks

Beitrag von alpenbaby711 19.11.10 - 19:54 Uhr

Also wenn das ein Kündigungsgrund wäre sorry dann haben die mehr als nur einen Dachschaden. Dagegen würde ich angehen. Im übrigen müsste eure tollen Erzieherinnen doch wissen das man Kinder nicht dressieren kann.
Nebenbei sei gesagt dann sollen sie doch mit aufs Klo gehen dann kann man vielleicht vorbeugen.
Ela