Wie macht ihr das wenn ihr die Grippe habt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mausi2311 19.11.10 - 07:49 Uhr

Hallo, ich habe einen 8 Monate alten sohn der momentan seeeehr schwierig ist.. leider hab ich mir die Grippe eingefangen und mir gehts echt sehr mies. 39,8 Fieber und ich kann nicht aufstehen ansonsten ist mir schwindelig. Bei uns wohnt die oma im selben Haus baer ich war sehr oft krabk in letzter Zeit und sie sprang oft ein. Jetzt kann ich doch nicht schon wieder zu ihr und sie um Hilfe bitten, aber ich bin echt am Ende will nur noch ins Bett. leider konnte ich mich nie richtig auskurieren und ich bekam innerhalb der letzten 2 Monate immer Rückschläge. Was würdet ihr tun?? lg Jeanette

Beitrag von sunshine-1981 19.11.10 - 08:42 Uhr

Hab das selber gerade hinter mir:
Sonntag auf Montag hatte meine Maus auf einmal 39,7° Fieber und was nur am glühen... Montag direkt zum Kinderarzt: Mittelohrentzündung :-( Tja, und einen Tag später ging es bei mir los, fühlte mich den ganzen Tag schon bescheiden, und Abends von jetzt auf gleich Schüttelfrost, zwei Stunden später 39,5°... #augen
Wir haben es so gemacht, dass mein Mann zwei Tage zu Hause geblieben ist. Es ging nicht anders, war total schlapp, hab am Mittwoch fast nur geschlafen, und meine Maus war ja auch total quengelig.
Rechtlich ist es ja so, dass man bis zu 10 Tage im Jahr entweder zur Betreuung eines kranken Kindes zu Hause bleiben darf, oder zur Betreuung des Kindes sofern die eigentliche Betreuungsperson ausfällt. Bei uns traf dann mal eben so beides zu ;-) Wie das finanziell geregelt ist ist von AG zu AG unterschiedlich, manche bezahlen weiter, bei manchen muss man Krankengeld bei der KK beantragen.

Gute Besserung! #klee

Beitrag von schwilis1 19.11.10 - 09:28 Uhr

die familie mit einspannen. wenn ihr shcon das glück habt dass oma im haus wohnt, dann sie bitten zu helfen (zumal sie es mit sicherheit gerne macht, meine mom wäre bestimmt ausgeflippt vor freude wenn sie ihr enkelchen hätte hüten duerfen)
oder mann bietten zu hause zu bleiben.

fakt ist, du musst dich kurieren, so richtig. ich wär 3 wochen fett erkältet mit ner sinusitis. und konnt mich nicht erholen weswegen es dann 3 wochen gedauert hatte, weil einfach niemand da war/ist der mich hätte entlasten koennen.
irgendwann bin ich dann so ausgetickt und hab meinem sohn seinem Vater mit der gepackten wickeltasche in die hand gedrückt und beide weggeschickt damit ich mich mal ein paar std hinlegen konnte. danahc ging es mr schnell besser

Beitrag von daisy80 19.11.10 - 10:01 Uhr

Ich weiß grad auch nciht so recht, was ich machen soll. Bin total erkältet und vergrippt, Junior hängt mir am Schlapp und ich bin unter der Woche alleine. Mein Männe sutdiert und muss zusehen dass er fertig wird und kann nicht herkommen. Meine Mutter arbeitet selbst und sonst ist auch schwierig.
Ich muss halt einfach durch und hoffen, dass ich schnell genug wieder fit werde.
So, und nu leg ich mich wieder aufs Sofa, so lange Leo alleine spielt ;-)