Wer kann mir einen guten Hustensaft empfehlen ???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tami1982 19.11.10 - 08:38 Uhr

Hi ihr #herzlich

Frage steht ja schon oben...war am Dienstag schon beim Arzt aber so wirklich scheint der Hustensaft nicht zu wirken #gruebel Husten dauer ja immer etwas...aber wollte mal fragen was bei euren Kindern immer so am besten wirkt !!

GglG Daniela

Beitrag von schokoholic 19.11.10 - 08:55 Uhr

Hi,

also es kommt auf den Husten an-wenn es Reizhusten ist,helfen Honig oder Monapaxsaft ganz gut,ansonsten Prospansaft gegen schleimigen Husten.

Gute Besserung,Schoko

Beitrag von marlene75 19.11.10 - 09:14 Uhr

Hi! Wir sind auch schon seit Beginn hustengeplagt: wenn unser Kleiner wirklich schlimm hustet gebe ich ihm zur Beruhigung des Hustens Schwarzen-Rettich-Saft.
Rettich von innen trichterförmig aushölen und einfach mit Knadiszucker auffüllen. Nach etwa einem halben Tag läuft unten Saft raus. Davon ein bis zwi Mal einen Teelöffel am Tag - den Rest abgiessen und dann kannst Du ihn ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.
Hat keine Nebenwirkungen, ist schnell gemacht und bei unserem Dauerhuster hilft es!
Ganz wichtig bei Husten ist das Kind hoch zu lagen, damit der Schleim abläuft. Wir haben unseren Kleinen tlw. fast senkrecht schlafen lassen. Bei uns hat auch immer Zitronenwickel sehr gut geholfen. Zitrone auspressen und mit warmen Wasser vermischen. Mullwindel o.ä. einweichen, und feucht um die Brust des Kindes legen, dann noch ein Handtuch drumrum und Body drüber , so etwa eine halbe Stunde- sieht aus wie ein Michelin-Männchen, hilft aber ehrlich gut.
Außerdem hänge ich ein feuchtes Tuch ans Bett und schmiere ihn mit Bronchial-Öl ein.
Verzichte auf Milch- und Milchprodukte, das verschleimt noch zusätzlich.
Und die Säfte: das meiste hat bei uns nicht geholfen und wir haben einige probiert. Das Problem ist : wenn die Wirkung nachlässt, kommt der Husten umso stärker durch....
Alles Gute
Marlene

Beitrag von engelchen28 19.11.10 - 09:15 Uhr

wer dir einen guten hustensaft empfehlen kann? der ARZT!!! du fragst doch nicht ernsthaft in einem laienforum, welcher saft für dein kind am besten ist. es gibt 'zig arten von husten, da gibt es nicht DEN saft...!

Beitrag von nana141080 19.11.10 - 09:40 Uhr

#rofl es gibt KEINE zig Arten von Husten.
Husten ist die am besten zu diagnostizierende Krankheit. Schleimig oder trocken. Und alles was darüber geht wird man merken. Bronchitis oder LE z.B.! Aber da schadet ein pflanzlicher oder homöopathischer Saft NICHT zusätzlich!!!

Ich empfehle immer Monapax Saft zur Nacht und am Tage Prospan(letzte Mal um 16Uhr geben) oder Contramutan in Höchstdosis.

Nana

Beitrag von sternchen373 19.11.10 - 10:06 Uhr

Natürlich gibt es verschiedene Arten von Husten:

- trockener Reizhusten
- produktiver Husten (mit Schleim)
- laryngialer Husten (vom Kehlkopf her, auch bei Pseudocroup)
- obstruktiver Husten (bei spastischer Bronchitis)...

Und man wird eben nicht alles andere merken, denn manche Lungenentzündungen kann man beim Abhorchen eben NICHT hören, sondern nur durch ein Röntgenbild feststellen!!! #aha

An die TE:

nicht so schnell verzweifeln ;-) , der Sinn eines Hustensaftes ist es ja, dass die Kinder erstmal verstärkt husten, um den Schleim abzutransportieren. Wenn es jedoch nach 1 Woche noch nicht besser wird, dann lieber nochmal zum Doc - vielleicht braucht man ja doch einen anderen Wirkstoff.

Alles Gute,
Anja. #winke

Beitrag von nana141080 19.11.10 - 15:06 Uhr

Nein, alles was anders ist als schleimiger Husten oder trockener, ist eine Veränderung und eine eigenständige Krankheit.

Natürlich kann man Lungenentzündungen HÖREN. Ein guter KINDERarzt hört das bei kleinen Kindern sogar. Ein Röntgenbild gibt lediglich Aufschluß darüber wieviel Schleim in der Lunge ist und welche Areale betroffen sind.#aha

Bitte, stell hier keine Behauptungen auf die nicht stimmen#augen

Chemische Hustensäfte werden zum Glück eh nicht mehr von guten KINIDErärzten verschrieben da in zig Studien bewiesen wurde das sie nix bringen. Deswegen kann man ruhigen gewissens pflanzliche und/oder homöopathische Hustensäfte zur Unterstützung verwenden!

Und, es heißt PSEUDOKRUPP. Wenn du schon bei Wikipedia nachliest, dann verwende die Schlagworte richtig!

Beitrag von sternchen373 19.11.10 - 19:46 Uhr

Meine Liebe,

eine Freundin von mir ist Kinderärztin und ich selbst arbeite seit 10 Jahren im kinderärztlichen Notdienst, also versuch nicht, mich zu belehren und tu hier nicht so, als wärst Du allwissend!

Oder bist Du etwa selbst Ärztin? #schock #rofl

PseudoCROUP ist die eigentliche Schreibweise, KRUPP ist nur eingedeutscht und mittlerweile allgemein akzeptiert und übernommen.

Aber ich hab jetzt auch gar keine Lust mehr, zu diskutieren...

Gruß,
Anja.

Beitrag von nana141080 19.11.10 - 20:33 Uhr

Ja is klar#gaehn

PseudKRUPP kommt vom eigentlichen KRUPPhusten. Und nciht vom Crouphusten#klatsch

Na da will ich mal hoffen das du als Sekretärin???!!!im Kindernotdienst nicht ähnlich falsch berätst:-p

Ich bin nicht allwissend. Aber ziemlich gut im ganzheitlichen Behandeln von Krankheiten.

Tschüß

Beitrag von sternchen373 19.11.10 - 20:48 Uhr

#rofl #rofl #rofl

Fremdsprachen sind wohl nicht so ganz Dein Ding...

Nur mal so zur Nachtlektüre:

http://www.medhost.de/health/childhood-disease/pseudocroup.html

Für Dich habe ich echt nicht mal mehr ein ganzheitliches :-p Lächeln übrig!

#klatsch

Beitrag von nana141080 19.11.10 - 20:55 Uhr

Gott bist du blöde....
Du kannst doch nicht behaupten das etwas HIER so heißt wie du es sagst und dann die lateinischen Bezeichnungen rausholen bzw. raussuchen das es das Wort wohl gibt. Nur in einer anderen Sprache!

Du bist echt bemitleidenswert. hast ja lange gebaraucht zum Google...
Sorry, ich habe mehr zu tun als dir zu erklären das du besser keine ratschläge gibst....überlass das doch deinen Chefs.

Beitrag von sternchen373 19.11.10 - 21:14 Uhr

Oh ja, ich armes, dummes bemitleidenswertes Ding! #heul

Huch, nicht dass ich noch zerfließe vor Selbstmitleid...

Warum kannst Du eigentlich nicht vernünftig diskutieren und musst immer beleidigend und unverschämt sein? #kratz

Ach lass lieber, eigentlich will ich es gar nicht wissen.

Beitrag von schokoholic 19.11.10 - 09:42 Uhr

HALLO erstmal... #winke



Lies doch mal richtig!!! #augen

Sie war beim Arzt...Natürlich kann man sich mit anderen Müttern austauschen-dafür ist ein Forum da...

Laß Deine miese Laune doch woanders raus.

Schoko

Beitrag von engelchen28 19.11.10 - 10:44 Uhr

"sich austauschen" ist etwas anderes, als "medikamente empfehlen" - und dann noch von laien, ohne beschreibung des hustens, ohne das kind zu sehen #augen...na, immer rein damit!!!
miese laune? nein! aber verstand #freu!
liebe grüüüüße #:-)!

Beitrag von tami1982 19.11.10 - 12:00 Uhr

Danke erstmal an alle die mir ernsthafte Antworten gegeben haben ;-) Ich war ja schon beim Arzt gewesen wir haben AmbroHexal Saft verschrieben bekommen, es ist weder eine Bronchities noch eine Lungenentzündung !!!

Wollte einfach nur mal wissen was ihr so für Hustensäfte verschrieben bekommt und was bei eurem Kind am besten hilft, habe mir aber schon fast gedacht das es so einige Mütter gibt die nur drauf warten ihren Dampf hier abzulassen ;-)


GglG und ein schönes Wochenende, Daniela :-)

Beitrag von danii1975 19.11.10 - 10:20 Uhr

Hi,

was hat er dir denn augeschrieben???
Wir bekommen immer den Capval Hustensaft (ist mit Orangengeschmack), der ist gegen Reizhusten und wirkt auch, wenn man ihn nach Packungsbeilage nimmt.
Dieser ist aber Verschreibungspflichtig, falls du einen anderen bekommen hast solltest du nochmal zum Doc und das abklären, das der Hustensaft nichts bringt.

Gute Besserung
Danii

Beitrag von 081075 19.11.10 - 10:32 Uhr

Hi,
also ich schwöre auf Monapax Saft bei meiner Tochter (3 1/2 Jahre)!
Schmeckt noch dazu lecker! Ein feuchtes Tuch über die Heizung hilft auch.
Und Babix Tropfen, die kann man auf Unterhemd oder auf den Pulli geben, dann bekommt man besser Luft!
:-D
Hoffe es ist bald besser bei euch!
LG

Beitrag von katjafloh 19.11.10 - 10:53 Uhr

Bronchipret Saft.

LG Katja

Beitrag von jacky1983 19.11.10 - 11:15 Uhr

Ich gehe in die Apo und da wird mir was empfohlen.
Ich weiß garnicht mehr, was das war, hat aber geholfen.

Vielleicht mal nachfragen, vielleicht berät man dich ja auch so gut wie mich. :-D

lg