Was würdet ihr tun? Kaiserschnitt oder spontan versuchen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lana-christin 19.11.10 - 08:57 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben!

Bin eigentlich stiller Mitleser, aber nun wo die Wochen bis zur Geburt immer weniger werden, habe ich doch eine Frage.

Ich bin nun bei 30+6, es ist meine 3. Schwangerschaft.
Meine Tochter wurde vor 8 Jahren spontan geboren, jedoch nach 34stündiger Wehenzeit mit Wehentropf, weils von alleine nicht voran ging. Sie hatte einen Kopfumfang von 34 cm und man musste ihr dann noch mit Saugglocke und Zange auf die Welt helfen. War jedenfalls ne heftige Geburt #schwitz...
Die zweite Geburt wurde dann ein geplanter Kaiserschnitt, da der Kopfumfang meines Sohnes 38cm betrug. Hatte heftige Schmerzen danach und es war auch echt nicht so toll.

Nun bin ich mit meinem dritten Baby schwanger, noch liegt er falsch rum #zitter. Meine FÄ meinte schon am Anfang der Schwangerschaft das es wohl auf einen KS hinausläuft, wenn der KU über 34cm liegt.

Nun zu meiner Frage, sie meinte gestern ich solle mich schon mal mit dem Gedanken anfreunden das es wohl wieder ein KS werden wird. Und ich hab soooo Angst. Andererseits ist es sicherer für mich und den kleinen Wurm, wenn ein Kaiserschnitt gemacht wird. #zitter#zitter

Bin mal gespannt wie eure Meinungen dazu sind und was ihr machen würdet.

Beitrag von maeusekrieger 19.11.10 - 08:59 Uhr

Hi!
Ich denke, das kannst nur du selbst entscheiden. Hast ja eh schon einen Vergleich. Ich selbst hatte auch beides, erst einen geplanten KS und dann eine Spontangeburt. Egal wie das Kind liegt od. wie groß es ist, ich würde mich nie mehr für einen KS entscheiden.
lg

Beitrag von lana-christin 19.11.10 - 09:02 Uhr

Dann wars bei dir auch so schlimm???
Habe einfach nur Angst, dass was mit meinem Kleinen passiert, nur dadurch, dass ich mir die Schmerzen ersparen will.

Beitrag von maeusekrieger 19.11.10 - 09:06 Uhr

Ja, für mich war der KS im Vergleich zur Spontangeburt (und die war auch seeeehr lang und anstrengend, 54 cm und 3720g...) eine Tortur. Ich würde mir eine private Hebamme nehmen (hab ich diesmal) und ein gutes KH und mich drauf verlassen, dass die sofort eingreifen, sollte etwas nicht so verlaufen wie gewollt. Mein Arzt hat immer gemeint bei der BEL "versuchen Sie es doch, es zeichnet sich dann eh ab, ob es funktioniert od. nicht. Und wenn nicht, ist alles für den KS bereit und es geht ruckzuck". Ich hab mich damals nicht getraut - leider (in meiner Familie gab es sooo viele Steißgeburten bei Erstgeborenen, z.B. mein Vater mit 4 kg...) und mir gings nach dem KS echt dreckig. Aber wie gesagt: entscheiden musst das du!
lg & alles Gute!

Beitrag von ladyphoenix 19.11.10 - 09:01 Uhr

Guten Morgen,
also ich würde immer zum Wohle des Kindes und meiner Gesundheit handeln. Wenn für dich oder das Baby eine akute Gefahr besteht, würdest du es normal entbinden, dann lass einen KS durchführen. Wenn aber keine gesundheitlichen Bedenken bestehen, die Geburt 'nur' anstrengend wäre weil der Kopp so groß ist, entbinde normal. Ein KS ist immer eine volle Operation mit allen Risiken und Nebenwirkungen, aber das weißt du ja schon.
Ich hatte damals auch einen KS und wenn es diesmal nicht ganz unbedingt sein muss, kommt Würmchen Nr 2 normal.

Liebe Grüße
LadyPhoenix

Beitrag von motorradtinchen 19.11.10 - 09:11 Uhr

Also das mit dem Kopfumfang irritiert mich jetzt schon ein wenig! Meine Maus hatte einen KU von 36,5 cm und ich hatte einen traumhaft schöne, vergleichsweise einfache und schnelle Geburt! Ich verstehe nicht, warum wegen eines KU von über 34 cm ein KS gemacht werden soll?! Zumal das ja alles nur Schätzwerte sind...
Ich denke, du musst entscheiden, womit du dich wohler fühlst! Da gibt es wohl kein richtig oder falsch!

Alles Liebe, Tina