Bin ich wirklich so unnormal??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von bergle85 19.11.10 - 09:01 Uhr

Hallo zusammen,

so langsam habe ich das gefühl, dass ich unnormal bin.

Ich bin mit meinem Freund jetzt fast 9 Jahre zusammen.
Doch die Gefühle Ihm gegenüber haben sich bis heute nicht ins negative verändert, was mir aber aus meinem "Freundeskreis" nicht wirklich jemand glauben will.

Aber ich liebe meinen Freund jeden Tag ein bisschen mehr und ich bekomme heute noch ab und an Bauchkribbeln, wenn ich höre, dass die Haustüre aufgeht und er richtung wohnungstür kommt #verliebt
Genauso habe ich noch sexuelles verlangen nach ihm wie am ersten tag. natürlich nicht jeden tag, aber schon oft. #schein

Und es gibt so viele, die mir sagen, dass dies fast nicht möglich sein kann da sich diese gefühle wie das bauchkribbeln und so nach ein paar jahren verlieren.

Bin ich soooooo unnormal??

Lg Moni

Beitrag von ninnifee2000 19.11.10 - 09:04 Uhr

Bei mir ist es genauso wie bei dir.

Ich habe aber auch das Gefühl, dass das unnormal ist.

Beitrag von lichtchen67 19.11.10 - 09:09 Uhr

Du bist 23 und hast ne 9-jährige Beziehung #schock?? wow.

Warum sollte das unnormal sein, wenn man sich liebt? Ich war 22 Jahre lang verheiratet.....17 Jahre lang war ich ziemlich glücklich damit, hatte guten Sex und hatte ab und an auch immer noch dieses Kribbeln.. das hat man in längeren Beziehungen natürlich nciht mehr täglich und nicht mehr bei jeder Berühung oder bei jedem Gedanken an den anderen aber in bestimmten Situationen schon....

Ich finde das ziemlich normal.

Lichtchen

Beitrag von 6woche.1 19.11.10 - 09:32 Uhr

Hallo



Wieso gleich den #schock? ich bin 24J und mein Mann sind am Sonntag auch 9 Jahre zusammen und 6 Jahre davon verheiratet #verliebt hab ihn also mit 15 J kennengelernt.




Lg Andrea

Beitrag von lichtchen67 19.11.10 - 09:49 Uhr

Den #schock weil ich das einfach wow finde.

ist doch schön, wenn das so gut klappt, aber doch eher ungewöhnlich, meinst Du nicht?

Ich habe Freunde, die sind Mitte vierzig und zusammen seit sie 15/16 sind, für beide die erste Liebe und immer noch super glücklich und strahlen das auch so aus, mein Vorzeigepaar ist das, lach. Klasse finde ich das.

Lichtchen

Beitrag von bergle85 19.11.10 - 09:33 Uhr

Hallo Lichtchen,

ja, ich war 14 als wir zusammen gekommen sind.

Wir haben uns beide eigentlich nicht länger als 14 Tage gegeben #rofl
Haben uns davor eigentlich nur flüchtig gekannt und dann hat es geschnaggelt #schein

Unsere Freunde (also die, die uns beide kannten) haben aber von anfang an gesagt, dass es entweder sofort wieder auseinander geht oder dass es ewig hält.

Ja, und im Moment sieht es so aus, als würde es länger halten. Gott sei dank. Ich will meinen Freund nie wieder verlieren.

Bin total glücklich mit ihm. Jetzt fehlt nur noch ein kleiner sonnenschein in unserer Beziehung, aber das will noch nicht so richtig klappen :-(

Lg Moni

Beitrag von stubi 19.11.10 - 09:13 Uhr

Was interessiert es dich, was andere denken? Du weißt doch am besten, wie du dich fühlst.

Ich liebe meinen Mann seit 17 Jahren und auch da ist noch ab und an ein gewissen Bauchkribbeln da. In bestimmten Situationen eben, nicht mehr täglich, aber es ist da, z.B. wenn er paar tage unterwegs ist, wenn ich ihm beim Bauen auf dem Grundstück zuschaue etc.

Und Sex? Ich könnte täglich über ihn herfallen, er mag nicht ganz so oft, aber wir haben einen guten Mittelweg gefunden.

Ich würde jetzt nicht sagen, dass ich ihn jeden Tag ein bißchen mehr liebe, aber ich liebe ihn und die Liebe hat sich verändert, sie ist tiefer und auch ruhiger geworden. Ich fühle mich eben gut in seiner Gegenwart und ich fühle mich auch gut, wenn er mal nicht da ist, weil ich weiß, er kommt wieder und dann ist auch das Bauchkribbeln eben oft da.

Beitrag von bergle85 19.11.10 - 09:30 Uhr

Ja, genauso ist es bei mir auch.

Mein Freund ist Zimmermann und arbeitet jetzt in einem Büro als Bauleiter. aber wenn er mal wieder sein Zimmermanns-Handwerk durchführt, und ich ihn dabei sehe, dann könnte ich durchdrehen vor lauter kribblen und so #verliebt

Lg

Beitrag von leopoldina1971 19.11.10 - 09:13 Uhr

Normal ist es aber leider, wenn dein Partner dieses Kribbeln nach 9 Jahren nicht mehr hat. Was nicht heißen muss, dass er dich nicht lieben würde.#schein


Nichts für ungut.
Ich freue mich für dich.

Lg

Beitrag von hase89 19.11.10 - 09:30 Uhr

Ich finde das ein super Vorbild für eine geniale Beziehung, das ist gar nicht unnormal, ich finde das echt super!!!

Alles Gute weiterhin für eure großartige Liebe!!!

Beitrag von liebespfeil 19.11.10 - 10:13 Uhr

finde das auch nicht unnormal!
ich bin jetzt auch schon viele jahre mit meinem partner zusammen (sind beide über 30) und die liebe wächst einfach. hatte auch noch nie ein negatives gefühl #kratz im gegenteil!
hatte ich bei keinem vorher. topf hat sozusagen deckel gefunden ;-)

vielleicht haben deine bekannten einfach nur noch nicht DIE liebe gefunden und meinen einfach, dass es in deren beziehung normal ist, dass negative gefühle aufkommen? DAS wäre für mich nämlich nicht normal!

Beitrag von anikalein2 19.11.10 - 11:23 Uhr

Das ist wirklich ungewöhnlich. Aber es ist doch nicht unnormal, du kannst dich freuen, wenn es so ist. Das kann doch dann nur wahr liebe sein und zeigt, dass ihr für immer und ewig zusammen sein könnt.
Die die sagen, dass du unnormal bist sind denke ich nur neidisch :) wäre ich auch^^

Beitrag von seelenspiegel 19.11.10 - 12:59 Uhr

Auch wenn ich es schön finde was Ihr aneinander habt, und mich Für Dich und Deinen Schmatzepuffer freue, finde ich es weniger schön, so einen Bauchpinsel Thread zu schreiben.

Willst Du andere, denen es nicht so geht damit runterziehen....oder damit angeben? Freu Dich doch einfach dass es so ist.

Wozu soll so ein Beitrag gut sein?

"Ohhhh...mir gehts ja so gut..." "Oh ja...mir auch" "Oh ...mir sogar noch besser" "ui...und mir am allerbestesten" "und mir immer zweimal mehr wie Dir" .............?

<<<Bin ich soooooo unnormal?? >>>

Nö....aber sooooooooooo aussergewöhnlich ist Deine Situation eigentlich auch nicht.

Aber schön wenn mal drüber geredet wurde, gell? ;-)

Beitrag von rosenrot1974 19.11.10 - 13:13 Uhr

Ne, ich find sie auch nicht so aussergewöhnlich...

Ich finde meinen Freund -nach zugegebenermassen "erst" drei Jahren Beziehung oder nicht-Beziehung (on-off)- immer noch wahnsinnig toll und total sexy! #verliebt

Allerdings kenne ich ganz sicher auch negative Gefühle ihm gegenüber... Vielleicht sogar mehr als mir lieb wäre... #schrei

Und ich find auch, dass Dein Thread so´n bisschen nach: "Schaut her, schaut her wie toll ich es habe" klingt... Na ja, irgendwie ja nicht so ganz unmenschlich dieses Verhalten... Auch wenn gleichzeitig zum #augen.

Rosenrot

Beitrag von zeitblom 19.11.10 - 13:59 Uhr

Ich finde Dich auch nicht unnormal. Millionen nehmen und bleiben beim Erstbesten und fuelen sich gut dabei....