Gründe für Beckenendlage

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von antoinette2007 19.11.10 - 09:15 Uhr

was wurden euch für gründe genannt, warum ihr eine be lage habt?


bei mir wurde
zu kurze nabelschnurr
das kind weiß dass es nicht durchpasst
verwachsungen von alten op narben
genannt.

Und bei euch?

Beitrag von jurbs 19.11.10 - 09:23 Uhr

keinerlei Gründe - die Kinder liegen eben so, punkt

Beitrag von uvd 19.11.10 - 09:30 Uhr

- die kinder finden es bequemer so
- die haltung der mutter (nach hinten gelehnt sitzen) verengt das untere segment, so daß sie sich nicht gerne umdrehen und lieber kopf oben bleiben, weil so mehr platz ist
- weil sie noch viel platz haben (gerade wenn es nicht das erste kind ist) und sich erst mit wehenbeginn drehen
- keine besonderen gründe sondern "einfach so"


BEL ist eine normale geburtslage (längslage), wenn auch nicht so häufig wie SL.
alle längslagen können normal geboren werden.

hier ein artikel zur optimalen geburtsform bei BEL
(von Dr. Michael Krause, Klinikum Nürnberg Süd):
http://www.doula-ortenau.de/material/bel.pdf

wunderschöne bilder einer geplanten BEL-hausgeburt (fußlage):
http://www.birthingway.com/footling_breech.htm

zwei videos von BEL-wassergeburten:
http://www.youtube.com/watch?v=jD5939e5PZ8
http://www.youtube.com/watch?v=YaX2lHQQGRE

video einer BEL-hausgeburt ("Klappmesser-Position")
http://www.homebirth.net.au/2010/01/frank-breech-video.html

artikel "Beckenendlage - das Nürnberger Modell"
http://zeitung.hebammen.at/2001/1_01.htm

Beitrag von michback 19.11.10 - 09:30 Uhr

Hallo,

meine Nichte war BEL und meiner Schwägerin wurde gesagt, dass sie zu wenig Fruchtwasser hat und es so die Kleine schwer hat sich noch mal zu drehen.

Es haben auch keine Versuche der Wendung funktioniert.

Das mit dem nicht durchpassen halte ich pers. für Blödsinn. Zum einen hätten sich dann bei mir beide stur hinsetzen müssen (passten nicht durch) und zum anderen, woher soll das Baby wissen ob da durch passt? Das Argument mit der Nabelschnur kann ich nachvollziehen. Die Verwachsungen der alten Narben nicht. Warum sollte das ausschlaggebend für die Lage des Kindes sein?

LG
Michaela