Metformin Zyklus regeln? Bei wem hats geklappt?!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von babypower1 19.11.10 - 09:24 Uhr

Guten Morgen Ihr Süßen...


Ich wollte mal fragen wer von euch Metformin nehmen muß? Ich soll das nehmen weil ich Insulinresistens bin und es soll meinen Zyklus regeln.. Hat sich euer Zyklus damit regeln lassen? Wenn ja wann habt Ihr eine besserung gemerkt? Außer nebenwerkungen merke ich noch nichts..Habe es erstmal abgesetzt wegen den neben wirkungen. Möchte Montag damit langsam wieder anfangen. Hoffe das die nebenwirkungen weg bleiben...

Freue mich über viele antworten...Schönen Tag wünsche ich euch...


LG Nadine

Beitrag von sunnysunshine1984 19.11.10 - 09:28 Uhr

Hallo Nadine,

ich hatte zwar schon vorher einen regelmäßigen Zyklus, kann dir aber evtl einen Tipp wegen den Nebenwirkungen geben...

1. ganz langsam einschleichen lassen!
2. weniger Kohlehydrate essen

Ich habe mich nach LowCarb ernährt und hatte bei dem Versuch dann keine Probleme mehr mit metformin. Grundsätzlich soll die LowCarb-Ernährung generell bei PCOlern helfen. Natürlich auch langfristig!

Vllt googlest du mal danach.

Viel Erfolg!

Sunny

Beitrag von sterretjie 19.11.10 - 09:32 Uhr

Bei mir hat Metformin nach 1 Monat schon geholfen das ich wieder mein Regel bekommen habe. Die Nebenwirkungen lassen auch nach und irgendwann verschwinden die. Es loht sich wirklich.

Beitrag von babypower1 19.11.10 - 22:08 Uhr

Danke schön Sterretjie für deine Antwort... Ich hoffe das es bei mjir auch hilft,,,

LG nadine

Beitrag von babypower1 19.11.10 - 22:06 Uhr

Danke schön sunny für deine Antwort...Ich ernähre mich nach der Logi methode das ist glaube ich das gleiche wie Low Crab. Und es klappt super.. Metformin habe ich heute wieder angefangen. Möchte es nochmal versuchen.. Hoffe das es besser wird mit den nebenwirkungen..

LG Nadine

Beitrag von nadinchen2010 19.11.10 - 09:38 Uhr

Hi Nadine ;)

Also ich nehme das Metformin auch jetzt seit 2 1/2 Monaten ca. und siehe da mein Zyklus hat sich von 55-72 Tagen auf 33-41 reguliert.

Also der 1. Zyklus war bei 54(zudem hatte ich es erst kurz am Ende des Zykluses genommen)

2.Zyklus war 33 Tage(verbunden mit Clomi)

3. ist der anstehende, hoffe natürlich es kommt zu keinem Ende durch Schwangerschaft :) aber wenn es wieder nicht so sein sollte, dann bin ich bei 40-41

Und dieses ist doch schon mal ein Erfolg.


Also ich kann dir einige Tipps geben, wie du den Nebenwirkungen adé sagen kannst :-p

Am Besten hilft es mir während oder nach dem Essen das Met zu nehmen und wie gesagt, versuchen dich gesund zu ernähren, das ist das A und O denke ich mal.
Ab und an habe ich persönlich noch etwas Durchfall, aber damit kann ich leben.

glg und viel Erfolg#winke

Beitrag von babypower1 19.11.10 - 22:11 Uhr

Danke schön nadinchen2010 für deine antwort...Das hört sich ja super toll bei dir an.. Ich hoffe das es bei mir auch klappt...bin heute wieder mit metformin angefangen.. Hoffe das die nebenwirkungen nicht wieder so stark werden... Gesund ernähren mache ich schon nach der logi methode...und das klappt super...


Danke

LG nadine

Beitrag von nadinchen2010 20.11.10 - 10:56 Uhr

Ich wünsche dir ganz viel viel Erfolg :-) Natürlich kann es vorkommen, dass du am Anfang desöfteren auf die Toilette gehen wirst, das war bei mir auch so und ist ab und auch noch so.

Aber das überstehste alles für den langersehnten Kinderwunsch ;-)

glg

Beitrag von sasse0385 19.11.10 - 10:15 Uhr

Hey Nadine....

ich nehme auch Metformin und bei mir hat es mit dem Zyklus geklappt...ist wieder regelmäßig geworden....

Hast du so schlimme Nebenwirkungen das du es absetzen musstest???

Drücke dir die Daumen das es bei dir auch klappt und du weiter planen kannst!!!

LG Sasse

Beitrag von babypower1 19.11.10 - 22:14 Uhr

Danke sasse für deine antwort...

Ich hatte schrecklich dollen Durchfall aber das schlimmste waren die täglichen Bauchkrämpfe. Konnte manchmal noch nicht mal mehr treppen steigen... Brauchte deswegen mal ne pause...Bin heute aber wieder angefangen..Und hoffe das die nebenwirkungen dieses mal nicht so stark werden... Habe ja noch hoffnung wenn der zyklus sich regelt das ich doch noch auf normalen wege schwanger werden kann.


LG Nadine

Beitrag von xxlenixx 19.11.10 - 12:51 Uhr

Hallo,

ich kann das mit den Nebenwirkungen gut verstehen, hatte über Monate Durchfall, bis ich darauf kam wovon hauptsächlich... Milch. hab schon öfter gelesen, dass man vom Metformin eine Laktoseintolleranz bekommt. Meine Ärztin hat mir dann auch laktosefreies Metformin verschrieben und es ging dann besser und nach ein paar Monaten ist alles ok. Im letzten Jahr bin ich dann auch schwanger geworden, ob es nun mit am Metformin lag #kratz keine Ahnung...

Viel Glück

Beitrag von babypower1 19.11.10 - 22:16 Uhr

Danke für deine antwort...Das hört sich ja interesant an..bin heute wieder angefangen und werde mal auf mich achten und meine ärztin im Kiwu fragen...

danke

LG nadine

Beitrag von trotzkopf951 19.11.10 - 14:05 Uhr

Hallo,
Nehm es jetzt auch seid zwei Zyklen, hatte immer 28 Tage Zyklen und die sind auch weiterhin so - ausser das PMS ist bei mir weniger geworden :-).
Nebenwirkungen noch etwas Durchfall dann und wann - trinke aber nun absolut keinen Kaffee mehr - brech (wahrscheinlich Milch ).

und.... ernähre mich seitdem gesünder!


Erhoffte Nebenwirkung: Schwangerschaft leider bis jetzt noch nicht;
aber bin voller Zuversicht!

LG trotzkopf

Beitrag von babypower1 19.11.10 - 22:17 Uhr

Danke schön für deine antwort...

Ich drücke dir die Daumen das sich bald eine schwangerschaft bei dir eintritt..

LG Nadine

Beitrag von a-fire-inside 19.11.10 - 15:09 Uhr

ich habe pco und hatte garkeinen zyklus... die mens kam im abstand von über 90 tagen und auch nur sehr schwach

nach 3 monaten metformin habe ich dann meine mens ganz normal bekommen und im zyklus danach auch einen spontanen eisprung #huepf

dieser zyklus läuft gerade noch und ich bin heut es+16... von mens noch nix in sicht und ich hoffe das bleibt so. würde so gerne in den nächsten tagen einen pos test in den händen halten

Beitrag von babypower1 19.11.10 - 22:20 Uhr

Danke schön für deine antwort...

Ich drücke dir die daumen für einen pos test... Ich hoffe auch das ich so was auch mal schreiben kann..Nächstes Jahr soll die künstliche befruchtung starten..Hoffe ja noch auf natürlichen weg schwanger zu werden...Die hoffnung soll man ja nie aufgeben...

LG Nadine