steuerklasse

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von julia05 19.11.10 - 09:30 Uhr

hallo.
ich bin zur zeit in elternzeit und beziehe neben meinem elterngeld noch etwas algII. ab august werde ich wieder anfangen zu arbeiten (20 std. die woche). mein freund ist in ausbildung und bezieht seine ausbildungsvergütung. nächste woche werden wir heiraten. bis jetzt haben wir beide lohnsteuerklasse 1. ich würde gerne wissen wie wir die steuerklassen wechseln sollen und ob das in der jetzigen situation (also bis ich wieder arbeite) überhaupt was ändert?
danke

Beitrag von goldie99999 19.11.10 - 09:52 Uhr

Wenn ihr nächste Woche heiratet kommt ihr rückwirkend für das ganze Jahr 2010 in den Genuss des Ehegattensplittings.

Ihr solltet die Lohnsteuerklassen für das kommende Jahr ändern (er 3, Du 5), in diesem Jahr spielt das keine Rolle mehr bzw. lohnt den Aufwand nicht. Steuervorteile (oder eben Nachteile durch den Progressionsvorbehalt des Elterngeldes) erhaltet ihr dann mit der Einkommensteuererklärung für 2010.

Grüße, Goldie

Beitrag von sini60 19.11.10 - 09:55 Uhr

Wenn dein Freund noch in der Ausbildung ist, wird er vermutlich gar keine Steuern zahlen. Dann könnt ihr steuerlich auch durch eine Heirat nichts rausholen.
In Steuerklasse 3 sollte nachher derjenige, der die meisten Steuern zahlt.

LG
sini

Beitrag von connykati 19.11.10 - 10:18 Uhr

Also DAS stimmt definitiv NICHT!!!

Ich habe auch während meiner Ausbildung geheiratet und habe in die Steuerklasse 5 gewechselt und mein Mann in die 3.

Ich hätte im 3. Lehrjar 440 Euro brutto bekommen, habe aber netto nur 289 Euro raus gehabt. Da mein Mann aber sehr gut verdient hat, war uns das relativ egal ;-)

Bitte vorher genau schauen, wer dann was bei welcher Steuerklasse an Abzügen hat - ein Ausbildungsverhältnis schützt einem NICHT davor, Steuern zahlen zu müssen.

Viele liebe Grüße,
Konstanze

Beitrag von julia05 19.11.10 - 10:24 Uhr

ist das dann, solange ich in elternzeit bin, am besten wenn mein freund in 3 ist, da ich ja nichts verdiene und wir danach wechseln- ich 3, er 5? ich verdiene auch bei teilzeit um einiges mehr wie er

Beitrag von sini60 19.11.10 - 11:06 Uhr

Ja, dann nimmst du die 3.

Beitrag von sini60 19.11.10 - 11:05 Uhr

Du hast definitiv keine Steuern sondern nur Sozialabgaben gezahlt. Ich glaube erst ab einem Brutteverdienst ab 1000,-- € fängt man an Steuern zu zahlen. Deshalb war es bei dir egal ob 3 oder 5.

Beitrag von karin3 19.11.10 - 12:05 Uhr

Hallo,

wechselt beide in Steuerklasse 4. Dann habt ihr beide ein besseres Gefühl wenn ihr auf den Lohnzettel schaut. Ansonsten kann es schell passieren, dass einer das Gefühl bekommt das sich arbeiten nicht lohnt.

Gruß Karin

Beitrag von sini60 19.11.10 - 12:54 Uhr

Das ist Augenwischerei.

Beitrag von karin3 19.11.10 - 20:10 Uhr

Wieso Augenwischerei?

Beitrag von manavgat 19.11.10 - 16:53 Uhr

Warum willst Du heiraten?

Du wirst erheblich weniger Geld zur Verfügung haben, was letztlich den Kindern fehlt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von julia05 19.11.10 - 20:13 Uhr

Warum habe ich dann weniger geld?

Beitrag von manavgat 20.11.10 - 10:31 Uhr

Allein erziehenden Zuschlag fällt weg.

Gruß

Manavgat

Beitrag von julia05 20.11.10 - 11:09 Uhr

da wir schon zusammen wohnen bekomme ich den sowieso nicht und sein mietanteil wird mir jetzt auch schon abgezogen. haben also weder vorteile noch nachteile