Dumme Frage-Sorry

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von nika85 19.11.10 - 09:46 Uhr

Hallo ihr Lieben....
Das meine Frage etwas dumm ist habe ich ja bereits schon geschrieben#hicks
Also, es geht ums Testen....Ich bin gerade etwas verwirrt. Auf den meisten Tests steht ja, dass man ab NMT testen kann. Auf einigen steht aber auch 14 Tage nach Empfängnis. Nun ist es ja so, dass manche Frauen einen längeren Zyklus haben....Testet man dann wirklich erst am NMT oder ES+14?
Hatte letzten Monat eine Zykluslänge von 31 Tagen, habe heute bei ES+14/15 mit nem 10ner negativ getestet. Kann es sein, dass das einfach noch zu früh war?
Sorry fürs viele#bla und #danke für eure Antworten
Liebe Grüße#winke

Beitrag von flunky 19.11.10 - 09:53 Uhr

Hi,

klar kann es noch zu früh gewesen sein. Bei jedem baut sich das hcg unterschiedlich schnell auf.
Da wirst Du wohl abwarten müssen.

Viel #klee

Beitrag von nika85 19.11.10 - 09:55 Uhr

Danke fürs#klee Du weißt ja sicherlich wie das ist, man hält sich an jeden Strohhalm:-(

Beitrag von flunky 19.11.10 - 09:57 Uhr

Das geht uns allen hier so ;-)
Ich persönlich würde nicht vor NMT testen. Sicher die Warterei ist schrecklich, wenn ich aber einen ganz frühen Abgang hätte, würde ich es lieber gar nicht wissen wollen.
Viel #klee #pro

Beitrag von nika85 19.11.10 - 10:03 Uhr

Da hast du Recht. Ich bin eigentlich auch nicht fürs frühe Testen, bin aber krank und wusste ja nun nicht, ob ich Medis nehmen kann...

Beitrag von flunky 19.11.10 - 10:09 Uhr

Im Zweifelsfall am Besten die medis weglassen. So schlecht es einem auch gehen mag.
Hatte letzte Monat bei ES+5 bis 8 auch nen ganz üblen Magen-/Darminfekt. Da muss man durch, oder eben wenn's gar nicht geht eben ab zum Arzt.
Was hast Du denn?

Beitrag von nika85 19.11.10 - 10:11 Uhr

Nebenhöhlenentzündung und Bronchitis:-( Habe bis jetzt auch nichts genommen. Das würde ich mir sonst nie verzeihen, wenn es dann doch mal klappt

Beitrag von flunky 19.11.10 - 10:19 Uhr

Versuchs doch mal mit Meerwassersalzspray und/oder Nasenspülungen + Inhalieren. Zum Einreiben ist Engelwurzbalsam klasse, bekommt man aber leider nicht in jeder Apo. Ich kaufe es immer in unserem Hebishop vor Ort. Oder auch Brustwickel mit Thymianöl. Und bei Husten hilft Zwiebelsaft ganz gut. Oder auch heisse Milch mit Honig #mampf

Gute Besserung #liebdrueck

Beitrag von nika85 19.11.10 - 10:27 Uhr

Danke, dass sind ja schon mal super Ratschläge:-D
Jetzt muss ich irgendwie mal versuchen meine Psyche wieder ins Lot zu bringen...Diese ewigen Enttäuschungen jeden Monat machen mich einfach fertig:-( Bin jetzt im 9. ÜZ:-( Habe jeden Monat meinen ES und wir setzen fleißig Bienchen...So langsam weiß ich echt nicht mehr weiter. Es ist immer so leicht gesagt, dass man locker bleiben und sich ablenken soll.Frauen sind doch multitasking-fähig;-)

Beitrag von flunky 19.11.10 - 10:44 Uhr

Ui, dann übst Du ja schon was länger.
Bin erst im 2.ÜZ für's 2. Kind. Mein Sohn ist 3 und damals bin ich im 2.ÜZ ss geworden. Hoffe das ist diesmal auch unser Glücksmonat #zitter Dachte le Monat schon, das es geklappt hat, aber die Mens kam einfach nur 3 Tage nach NMT. Jetzt steht mein ES kurz bevor, es zwickt und zwackt schon ab und an. Ovus gestern und heute haben eine gaaanz leichte 2.Linie. Da heisst es nun wieder fleissig Bienchen setzen #huepf
Trinke auch wieder wie damals Himbi- und Frauenmanteltee. Vllt bringt's ja was.
Aber die Warterei danach .... habe einen 34tZK und NMt erst am 8.12. #gaehn