Hilfe! Ausschlag nach dem Baden! Kennt das jemand?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von salaika 19.11.10 - 10:03 Uhr

Hallo zusammen!

Mein Kleiner, 4 Monate, hat vorhin beim/nach dem Baden einen seltsamen Ausschlag bekommen. Die Haut war an manchen Stellen, vor allem an Bauch und Rücken feuerrot, teilweise auch rot weiß gefleckt. Nach ein paar Minuten haben sich dann noch kleine Pickelchen (oder Pusteln) gebildet.

Gott sei Dank war der Spuk nach ca. zwanzig Minuten wieder vorbei. Sonst säße ich jetzt auch nicht hier sondern bei der KiÄ!

Dennoch war der Schreck groß! Er schien aber auch keinen Juckreiz oder Schmerzen zu haben. Hat normal getrunken und schläft jetzt.

Was war das nur? Hatte jemand sowas schon mal?

Ach ja, die Wassertemperatur hab ich natürlich kontrolliert und die war laut Thermometer "ideal". Der Badezusatz -Molke von Mertina- ist zum einen supersanft, zum anderen haben wir den schon öfter verwendet. Allerdings habe ich heute eine neue Packung angebrochen...

Danke für Eure Antworten!

LG
Salaika

Beitrag von giraffchen84 19.11.10 - 10:20 Uhr

Wozu einen Badezusatz?

Lass doch die junge Haut von Deinem Baby erstmal in Ruhe.
Auch cremen und alles die ersten Monate lassen. Höchstens bei wundem Po Weleda drauf.

Warmes Wasser reicht völlig, wenn Du unbedingt was reintun willst, nimm ein bißchen Muttermilhc oder Olivenöl.
Alles Andere ist TOTAL überflüssig.

Wie oft badest Du denn? 1 bis 2 mal die Woche reicht übrigens völlig aus.

Wenn man sich daran hält kann ich mir nicht vors tellen, das die Haut nochmal irgendwas macht.

lg
Giraffe

Beitrag von salaika 19.11.10 - 10:39 Uhr

Hallo Giraffe :-)!

Danke für Deine Antwort. Unser Kleiner hat leider sehr trockene Haut, wird auch schon "innerlich" behandelt mit Symbioflor (Aufbau der Darmflora, da mein Freund Allergiker ist und ich nach der Geburt eine Antibiosebehandlung hatte, die er durch die MuMi leider mitbekommen hat). Wir haben eine naturheilkundliche/homöopathische KiÄ die hat zum Glück erkannt, dass die Hautprobleme damit zusammenhängen).

Von daher muss ich ihn auch etwas etwas eincremen. Er bekommt "Hautruhe" von Eubos, ebenfalls ganz sanft, ohne Parfum, Paraffine, Farb-Konservierungsstoffe etc. und extra für Allergiker. Genauso wie der Badezusatz von Mertina, der ebenfalls der Haut die Trockenheit nehmen soll. Er wurde mir von meiner Hebamme empfohlen.

Ich habe die ersten Monate ausschließlich Muttermilch ins Bade- sowie ins Waschwasser gegeben und ihn mit gar nichts eingecremt. Aber es hat nichts geholfen, die Haut wurde immer schlimmer, war teilweise richtig rissig.

Jetzt ist sie inzwischen schon richtig weich geworden, höre ich aber auf zu cremen wird sie wieder trocken, vor allem am Rücken.

Ach ja, baden tun wir max. einmal die Woche.

Dennoch frage ich mich was das HEUTE war... wie gesagt dieselbe Bade-Situation wie immer.

Liebe Grüße
Salaika