Zwiegespaltene Gefühle

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von suesse-maus1981 19.11.10 - 10:24 Uhr

Hallo liebe Mitschwangere,

nach meiner Fehlgeburt im Januar d.J. bin ich nun in der 7.SSW. :-D

Mich plagt eine Übelkeit, die ich bei meinem Sohn nicht hatte. Während der ersten SS trat die übelkeit erst in der 11.SSW auf. Aber dann auch nicht so heftig.

Vielleicht können mich einige hier verstehen, dass ich mich aus Angst irgendwie nicht dazu durchringen kann zu meiner FÄ zu gehen. Habe allerdings hier im Forum gelesen, das man gerade wenn die Übelkeit so stark ist dringend zum Arzt gehen sollte.

Ich habe einfach nur die Angst, dass ich wieder das Baby verliere..:-(


Ansonsten, geht es uns gut. Mein Verlobter freut sich riesig und versucht mir jeden Wunsch von den Augen abzulesen.

#herzlich suesse-maus1981 #schwanger 7.SSW

Beitrag von julk 19.11.10 - 10:30 Uhr

Also grundsätzlich hat die Überlkeit meiner Ansicht nach nichts mit irgendwelchen Fehlgeburtsanzeichen und auch nichts damit, dass ja das ein gutes Zeichen ist und dann alles super läuft zu tun - was manche immer wieder behaupten. Ich bin jetzt das dritte Mal schwanger. Beim ersten Mal hatte ich auch ine Fehlgeburt - da war mir mittelmässig schlecht. In der zweiten Schangerschaft, wo alles gut ging, hatte ich echt gar nichts, keine Überlkeit, keine Müdigkeit und nichts. Jetzt habe ich dafür alles Überlkeit, Kreisluaf, Müdigkeit, Migräne... Es ist einfach jedesmal anders... Allerdings habe ich jetzt schon merhfach gelsen, dass es sich mit der Anzahl der Schwangerschaften eher steigert mit der Übelkeit.
Liebe Grüße JULK

Beitrag von schnaddel79 19.11.10 - 10:36 Uhr

Hallo suesse Maus!!!

Erst mal alles Gute zur #schwanger!!!
Warst du denn überhaupt schon bei der FA?
Wegen Übelkeit ein Baby zu verlieren brauchst du dir keine Gedanken zu machen. Übelkeit ist nur ein Zeichen, dass der Körper sich mit seinen Hormonen auf die SS einstellt. Und bei jeder SS können diese SSZeichen anders sein. Weil du die Übelkeit zu einer anderen zeit damals hattest mein ich. Das wird schon. Positiv und optimistisch denken.

LG Schnaddel#winke

Beitrag von puenktchen.07 19.11.10 - 10:41 Uhr

Hallo suesse-maus,

kein Grund zur Panik. Bei meiner ersten Schwangerschaft fühlte ich mich so unschwanger und jetzt ist mir übel ohne Ende, so dass ich manchmal nicht weis, wie ich den Tag auf der Arbeit mit Kundengespräche durchstehen kann. Heute morgen habe ich im Bett gefrühstückt (habe mir Tee in der Thermoskanne und Zwieback ans Bett gestellt) und muss sagen, dass das etwas hilft. Mache kleine Mahlzeiten und auch Ingwertee kann helfen.

Bin auch ungefähr in der 7SSW. War auch noch nicht beim Arzt. Habe am Dienstag Termin. Also sei entspannt und denk positiv.

Liebe Grüße

Beitrag von julie1108 19.11.10 - 10:53 Uhr

Hi,

ich hatte auch eine FG Anfang des Jahres. Du bist eine :-), Übelkeit ist doch ein super Zeichen, dass die Schwangerschaft intakt ist. Das kannst du überall im Internet nachlesen. Das ist so, weil dein HCG-Wert dann auch ziemlich hoch sein muss. Mich plagt dieses Mal auch die Übelkeit und ich freue mich total darüber.

Lieben Gruß

Julie