Erbsensuppe wie auf dem Weihnachtsmarkt ;-)

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von schwarze-sonne 19.11.10 - 10:38 Uhr

Hallo!

Ich würde so gerne eine leckere Erbsensuppe machen... Habe auch TK Erbsen hier. Hatte mal vor einiger Zeit eine gemacht, aber die war irgendwie eine totale Enttäuschung, hat eigentlich gar nicht geschmeckt :-(

Habt ihr ein gutes erprobtes Rezept???

Freu mich auf Anworten

LG

Beitrag von ayshe 19.11.10 - 10:40 Uhr

Nimmt man dafür nicht Trockenerbsen?

Beitrag von schwarze-sonne 19.11.10 - 10:45 Uhr

ich habe keine ahnung ;-)

Beitrag von ayshe 19.11.10 - 11:07 Uhr

Ich im Grunde auch nicht, aber meine Mutter kocht sie immer nur mit den getrockneten Erbsen.

Beitrag von alkesh 19.11.10 - 11:01 Uhr

Dafür würde ich Trockenerbsen nehmen, sonst wird das zu süß, wie ich finde!

http://www.chefkoch.de/rezepte/1613999850871/Erbseneintopf.html

Bei Euch gibt es Erbseneintopf auf dem Weihnachtsmarkt? Ist ja nicht unbedingt klassisch #gruebel

LG

Beitrag von schwarze-sonne 19.11.10 - 11:08 Uhr

Ja... gibt es... #gruebel Dachte das wäre neben Bratwurst, Glühwein und Creppes so ein Klassiker #gruebel

Beitrag von alkesh 19.11.10 - 12:17 Uhr

Hab ich hier noch nie gesehen, dafür gibt es Puffer (Reibekuchen) in sämtlichen Variationen.

Erbsensuppe kenn ich nur vom Wochenmarkt, da bieten Schlachter das mit an.

Au nem Mittelaltermarkt könnt ich mir nen Eintopf auch noch gut vorstellen ;-)

LG

Beitrag von goldtaube 19.11.10 - 12:37 Uhr

Bei uns auf dem Weihnachtsmarkt gibt es die auch. Auch auf anderen Weihnachtsmärkten habe ich die schon gesehen. Ist für mich auch ein Klassiker, gerade in dieser kalten Jahreszeit.

Beitrag von kerstin7t9 19.11.10 - 11:03 Uhr

Hi,

ich weiß ja nicht, wie sie auf dem Weihnachtsmarkt schmeckt, aber ich mache Erbsensuppe immer mit TK-Erbsen:
1/2 Zwiebel hacken und in etwas Öl leicht anbräunen. Mit Brühe aufgießen (so Pi mal Daumen), aufkochen lassen, Erbsen dazu (ich nehme immer ein 250g-Päckchen) und mitköcheln lassen, bis sie weich sind. Nun einen guten Schuß Sahne dazu, alles mit dem Stabmixer pürieren, abschmecken und nochmal etwas ziehen lassen. Gerne lege ich dann auch noch ein paar Würstchen mit rein.
Meine Kinder hassen die Suppe übrigens wegen der Farbe - aber manchmal müssen sie da einfach durch, denn mir schmeckts!

LG Kerstin

Beitrag von goldtaube 19.11.10 - 12:35 Uhr

Auf jeden Fall nimmt man Trockenerbsen und da gibt es mittlerweile ja welche die nicht mehr eingeweicht werden müssen. Ich würde die allerdings immer einweichen. Denn das Erbsenwasser braucht man genauso wie die Brühe vom Eisbein, wenn man eine richtig gute Erbsensuppe machen möchte.