PAP 3d , Eileiterentnahme, & Kinderwunsch ??

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von semasw 19.11.10 - 10:44 Uhr

hallo mädels,
brauche mal aufmunterung
für euch einen #tasse & #torte wird was länger #zitter

mein FA hat gerade angerufen ergebniss pap 3d...
vor 3 monaten hatte ich pap3 jetzt 3d

mein FA hat mich garnicht richtig aufgeklärt außer : es wäre eine zellenveränderung ...vorstufe von gebärmutterhals krebs !!
muss im jan wieder hin neuen abstrich machen.
kennt sich einer aus mit pap 3 d & kann es kurz erklären :) ?

im august wurde mir die linke TUBE (eileiter ) entnommen.
was es war weiß keiner richtg,
ich weiß nur, das bei der op mein eileiter durchspühlt mit einem blauen zeug, dabei ist mir der eileiter geplatzt & eileiter wurde entnommen :(
musste die pille nehmen für 3 mon, habe sie seid 4 wochen abgesetzt.

da wir ja einen kinderwunsch haben !!!!

ich bin erst 24 habe keine kinder würde aber sooo gerne eins haben
bin fleißig mein ZB am führen und bienchen am setzten :)

frage mich nur ob es jetzt zu riskant ist, nach allen was jetzt ist & war ?
war schon mal einer in dieser sito. ??
wäre es jetztnicht richtig weiter ungeschützt bienchen zu setzten????

denke mir auch , wer weiß wie lange kann ich noch kinder bekommen, wenn dieser blöde pap test immer schlechter wird?


SORRY FÜRS #bla

Beitrag von fuxx 19.11.10 - 10:48 Uhr

HI,

erstmal: RUHIG bleiben!!

Hatte im MÄrz auch IIID, durfte lt. FÄ nicht ss werden, 3 Monate Pause, neuer Abstrich IIW, immer noch nicht gut genug, weiterhin Pause machen.

War in der Dysplasiesprechstunde, dort haben sie eine Biopsie gemacht. Alles gut, weitermachen mit dem KiWU.
Mittlerweile bin ich wieder Pap II.

Habe nun aber auch eine neue FÄ die auch bei einem IIID den KiWu nicht unterbrochen hätte. Die Ärzte haben da unterschiedliche Meinungen.

Mach Dich nicht verrückt. Wenn Du warten kannst, dann warte, ansonsten einfach weitermachen. Einen HPV-Test würde ich allerdings machen.

lg und #klee

Beitrag von semasw 19.11.10 - 10:51 Uhr

danke für deine antwort !!

was würde / könnte passieren wenn ich schwanger werden sollte??
vererben? FG ?

wo kann ich den HPV test machen beim FA ???
#danke

Beitrag von steinchen1980 19.11.10 - 10:57 Uhr

guten morgen

bei mir wurde es vor knapp 7 jahre fest gestellt da war ich schon in der 12 ssw mit 4 a . bei mir ging es ganz schnell mußte noch am gleichen tag zum vorstellen ins kh da haben siie mich aufgeklärt das die eine konisation machen(stück vom gmh wird entfernt) aber da ich schon schwanger war hat der arzt gesagt es könnte sein das ich das kind verliere weil sie den mm aufmachen müssten.
inerhalb von drei tage war alles über der bühne mußte zwar 1 woche im kkh bleiben wegen frühgeburt aber es ging alles super gut. 7 wochen nach der geburt bekam ich nochmal eine op um zu schauen das alles weg ist und mein befund war super.
ein andere arzt kam gleich nach der geburt und sagte uns ich muß alles rausholen weil ich krebs habe das war ein schock, bin dann aber zum chefarzt hab ihm das erzählt und er sagte erstmal machen wir nochmal eine op und warten wir auf ergebniss ab.

lg steffi

Beitrag von fuxx 19.11.10 - 10:50 Uhr

Ach sorry, was ich ganz vergessen habe:
Bei Pap IIId hat man ein paar veränderte Zellen gefunden die auf einen Gebärmutterhalskrebs hinweisen KÖNNEN.
Es kann sich aber genauso gut um einen Entzündung handeln, die der Körper alleine bekömpft (bei mir war das so)

Beitrag von lunja 19.11.10 - 10:51 Uhr

Hallo,

ich finde, das ist kein Blabla! Aber leider kann ich dir auch nicht weiterhelfen. Ich kenn mich damit nicht wirklich aus. Rede doch am besten noch einmal mit deinem Frauenarzt, der müsste das doch am besten wissen, was für dich, deinen Körper und ein Baby das beste ist. Wenn dein FA nicht mit dir redet oder reden will, solltest du den vielleicht mal wechseln.
Ich find es sehr seltsam, wenn dir der Arzt nichts darüber sagen kann.
Ich wünsche dir, dass dein Wunsch nach einem Baby in Erfüllung geht!
Liebe Grüße,
Mady

Beitrag von lara2011 19.11.10 - 12:30 Uhr

Hallo. Mach Dir nicht so grosse Sorgen, Habe vor 7 Jahren, bei meiner ersten Ss auch die Diagnose PAP 3d bekommen. Der FA meinte das es nach einer grossen Hormonumstellung besser werden könnte (z.B. Geburt). War auch so, nach der Geburt war es bei PAP 2. Danach bekamm ich eine Hormonspirale und es wurde wieder PAP 3d, so war es vier Jahre lang, bis sich daraus PAP 4a entwickelt hatte. Ich wurde innerhalb eines Jahres 2x am Gebärmutterhals operiert (Konisation). Und jetzt ist es wieder PAP 2.
Lange Rede, kurzer Sinn: Im letzten Jahr wurde ich 2x Ss, hab die Ss zwar nicht austragen können, aber es lag am Gelbkörperhormon. Also ist es bei PAP 3d genauso möglich Ss zu werden und ein gesundes Kind auszutragen.