Wann Arbeitgeber von SS erzählen die 3. heute *g*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von solania85 19.11.10 - 11:21 Uhr

Hallöchen ihr,

ja manchmal ist es doof wenn 5 mal am tag im prinzip die gleiche frage gestellt wird, aber jeder hat eben seine eigene Geschichte und dadurch auch andere Vorraussetzungen. nun zu meiner :)

Hatte im Juli ne FG... seit da wurde ich bei meinem arbeitgeber von kollegen nur noch doof angeschaut.. hab mich nicht mehr wohl gefühlt und deswegen nen neuen job gesucht- un gelich gefunden.

am 1.10. fing ich dann in einem Pflegeheim an. Bin soooo gerne da, hab nette kollegen einfach klasse. Nun bin ich in der 5. woche Schwanger. Macht mir jetzt natürlich total Bauchweh- hab einen unbefristeten Vertrag bekommen, aber Probezeit geht ja bis ende märz 2011. Mh dazu ist grad das ding auf der station, dass aus dem BTM schrank medis wegggekommen sind, und keiner aus dem schneider ist - also auch ich nicht.
am 6.12. Habe ich meinen nächsten Termin beim FA wo ich dann hoffentlich auch den MUPA bekomme- wenn da alles ok willst, wollte ich es dem Arbeitgeber eigentlich auch sagen, wegen nachtdienst etc.

Was würdet ihr an meiner Stelle machen?? abwarten oder gleich sagen?

Danke schonmal und sorry fürs viele blabla

solania mit minimi inside

Beitrag von novemberkruemel 19.11.10 - 11:23 Uhr

Also ich hatte auch eine FG und damals wussten es auch alle bei mir. Fand ich auch nicht schlimm. Aber diesmal hab ich bis zur 13 SSW gewartet. Und ich fand für mich war es die richtige Entscheidung.

Beitrag von kleinerracker76 19.11.10 - 11:24 Uhr

Wie es schon geschrieben wurde: DU kannst erst dann die Rechte des MuSchuGesetzes für dich beanspruchen, wenn der AG Bescheid weiß.

Und da du in einem Pflegeberuf arbeitest, ist es meiner Meinung nach noch wichtiger, dem AG das schnellstmöglichst mitzuteilen.

Beitrag von sunnysunny 19.11.10 - 11:24 Uhr

Ich war 5 SSW als ich es menem AG erzählte.
Du bist kündigungsgeschützt.

Du must es ihm sofort sagen da du kein Nachtdienst mehr machen darfst.

Beitrag von julie1108 19.11.10 - 11:24 Uhr

Hi,

du hast meine Frage ja vorhin bestimmt auch gelesen. Ich würde auf jeden Fall warten, bis das Herz schlägt und du so in der 10. SSW bist, also, dass es etwas fester ist. Aber ich kenne das, das ist schon blöd :(. Ich muss wohl heute da durch.

Lieben Gruß

Beitrag von solania85 19.11.10 - 11:29 Uhr

ja habe ich... vor allem ich hab den verdacht, dass ne kollegin schon flunte gerochen hat. Bin ja oft am erbrechen während dienst, auch sooft aufs klo. richte medis nur noch mit handschuhen und schieb spritzen auf schülerin ab:/ aber hab einfach angst jetzt aufstand zu bereiten, und am 6. kom ich zum arzt und es schlägt kein herzchen oder gar nur ein windei- das macht mich total fertig. :( Kannst ja mir mal heute abend mailen, und mir erzählen wie es mit deinem Arbeitgeber war. GLG

Beitrag von poky81 19.11.10 - 11:26 Uhr

Gerade im Altenheim würde ich es früher sagen. Bei mir hat man die Schwanegrschaft bereits ab der 8 Woche gesehen, da ich sehr schlank bin und daher hätte ich es eh nicht verheimlichen können.
Ich weiß auch, dass das deinem Arbeitgeber nicht schmecken wird, aber was möchtest du????? Ein gesundes Kind oder eine sichere Arbeit???? Das musst du selbst entscheiden.....
Ich würde immer die Variante wählen es dem Personalchef zu erzählen, mit der Bitte es nicht weiter zu tragen, das sollte dann auch so passieren. Wann du es den Kollegen sagst, kannst du dann immernoch selbst entscheiden:-)
Wünsche dir alles Gute

Beitrag von julie1108 19.11.10 - 11:28 Uhr

Ach ja stimmt, du arbeitest ja im Pflegebereich, da würde ich es dann auch eher sagen. Damit du besser geschützt bist, vor Aufgaben, die du nicht mehr machen darfst.

Lieben Gruß

Beitrag von lisha7 19.11.10 - 11:49 Uhr

ich bina uch der meinung du solltest es unbedningt sagen.
kündigen darf er dich nicht bis ende des MuSchu.
Da meine Patentante Altenpflegerin ist weiss ich dass man in diesem Beruf auch mal anpacken können muss. Das ist doch grade wirklich nicht das Richtige für dich und deinen Zwerg. #blume


LG
Lisha mit #ei 5+3