KiGa- kann Nachmittags nicht mehr betreut werden brauche Rat

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von gabyschu123 19.11.10 - 12:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe da ein kleines Problem.
Als mein Mann unseren Kleinen heute Morgen in die Kita brachte, wurde
Ihm so zwischen Tür und Angel gesagt, dass er künftig nachmittags nicht mehr betreut werden könne. Wir haben einen Ganztagsplatz in der Krippe.
Unser Kleiner schläft nachmittags nicht mehr bzw. hat auch noch nie
in der Kita seit 1 1/2 Jahren geschlafen. Er macht schon seit dem er etwas über einen Jahr alt ist keinen Mittag schlaf mehr.
Und das klappt sehr gut.
Wenn er jetzt Mittags schläft geht er erst gegen 22.00 bis 22.30 Uhr ins Bett und hat dann wenn er um 7:00 Uhr wiederaufstehen muß natürlich
nicht ausgeschlafen.
So hat er seit zwei Jahren seinen Rythmus ca. 7:00 uhr aufstehen und ca. 19:20 Uhr ins Bett.

Jetzt heißt es aber er müsste schlafen (oder schlummern) oder er kann
halt nicht mehr betreut werden. Oder er müsse sich ins Büro setzen.
Es ist nicht genügend Personal da um das abzudecken, es hat sich
nichts an dem Personal geändert #kratz

Bisher war es so, dass er nach dem Mittagessen in den normalen Kindergarten gegangen ist und mit den "großen Kindern" gespielt hat.
Er ist ja sonst noch in der Krippengruppe.

Sagte ich ok, er wird ja in 6 Wochen 3 jahre alt solange hole ich ihn dann
um 12:30 Uhr ab damit er dort nicht schlafen muß und nach den Winterferien ist er ja drei und geht ja dann doch bald mal in den Normalenkindergarten nicht mehr in die Krippe.
Da müssen die Kinder nicht schlafen.

Nein- er soll bis August in der Krippe bleiben! Er ist der älteste dort sonst fast nur Kleine. Auf die Frage warum er weiterhin in der Krippe bleiben soll kam dann die Antwort es wären keine Plätze frei.

Das ist ja aber ein organistatorisches Problem, nicht meins! Mein Kind ist seit 2,5 jahren angemeldet auf einen Platz.

Ich bin berufstätig also angewiesen auf die Betreuung.

Was soll ich jetzt machen, ich kann doch nicht sagen so 3 mal die Woche
(an den anderen zwei Tagen hole ich Ihn um 12:30 ab) machst du jetzt
wieder Mittagsstunde und gehst halt Abends um 22:00 Uhr oder noch später ins Bett.

Habt ihr vielleicht ein Tipp für mich was ich jetzt machen kann?

LG

Beitrag von knutschka 19.11.10 - 12:24 Uhr

Hallo,

hat man dir gesagt, warum er jetzt nicht mehr oben spielen darf? Ich nehme an, es hat versicherungstechnische Gründe.

Und dann: atme mal die tief durch und halte dir die Möglichkeiten vor Augen:

a) er geht weiterhin ganz normal hin und macht seine Mittagspause - er muss ja nicht schlafen, aber eben ruhen. Schläft er in der Zeit dennoch ein, braucht er die Pause wohl doch dringendes als du es dir eingestehen willst. (Helena macht in der Kita auch Mittagsschlaf und schläft dadurch abends erst spät - trotzdem ist es mir lieber, dass sie dadurch in der Kita ausgeglichen ist)

b) er geht weiter ganz normal und geht dann halt ins Büro spielen - er wird dort sicher nicht eine Stunde still auf einem Stuhl sitzen müssen. Klar ist er dann nicht mit anderen Kindern zusammen, aber manchmal mögen es die Kinder auch recht gerne, mal allein zu sein...

c) du suchst dir eine Tagesmutter, die ihn in der Zeit betreut, in der die anderen Kinder schlafen (das ist sicher nicht leicht umzusetzen)

Ist es bei euch üblich, dass die Kinder im laufenden Jahr in den Kiga wechseln? Bei uns wird nur im August gewechselt (dann allerdings alle Kinder, die bis Ende Dezember 3 Jahre alt werden). Das wurde uns auf Nachfrage aber auch gleich bei der Anmeldung gesagt.

Bei uns ruhen im Übrigen auch die Kindergartenkinder (ich glaube, mit Ausnahme der Vorschulkinder) ab 12 Uhr. Wer um 13 Uhr nicht schläft, darf leise aufstehen. Mir gefällt die Regelung - auch mit dem Problem, dass Heli dadurch erst nach 21 Uhr schläft.

LG Berna

Beitrag von debby30 19.11.10 - 12:26 Uhr

Hallo,
Du hast Glück das er keinen Mittagsschlaf machen mußte! Wir sind von Berlin nach Brandenburg gezogen und unsere Kids mußten nie Mittagsschlaf machen ab 3 Jahren! Hier müssen nun allerdings sogar die Vorschulkinder schlafen! Meine Kids waren immer spätestens um 18:30 Uhr im Bett und nun geistern sie bis 22 Uhr rum!Ich bin der festen Überzeugung das Nachtschlaf nicht durch Mittagsschlaf zu ersetzen ist aber das ist der Kita egal!Habe somit keine freie Minute mehr mit meinem Mann! Ich nenne das natürliche Verhütung :-)
Falle selbst um 22 Uhr tot ins Bett!
Falls Du es schon bei der Kiga Leitung versucht hast gehe doch mal zum Träger der Kita!
Bei mir hat es leider nichts gebracht!
Lg Heike

Beitrag von sunnygirl1978 19.11.10 - 13:27 Uhr

Hallo,

also sehr komisch. Bei uns wechseln die Kinder aber auch nicht unter dem Jahr. Außer es ist wirklich ein Platz frei.

Also bei uns müssen die Kinder in der Krippe nicht schlafen , aber jedes Kind hat die Möglichkeit. Wir haben auch schon einigen Eltern nahegelegt dass sie das Kind mittags holen - aber nur, wenn wir merkten es möchte schlafen, kann aber im Trubel nicht. Und meist pendelt sich das nach einiger Zeit ein.

Wie du das machst weiß ich jetzt auch nicht - ich würde nochmal in Ruhe mit Ihnen reden und ihnen auch deine Situation erklären.

Beitrag von kruemlschen 19.11.10 - 15:51 Uhr

Hallo,

ich würde an Deiner Stelle das Gespräch mit der Leitung und der zuständigen Betreuerin suchen und in diesem Gespräch klären wie ihr künftig verfahren wollt.

Außerdem würde ich darauf hinweisen, dass in Deinem Krippenvertrag nirgendwo steht, dass Dein Kind schlafen MUSS, dass es bisher auch ohne ging und Du keine personellen veränderungen sehen kannst.

Gruß K

Beitrag von ena71 20.11.10 - 09:39 Uhr

hi
die Bürolösung ist gut! ist ein kompromiss..

warum nicht, ich hatte als Tagesmutter 5 Kinder bis 3 hier, und wenn eins nicht schlafen konnte habe ich es auch ruhig beschäftigt, das bedeutet eben am Tisch sitzen malen oder lesen oder basteln oder ein ruhiges Hörspiel hören.


Meine Tochter hat im Kindergarten eine stille Stunde , da ists ähnlich, tempo rausnehmen.

LG ena