vollstillen/wann Beikost?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von sandram85 19.11.10 - 12:23 Uhr

Wollte mal von den Stillmamis wissen wann sie mit Beikost angefangen haben!?

Beitrag von jumarie1982 19.11.10 - 12:26 Uhr

Huhu!

Als das Kind beikostreif war.

Von wenigen Ausnahmen abgesehen, ist ein Anbieten fester Nahrung erst ab dem 6. - 8. Lebensmonat sinnvoll. Folgende Anzeichen zeigen, ob das Baby schon bereit für erste Beikost ist:

- es kann aufrecht sitzen - denn erst dann entwickelt es die Fertigkeit, feste Nahrung sicher zu schlucken (Achtung, hier ist nicht das alleine hinsetzen, sondern sitzenbleiben gemeint)

- der Zungenstreckreflex, der festere Nahrung sofort wieder aus dem Mund schiebt, ist weitestgehend verlernt worden

- die Bereitschaft zum Kauen ist vorhanden

- das Baby ist in der Lage selbstständig Nahrung aufzunehmen und steckt sie in den Mund

- das Baby zeigt ein anhaltend gesteigertes Stillbedürfnis, was sich nicht durch einen Wachstumsschub, äußere Einflüsse, Zahnen oder eine Krankheit erklären lässt

LG
Jumarie

Beitrag von sandram85 19.11.10 - 12:29 Uhr

Ok, danke... Denn ich hatte vor so ca. ab dem 6 Monat anzufangen aber erstmal schauen wie Nele sich bis dahin entwickelt hat.

Jetzt meinte mein KIA heute, man würde mit dem 4 Monat anfangen! Ich glaube er hat echt keine Ahnung und hat ein an der Klatsche!:-[

Beitrag von jumarie1982 19.11.10 - 12:37 Uhr

Tja, diese 4-Monats-Empfehlung hat sich leider festgesetzt.
Fakt ist aber, dass die WHO immernoch ab 6 Monate empfiehlt und man doch einfach auf die Beikostreifezeichen warten kann, denn jedes Kind entwickelt sich ja nunmal anders.

Leider stillen viele Mütter ja bis 8-9 Monate komplett ab und da eine Beikosteinführung am schonendsten ist, wenn nebenbei noch gut gestillt wird, hat sich die Empfehlung der KiÄ eben auch nach vorn korrigiert...

Beitrag von qrupa 19.11.10 - 14:21 Uhr

Hallo

die meisten KiÄ berufen sich dabei auf einige neue Studien die leider vielfach auseinendergepflückt und wieder nach Bedarf zusammengesetzt worden sind. Es ist wohl tatsächlich so, dass ein Beikostbeginn NACH dem 4. Monat (nicht mit 4 Monaten) wenn es um die Allergieprävention geht genau so gut ist, wie 6 Monate voll zu stillen.
ABER: es geht bei diesen 6 Monaten ja nicht ausschließlich um Allergien, sondern noch um eine ganez Reihe anderer Dinge. Und nur weil das Allergierisiko nicht steigt wenn man nach 4 Monaten mit Beikost anfängt bedeutet das nicht, dass es schlechter ist, länger voll zu stillen, auch wenn das gerne daraus gemacht wird.

Wir haben auch auf beikostreife gewartet. Das war bei unserer Tochter mit 6,5 Monaten der Fall. Ich sehe auch einfach keinen Sinn darin einem Baby das noch gar nichts anderes haben will außer Milch den Brei reinzuschaufeln.

LG
qrupa

Beitrag von mansojo 19.11.10 - 12:41 Uhr

hallo,

unsere tochter konnte mit 6 monaten sitzen
seitdem saß sie mit am tisch
wir haben ihr nur ein paarmal brei ageboten ging gar nicht

seitdem bekam sie alles auf die hand zum kosten
gut gingen gemüsestiks wie gurke
und nach tomate ist sie immer noch verrückt
alles andere hat sie in den mund gesteckt aber nciht gekaut geschweige denn geschluckt
aber sie hat uns immer sehr gut unterhalten bei tisch #schwitz

richtig gegessen hat sie erst mit ca 11 monaten

abgestillt mit 13 monaten

Beitrag von lucaundhartmut 19.11.10 - 15:40 Uhr

Hi sandram85,


bei Luca wurde mit 7 Monaten Beikost eingeführt.

Beikost sollte sowohl bei Brustkindern als auch bei mit käuflich zu erwerbender Säuglingsmilchnahrung Ernährten ab 7 Monaten eingeführt werden, um u. a. einem Eisenmangel vorzubeugen.



LG
Steffi

Beitrag von lilly7686 19.11.10 - 15:44 Uhr

Ich habs schon versucht...
Mein Kind ist absolut uninteressiert. Dieses "gierig auf Mamas Löffel starren" kenn ich von meiner Kleinen gar nicht.
Das Einzige, wo sie ganz gierig drauf schaut, sind meine Brüste wenn ich mich umzieh :-p

Anfangen: wenn das Kind beikostreif ist und es essen will.
Ich kenne eine Mama, die hat bei den Kids einmal mit 8 Monaten und einmal mit 10 Monaten begonnen. Beide wollten bis dahin nicht essen.

Ich biete halt mal was an, wenn die Kleine möchte, wird sie schon essen. Noch hat sie ja Zeit. Sie ist erst 5,5 Monate alt.

Lg

Beitrag von anarchie 19.11.10 - 15:47 Uhr

ich unterschreib mal bei jumarie..

Meine 4 kinder stillten laange voll

1. Kind 8,5 Monate
2. Kind 11 Monate
3. Kind 14 Monate
4. Kind ist knapp 15 Monate und issr seit wenigen Tagen mal nen Mini-Haps

lg

melanie und die 4(8,6,3,1)