1. Hilfe-Kurs für Babys

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nutellabraut 19.11.10 - 12:56 Uhr

Hat so was jemand gemacht? Was lernt man alles genau? Wars hilfreich? Findet ihrs notwendig?

Beitrag von tragemama 19.11.10 - 12:58 Uhr

Absolut notwendig, allein schon, um im Ernstfall ruhig zu bleiben. Außerdem würde ich persönlich einige Dinge instinktiv falsch machen, weiß es aber jetzt besser ;-)

Andrea

Beitrag von jumarie1982 19.11.10 - 13:15 Uhr

Ja, wir haben auch einen gemacht und es ist absolut empfehlenswert!!!

LG
Jumarie

Beitrag von monab1978 19.11.10 - 13:03 Uhr

Hi,

ja, ich hab das gemacht. Waren 1,5 Tage am WE. Ich fand es so hilfreich, dass cih finde es müsste PFLICHT sein.

Bei Kindern verhält sich vieles ganz anders als bei Erwachsenen. Und den ersten Hilfe Kurs für Erachsene haben viele ja auch nicht mehr so präsent...

Beitrag von fernweh123 19.11.10 - 13:17 Uhr

Hallo,

war gestern zu einem Kurs "Reanimation am Säugling und Kleinkind".

Möchte aber auf jeden Fall noch einen Kurs machen, wo die alltäglichen Unfallgefahren besprochen werden (was tun bei verbrühung, klemmen etc. etc.)

Ob ich im Fall des Falles richtig handel weiss ich nicht, aber vielleicht doch, wenn man es schon mal gemacht / gehört / gesehen hat.

Schaden kann es ja jedenfalls nicht.

Gruss Andrea

Beitrag von melli.1812 19.11.10 - 13:57 Uhr

Wir haben auch beide einen gemacht und ich kann es nur jedem empfehlen. Haben allerdings noch einen "Notfallzettel" hingehängt bzw. immer dabei , falls man sich im Ernstfall eben nicht erinnert.

LG Melli mit Jannik *13.04.2010

Beitrag von miau2 19.11.10 - 15:20 Uhr

Hi,
ja, ich habe es zwei mal gemacht (einmal sehr umfangreich, dann eine kürzere Auffrischung).

Was man lernt ist vom Kurs abhängig. Es gibt "kurze", wo es speziell um Babys geht. Es gibt umfangreichere, wo es um Kindernotfälle (auch älterer Kinder - Babys fallen halt eher selten vom Skateboard und brechen sich den Arm) geht. Es gibt auch reine "Reanimationskurse", die ich aber - wenn man kein speziell SIDS- oder anderweitig gefährdetes Kind hat - für eher überflüssig halte. Wenn dann richtig, mit umfangreicheren Kursinhalten. Ich gehe halt mal ganz stark davon aus, dass die Reanimation das ist, was am allerwenigsten gebraucht wird.

Bei uns waren große Kursbereiche
- typische Erkrankungen - da ging es um recht häufige Dinge (Pseudo-Krupp, Fieberkrampf...), aber auch seltenere Erkrankungen, die halt auf grund ihrer möglichen Folgen zum Notfall werden können. Und als etwas, was eigentlich weder Notfall noch Erkrankung ist, aber dafür relativ häufig vorkommt der Affektkrampf
- Hitzschlag, Sonnenstich
- Unfälle, Stürze, Kopfverletzungen usw, stabile Seitenlage...
- Verbrennungen, Verbrühungen
- Vergiftungen
- Unfallvermeidung
- Reanimation geübt an einer Säuglings- und einer Kinderpuppe

Und dazu natürlich Platz für Fragen.

Hilfreich wars sicher, ich bin ruhiger, wenn etwas passiert (wir hatten ein paar Situationen mit eigenen oder fremden Kindern wo es vor allem um Unfälle ging, allerdings bisher alles eher harmloserer Natur).

Ich finde es notwendig für alle Eltern, die nicht berufsmäßig (oder aus anderen Gründen) in dieser Richtung eh schon Kenntnisse haben.

Was gerne vergessen wird: auch die normalen - nicht "kinderspezifischen" - Erst-Hilfe-Kenntnisse sollten aufgefrischt werden! Der erst wenige Monate zurückliegende Kindernotfallkurs hat mir halt absolut nichts gebracht, als mein Mann zusammengeklappt ist und nur noch sagte, der hätte wohl gerade einen Herzinfarkt. Das wars zum Glück nicht, im Endeffekt auch harmlos - aber WENN es ein Herzinfarkt gewesen wäre hätte ich falsch gehandelt...denn mein letzter "normaler" Erste-Hilfe-Kurs war viel zu lange her, und derartiges lernt man halt nicht in einem für Kinder. Einen solchen Kurs habe ich kurz danach auch gemacht - empfehlenswert ist eine Auffrischung alle 2 Jahre.

Viele Grüße
Miau2