meine maus will keine milch mehr (10,5 Monate) "lang"

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tweety84 19.11.10 - 13:31 Uhr

hallo ihr lieben,

das ganze geht jetzt schon ca. ne woche. ich hab bis letzte woche noch früh gestillt. aber mit einem mal wollte sie nicht mehr. sie hat mich nur noch gebissen und mich dabei angegrinst. hatte es dann noch mal 20 min später versucht aber pustekuchen, sie hat das gleiche wieder gemacht dann noch mal 20 min gewartet und da hat sie sich dann weggedreht und angefangen zu weinen. sie hatte aber hunger, das habe ich an ihrem magenknurren gehört, hab ihr dann nen milchbrei gemacht und den hat sie mit vollem genuss weggeputzt. ich hatte es dann mit dem stillen noch 3 mal versucht aber sie will einfach nicht. da sie die flasche gewöhnt ist, dachte ich ich versuchs mal mit ner milchflasche aber die will sie auch nicht. sie trinkt kurz und fängt dann an das gesicht zu verziehen (ich kann sie verstehen - das zeug schmeckt nicht). ich hab ihr dann jetzt immer früh nen milchbrei gegeben.

nun meine frage an euch, kann ich das so lassen oder habt ihr vielleicht noch ein paar andere tipps, außer stillberatung für mich. da ich merke, dass ich schon keine milch mehr habe, bringt es mir nicht wirklich was. hab versucht abzupumpen um ihr das dann zu geben aber da kam auch nichts mehr.

ihr speiseplan sieht jetzt so aus:

ca. 7:30 - milchbrei und etwas brot vom familienfrühstück
ca. 11:30 - gemüse - fleisch - brei (2x die woche ohne fleisch)
ca. 15:30 - getreide - obst - brei
ca. 18:30 - milchbrei und etwas brot vom familienabendbrot

trinken tut sie so gut (ca. 650 ml am tag), sie bekommt wasser und ab und an mal ne fruchtschorle (sprich saft mit wasser), tee mag sie nicht besonders.

über nette und nützliche antworten freue ich mich.

lg
tweety84 bin celina (4) und emely (10,5 monate)

Beitrag von knueddel 19.11.10 - 13:42 Uhr

Hallo,

unsere Tochter wollte mit 10 Monaten keine Flasche mehr, sie hat dann noch für so drei Wochen Milchbrei gegessen und dann wollte sie auch diesen nicht mehr.
Ich habs einfach so akzeptiert und ihr Milch über Milchprodukte wie Käse und Joghurt angeboten und sie fand es lecker.
Milch ( weder Säuglings- noch Kuhmilch) hat sie für ein kanppes halbes Jahr nicht trinken wollen, Joghurt isst sie immer noch gern und jetzt mag sie auch Vollmilch trinken.
Sie hat keinerlei Mangelerscheinungen dadurch gehabt und hat sich super entwickelt. Manchmal müssen wir halt akzeptieren,dass die Kleinen sich nicht an unsere Pläne halten ;-)

Deine Kleine kriegt ja noch zwei Milchmahlzeiten durch den Milchbrei, so ist doch alles in Ordnung.

LG Cindy

Beitrag von tweety84 19.11.10 - 13:50 Uhr

danke dir für deine liebe antwort.

jetzt bin ich etwas beruhigter. man liest hier ja so oft, das man das seinem kind nicht antun soll, aber was soll man machen, man kann es dem kind doch nicht "rein prügeln".

lg