Krampfadern im Intimbereich!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von s-a-b-i-n-e 19.11.10 - 14:12 Uhr

Hallo alle zusammen.

Ist mir jetzt etwas peinlich! #hicks#hicks
Ich hab an und in meiner Scheide ziemlich große
Krampfadern. Sie tun nicht weh und stören auch nicht direkt.
Beim waschen bemerk ich sie halt immer. #zitter

Jetzt hab ich bammel ob das dan mit der Geburt schon alles
hinhaut. Wegen den Adern. Oder machen die nix? #kratz #zitter

Hat das schon mal wer von euch gehabt?
Wie war das bei euch?

VLG Sabine ET-22 #verliebt

Beitrag von drea-84 19.11.10 - 14:17 Uhr

Hi Sabine,

sprich mal lieber mit deinem FA drüber! Habe schon mal im Bekanntenkreis gehört, dass dadurch ein Kaiserschnitt gemacht werden musste.... aber genau kann ich dir das leider auch nicht sagen

GLG
Andrea

Beitrag von mrsbiesley 19.11.10 - 14:19 Uhr

Huhu

ich denke mal wenn das Probleme geben würde, dann hätte dein FA bestimmt was gesagt. Ich meine der tastet doch bei ner Untersuchung den Mumu ab oder nicht?

Bei mir wurden Feigwarzen bei einer Routineuntersuchung gefunden und mein Doc ist gleich hektisch geworden. Darf mich nun mit nem Kaiserschnitt anfreunden.

Also ich würde mal pauschal sagen kein Grund zur Beunruhigung wenn dein Arzt noch nichts gesagt hat. Ansonsten bei der nächsten Untersuchung nachfragen..

LG Carmen

(bammel #zitter#schwitz noch 28 Tage bis KS)

Beitrag von coolemami2316 19.11.10 - 14:23 Uhr

huhu sabine!!!


ich habe auch krampfadern in der scheide.
und von woche zu woche tun sie mehr weh.
aber mein frauenarzt meint man trotzdem normal entbinden und sie werden nach der schwangerschaft von alleine weg gehen.

lg jessica und bauchzwerg eric 32+1ssw#hicks

Beitrag von julis8 19.11.10 - 14:25 Uhr

juhu,

ich selbst habe das nicht, aber beim GVK haben die Hebammen uns gesagt, dass man es auf jeden Fall im Krankenhaus sagen sollte, dass man Krampfadern an der Scheide hat.

Ist aber nicht ungewöhnlich. :)


Beitrag von saraste 19.11.10 - 14:29 Uhr

Hallo Sabine

Von meiner Schwester (heist auch Sabine) weis ich das sie die auch hatte.
Bei ihrer erstes SS bekamm sie, sie so in der 25SSW

Und bei der 2 SS hatte sie sie von anfang gehabt.
Bei ihr hat es schon geschmerzt, meinte sie.

Sie hatte bei ihrer 1 SS einen Kaiserschnitt
aber nicht wegen der Krampfader sonder einer Steißlage.

Bei der 2SS hat sie ganz normal entbunden,
hatte deswegen auch keine Probleme bei der Entbindung.

Danach sind sie gleich wieder verschwunden meinte sie.

LG Sara

Beitrag von rina07 19.11.10 - 15:13 Uhr

Hallo Sabine!

Meine Freundin hat das gleiche Problem wie du und heute ihren Sohn per Kaiserschnitt entbunden.
Sie hat es aber wirklich sehr schlimm gehabt, die Krampfadern wurden immer dicker und schmerzhafter zum Schluß.
Aus medizinischer Sicht konnte sie frei wählen ob sie normal entbinden möchte oder per KS aber die Ärzte konnten ihr nicht garantieren das die Krampfadern bei normaler Entbindung nicht platzen und das könnte sehr schmerzhaft werden aber weiter keine Komplikationen geben.
Wie gesagt, sie hat sich beim Gespräch zur Geburtsplanung für den KS entschieden.
Aber das besprichst du am besten mit dem KH!

Alles Gute!

LG Rina