Diagnose Windei

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von hansegirl83 19.11.10 - 14:17 Uhr

Ich bin so unendlich traurig!

Kurz zu meiner Geschichte: Ich bin heut rein rechnerisch bei 7+4, wobei das auch ein wenig zu weit sein kann! Letzten Sonntag bin ich aufgrund einer Schmierblutung ins Krankenhaus gefahren. SS intakt, aber Fruchthöhle viel zu klein für die 8 Ssw. Also sollte ich mich Montag noch mal bei meiner FÄ vorstellen... Die bestätigte dies leider.. Fruchhöhle zum letzten Mal gewachsen (1. Mal wenige mm, Montag etwas mehr als 2 cm) und sie meinte auch einen Dottersack zu sehen, aber keine embryonalen Strukturen und laut US nur 5/6. SSw nicht anfang 8. Ich muss dazusagen, dass ich 2 Fruchthöhlen habe und sie aber nur eine richtig schallen kann weil sie an die andere nicht richtig rankommt! Musste zur Blutabnahme und heut wieder zum US. Hab mir die Woche solche Hoffnungen gemacht das es doch klappt! HCG ist wohl auch super aber leider hat sie auch heute auf dem US nichts gefunden.. Fruchthöhlen gewachsen und Dottersack zu erahnen, aber sonst nichts. Nun muss ich Montag wieder zur Kontrolle und wenn dann nichts ist nächste Woche zur Ausschabung! Nun zu meinen Fragen: Wie schnell seid ihr nach einer AS wieder schwanger geworden, bzw habt geübt. Meine Ärztin meinte das wir 3 Monate warten sollen, aber hab hier auch schon gegenteiliges gelesen!
Zum Thema Ausschabung hab ich auch einiges gelesen. Viele meinten hier dass es besser ist zu warten bis es von allein abgeht. Leider bleibt mir diese Option nicht wirklich. Ich fliege am 5. Dez auf Hochzeitsreise und habe echt keine Lust dass im Urlaub es anfängt abzubluten.. Somit werde ich mich nächste Woche wohl ins Krankenhaus begeben müssen.
Hab eigentlich keine Hoffnung mehr dass es noch was wird, möchte einfach nur das es schnell Montag wird. Wird mein HCG Wert jetzt eigentlich fallen? Bzw kann der trotzdem noch steigen? Mir wurde heut nämlich wieder Blut abgenommen... Fragen über Fragen:-(

Liebe Grüße

Die traurige Jule mit Pupsi fest an der Hand und Krümel im #herzlich

Beitrag von malina1981 19.11.10 - 15:23 Uhr

Hallo Jule,

ich hatte im März auch ein Windei... Da bei meiner AS etwas schief gelaufen ist, musst eich zweimal ausgescharbt werden... In der Klinik und auch meine FA meinte, dass ich wieder üben könnte, wenn ich zum ersten mal meine Tage wieder hätte. Bei mir hat das recht lange gedauert, weil ich sehr lange Nachblutungen usw hatte. Im Juni hat es dann aber sofort wieder geklappt! Bislang läuft meine Schwangerschaft völlig normal (auf Holz klopf...)
Ich bin mir aber auch sicher, dass meine völlig entspannte Haltung zur SS geholfen hat, dass ich wieder so schnell schwanger wurde. So hatte ich beruflich einige tolle Änderungen vor mir ,die WM hat für gute Laune gesorgt...
Ich wünsche dir alles Gute für die nächste Zeit und versuche es dir einfach gutgehen zu lassen!

Beitrag von dodili 19.11.10 - 15:48 Uhr

Hallo,

ich habe im Juni 2007 auch die Diagnose "Windei" bekommen und wurde ausgeschabt, was alles problemlos verlief. Ich habe mich damals für eine Ausschabung entschieden, weil wir auch in den Urlaub wollten und weil mein FA sagte, daß oftmals noch eine Ausschabung nötig wird, wenn man nicht sicher sein kann, ob auch alles abgegangen ist.
Wir mußten dann einen Monat warten und durften dann wieder "loslegen"... Und siehe da, im August 2007 war unser Lukas bereits unterwegs (heute also 2,5 Jahre alt)!!!
Wegen dem HCG-Wert kann ich dir leider nicht weiter helfen, da kenne ich mich nicht aus.

Ich wünsche Dir alles Gute und Kopf hoch!!!
Viele Grüße, Dodili.