Schock bei der Nackenfaltenmessung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von zovia 19.11.10 - 15:26 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin Neu hier drin,aber muss euch löchern, kann nicht anders, möchte gern ganz viele Erfahrungsberichte lesen, egal ob gut oder schlechte. Ich muss mich mit dem Thema auseinandersetzen, sonst krieg ich die absolute Panik.

Bei der NFM kam ein Wert von sahe und schreibe 7 mm !!!!!!! heraus.
Viele haben ja schon bei 2,......Angst.....was soll ich jetzt sagen und machen?

Mir gehts total beschi.......
Wieso ist die so hoch???

alles andere ist normal......
Wir haben am Dienstag eine FU, hab ich eine Angst davor und vor dem Ergebnis......Ich will das unser Baby gesund ist, ich will es nicht gehen lassen, aber bei Trisomie21.....werden wir das tun....(habe meine guten Gründe dafür.----bitte nicht steinigen)

Könnt ihr mir helfen???

LG Zovia mit Kleinzwergi 14+6

Beitrag von ck1986 19.11.10 - 15:28 Uhr

In welcher SSW wird die NFM gemacht??? Bin Morgen in der 16. SSW und bei mir wurde so etwas noch nicht gemacht.

Beitrag von tonip34 19.11.10 - 15:50 Uhr

Muss man auch nicht , kann man , 12 wo ca !

Beitrag von fairy74 19.11.10 - 15:31 Uhr

#liebdrueck also erst mal - mach dich nicht verrückt.

Du bist auch schon etwas weit für die NF Messung. Normalerweise wird die doch so in der 11. Woche gemacht. Und dann auch in Kombi mit nem Bluttest (aber glaube ich, keine Leistung der KK)

Was sagte denn dein FA dazu?

Lg fairy

Beitrag von ck1986 19.11.10 - 15:33 Uhr

Stimmt ja wird glaube ich nur bei Risikoschwangerschaften und ab einem bestimmten Alter.

Beitrag von zovia 19.11.10 - 15:39 Uhr

die NFM ist ja auch schon eine gute Woche her....da war ich angeblich in der 12+5
er hat aber laut US 13+5 beim Kopf und 13+3 bei dem Rest geschallt
wäre also eine Woche weiter
und die FU sollte ich nach 15...+ machen lassen....
das wäre dann 15+2, wenn ich die hab

Beitrag von fairy74 19.11.10 - 15:44 Uhr

achso. Ja und was sagt er zum Wert? Wie hat er sich geäußert? ASollst du zur Fruchtwasseruntersuchung oder Bluttest?

#liebdrueck#liebdrueck

Beitrag von mick68 19.11.10 - 15:32 Uhr

naja, das ist schon heftig, aber trotzdem würde ich mich an deiner stelle vorerst nicht so fertig machen. ich habe gelesen, dass manchmal aufgrund der lage des kindes und sonstigen merkmalen ein verfälschtes ergebnis herauskommen kann.

ich hatte auch so schiss davor. wäre bei mir so ein ergebnis rausgekommen, hätte ich mich auch für die fwu entschieden. ich finde das völlig legitim. das muss jede frau für sich selbst entscheiden.
viele entscheiden sich gegen jede untersuchung, aber ich hätte mich auch wie du entschieden.

ich wünsche dir alles erdenklich gute. #liebdrueck
glg mick

Beitrag von babys0609 19.11.10 - 15:33 Uhr

Also ein Wert von 7 ist hoch und ich muss sagen die Hoffnungd as alles ok ist ist da sehr gering!
Das ergebnis von 2-4 ist immer fraglich alles andere darüber nicht!

Wenn es Trisomie 21 sein sollte gebe dem Kind die Chance auf dieser Welt und gebe es zur Adoption frei!
Ich weiss das ist sehr schwer aber eine Abtreibung tut mehr weh glaube es mir!

Die FU ist eigendlich Harmlos und so weisst du genau was dein Baby hat!
Ich drücke dir die Daumen das das ergebniss nicht zu heftig ist oder gar das sich die Messung geiirrt hat!

Lg Maria

Beitrag von michback 19.11.10 - 15:42 Uhr

Ich denke die TE braucht keine Ratschläge was sie macht wenn sich die Diagnose bestätigt.
Ich finde es fast noch schlimmer, das Kind zur Adoption frei zu geben als die Schwangerschaft abzubrechen.

Wie würdest du dich fühlen, wenn du erfahren müsstest, dass deine Eltern dich nicht wollten weil du behindert bist?

Es ist ganz allein die Entscheidung der Eltern und die werden sich mit Sicherheit genug Gedanken darüber machen.

Das Thema stand hier nicht zur Debatte und ich finde es müssen dahin gehend auch keine Ratschläge kommen.

Beitrag von clazwi 20.11.10 - 14:17 Uhr

**************************************
Ich finde es fast noch schlimmer, das Kind zur Adoption frei zu geben als die Schwangerschaft abzubrechen.

Wie würdest du dich fühlen, wenn du erfahren müsstest, dass deine Eltern dich nicht wollten weil du behindert bist?

*************************************

Wie fühlt sich ein Kind, das erfährt, dass es von der annehmenden Familie so sehr gewollt war, dass es auch mit seiner Behinderung angenommen wurde?

LG
Claudia, Adoptivmama und Pflegemama eines schwerbehinderten Kindes

Beitrag von labradorfreundin 19.11.10 - 15:45 Uhr

Hallo Maria,

bitte lass doch das Mädchen selbst entscheiden was sie im entsprechenden Fall tun würde. Hier spielt es doch keine Rolle was andere tun würden...weisste was ich meine????

Und eine FU harmlos? Hattest Du schon mal eine?? Ich ja und ich fands ganz fürchterlich...weniger körperlich als seelisch. Nämlich mit der hohen Abgangsquote horcht man ganz schön dolle in sich rein ob was ziept etc. Aber Du hast Recht, das ist die einzige Möglichkeit wirklich Gewissheit zu erlangen was mit dem Erbgut des Baby' ist und wenn man einen auffälligen Befund hat....

die arme Maus :-(

alles Gute
Mandy mit #stern+#stern+#baby 12. SSW

Beitrag von bobb 19.11.10 - 15:45 Uhr

"Wenn es Trisomie 21 sein sollte gebe dem Kind die Chance auf dieser Welt und gebe es zur Adoption frei!
Ich weiss das ist sehr schwer aber eine Abtreibung tut mehr weh glaube es mir! "

Ganz ehrlich? Ich find es auch toll,wenn Kinder geboren werden,um anderen Eltern die Chance auf Adoption zu geben.Ich kenne Down-Kinder und natürlich sind sie toll,liebens-und lebenswert.Aber mal ganz ehrlich:wie hoch sind die Chancen,daß dieses Kind wirklich adoptiert werden würde?SEHR gering!

Beitrag von tonip34 19.11.10 - 15:53 Uhr

Bist Du Aerztin oder wie kommst Du zu so einer Aussage ?

War vor kurzem auf einer Fobi zur Praenataldiagnostik und da wurde nochmal ganz klar gesagt das es auch viele gesunde Kinder mit auffaelligen NF haben...finde es sehr gewagt hier zu schreiben das die Hoffnung gering ist.

lg toni

Beitrag von zetajones 19.11.10 - 16:07 Uhr

Ich finde Deine Aussage "die Hoffnung wäre doch sehr gering" absolut unqualifiziert.

Ich bin Hebamme und habe schon wirklich oft solche Werte miterleben müssen, die am Ende ausgesprochen gut ausgingen.

Eine Fruchtwasseruntersuchung birgt immer ein Risiko und ist keinesfalls harmlos.

Zur NFM kann ich nur sagen: Alles Statistische Wahrscheinlichkeiten, die am Ende völlig wirr machen. Selbst in Verbindung mit dem entsprechenden Bluttest, sagt alles noch garnichts aus.

Alles Gute
Zeta (Hebamme)

Beitrag von babys0609 20.11.10 - 12:00 Uhr

Du bist HEbamme und solltest da realistischer sein!
Du weisst doch das ab einem Wert von 5 mm der verdacht steigt!

Also istd as doch nicht lächerlich!

Sie hat nach erfahrungen gefragt und meine erfahrung ist es von mehreren Freundinnen und bekannten das der Wert mehr sagt als nichts!

Das andere war ein Vorschlag!
Adoption ist nun mal besser als Abteibung!

Dann zur FW untersuchung!
Sie ist Harmoloser als gesagt wird das Risiko einer FG liegt bei 1 % das ist weniger als man in den ersten 3 MJonaten der SS hat!

Also vond aher HEbamme hin und her da scheidn sich bei Ärzten und Hebammen die Geister wurde Ordentlichst darüber aufgeklärt daher ich eine FWU und auch eine NFM hinter mir habe!

Gruss

Beitrag von tina279 19.11.10 - 15:33 Uhr

Hallo,

ich hab mal irgendwo gelesen, dass eine einen Wert von 14mm hatte und ein kerngesundes Kind....
Das sind nur Anzeichen, keine Diagnosen.
Du mußt leider die FU abwarten für eine Diagnose, aber 7mm muß garnichts bedeuten. Insbesondere wenn die anderen Werte (Blut, Nasenbein,...) ok waren. Alles nur ein "Spiel" mit den Wahrscheinlichkeiten bei der NFM, leider.
Drücke dir die Daumen!

liebe Grüße
Tina

Beitrag von labradorfreundin 19.11.10 - 15:50 Uhr

Hi Tina,

jaaaa, das find ich auch, dass es alles nur Wahrscheinlichkeiten sind und statistische Hochrechnungen.

Ich weiss ganz genau wovon ich spreche und wir haben voriges Jahr diese NFM für viel Geld machen lassen (inkl. Bluttest ca 210 Euro) Es hiess alles in Ordnung...und das Ende vom Lied? Das Kind war schwerst behindert, hatte einen schlimmen Wasserkopf und es waren diverse Wände im Gehirn gar nicht gebildet, das Kind hätte nicht mal sehen können. Was ist das bitte für ein Leben?? Wir haben uns dann für einen Abbruch entschieden, das ganze war in der 21. SSW.

Zur NFM war alles ok und das schlimme hat sich alles erst später gebildet. Also diese NFM wird ganz schön hoch bewertet. Aber klar, bei der ersten SS macht man das halt mit, haben wir ja auch gemacht...nur mussten wir eben schlimme Erfahrungen machen :-[

Das ist unsere Aussage dazu.

alles Gute

Mandy mit #stern+#stern+#baby 12. SSW

Beitrag von michback 19.11.10 - 15:34 Uhr

Hallo,

helfen kann dir hier keiner, aber bestimmt Mut zusprechen #liebdrueck.

Die Diagnose ist erst mal erschreckend. Versuch trotzdem irgendwie ruhig zu bleiben. Ich weiß, leichter gesagt als getan.

Diese Messungen und Untersuchen geben immer nur einen %satz an wie hoch die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung wäre. Das muss aber nicht bedeuten, dass es so ist.

Bei einer ehemaligen Arbeitskollegin wurde damals auch Trisomie 21, ein offener Rücken und noch irgendwas anderes festgestellt. Sie hat sich geschworen das Kind zu bekommen, egal ob es lebensfähig war oder nicht. Sie hat immer gesagt, dass sie nicht Gott spielt und über das Leben des Kindes entscheidet. Heraus kam ein kerngesundes Mädchen welches jetzt 11 Jahre alt ist.

Bei meinem ersten Sohn wurde ein Wasserkopf diagnostiziert. Ich bin von einer Untersuchung zur nächsten gerannt. Hatte mehr als eine schlaflose Nacht und hab mich fix und fertig gemacht. Letztendlich hatte er gar nix und ist kerngesund.

Ich drück euch ganz fest die Daumen. Du wirst sehen, alles wird gut. Dein Kind ist bestimmt gesund.

LG
Michaela

Beitrag von michback 19.11.10 - 15:36 Uhr

Hab gerade erst gesehen, dass du schon 15 SSW bist. mein FA hat immer gesagt, dass man die Messung nur bis zur 13 SSW machen kann weil sie sonst nix mehr aussagen würde da die Nackenfalte automatisch größer wird.

Beitrag von fairy74 19.11.10 - 15:36 Uhr

hab grade mal gegooglet und gelesen, dass ne NF MEssung nach der 14. SSW eigentlich keine brauchbaren Ergebnisse mehr liefert.#gruebel

Beitrag von graninchen 19.11.10 - 15:37 Uhr

also ich habe jahre bei einer frauenärztin gearbeitet.. 7mm ist schon crass..
also 11 woche ist zu früh bester zeitpunkt ist 12-13 SSW und das höchste was ich kenne war 3 mm, einmal gut gegangen baby gesund, einmal trisomie.. auch wenn ich dir gern was anderes sagen würde, aber da musst du leider warten.. ich drücke dir die daumen

und tue das was für DICH das beste ist.. das kannst nur du entscheiden
lg
grani

Beitrag von kristinweber 19.11.10 - 15:39 Uhr

Hallo Zovia,

Ich habe gerade mal bei Wikipedia geschaut und da steht das die NFM zwischen der 11. SS und der 14. SSw gemacht wird. Du bist aber schon 15. SSW.
Mahce dir keine sorgen und frage deinen FA nochmal warum das erst so spät gemacht wurde!

http://de.wikipedia.org/wiki/Nackentransparenz

GLG Kristin mit #baby 13. SSW

Beitrag von zovia 19.11.10 - 15:43 Uhr

die NFM war vor einer Woche, also 13+

Beitrag von michback 19.11.10 - 15:56 Uhr

Ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass allein die Messung nichts aussagen muss. Da kommen noch andere Faktoren hinzu.
Warte erst mal die Untersuchung ab. Das ist hart, ich weiß. Versuch dich abzulenken und nicht mehr so viel mit dem Thema zu befassen. Das kannst du immer noch machen wenn du Gewissheit hast.
Wenn du jetzt das Internet durchforstest wirst du noch wahnsinniger. Rede mit deinem Partner über deine Gefühle und Ängste, dann bist du nicht allein. Ihr könnt euch gegenseitig aufbauen. Geht essen und unternehmt was. Das bringt mehr als die Zeit grübelnd daheim vor dem PC zu verbringen.
Geh zu Freunden und lass dich ablenken. Das wird dir besser tun und dich vielleicht ein wenig beruhigen.

  • 1
  • 2