Hallo Tragemamas, brauche euren Rat...

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von spatzi10 19.11.10 - 16:46 Uhr

... und zwar haben wir uns ein Tragetuch besorgt.

Mein Kleiner (13 Wochen alt) möchte im Moment ganz viel getragen werden. Diesen Wunsch möchte ich ihm nur zu gern erfüllen! :) Auf dem Arm findet er´s ganz toll, nur leider ist das auf Dauer etwas anstrengend, und da er bereits ca. 6500 g wiegt, auch etwas schwer. :) Kennt ihr bestimmt!
Jetzt habe ich das Problem, dass er´s in dem Tuch total blöd findet, und jedes Mal anfängt zu schreien, sobald ich es nochmal versuchen will!

- Hunger hat er nicht, probiere es meist direkt nach dem Trinken
- auf den richtigen Sitz habe ich geachtet

Was noch komisch ist, er biegt seinen Kopf immer nach hinten weg. So wie ein umgedrehtes C, und wenn ich seinen Kopf stützen will, mit dem Tuch, fängt er wieder an zu schreien.

Was ist da los?
Bitte helft mir. Es wäre so schön, wenn ich ihm zukünftlich im Tuch tragen könnte.:)

Vielen lieben Dank für eure Antworten,
MfG,
spatzi10

Beitrag von lilaluise 19.11.10 - 16:59 Uhr

hallo
das war bei meiner tochter ähnlich- sie hat sich in einem tragesitz wohler gefühlt...ich hab mir für sie extra den ergo zugelgt und da drin war sie meistens total zufrieden!
lg luise

Beitrag von spatzi10 19.11.10 - 17:25 Uhr

Hallo Luise!

Ja, den haben wir auch. :) Aber dafür ist er noch zu klein. Und für´s Babynest zu groß.

Echt blöd!:(

LG

Beitrag von spatzi10 19.11.10 - 17:34 Uhr

Was ich noch vergessen habe:

Habe ihn in der "Kreuztrage" getragen.

Er ist im Moment sehr aufmerksam und guckt sich ganz viel um.
Meint ihr es liegt vielleicht daran, dass er dann nicht so viel sieht?

Die anderen Tragevarianten ab 12 Wochen habe ich nocht nicht probiert, da er seinen Kopf ja noch nicht komplett selbst halten kann.

Das mit dem "C" bezog sich natürlich auf seine Körperform. :) Er zieht sich quasi von selbst aus der Form des runden Rückens raus. Und das ist ja überhaupt nicht gut.

Wer kennt das noch?
Was kann man da tun?

LG,
spatzi10

Beitrag von pepperlotta 19.11.10 - 17:46 Uhr

Vielleicht hilft dirwas meine Hebamme zu mir gesagt hat:
Die Kleinen müssen die Grenzen testen die sie halten sollen und erst wenn sie ganz darauf vertrauen können, dass diese Grenze hält können sie sich entspannt daran lehnen und sich sicher fühlen.

Bedeutet, dass es vielleicht einige momente dauert bis sich dein Wurm sicher ist, das es im Tragetuch nicht gefährlich sondern gemütlich ist und dabei vielleicht ein wenig ungehalten ist. Das heißt nicht dass du ihn einfach weinen lassen sollst sondern ein bischen rumschuckeln und ihm gut zureden das es gut ist und das das Tuch hält und wie schön ihr so kuscheln könnt. War ganz am Anfang auch bei uns so das das Tuch erstmal erobert werden musste. Jetzt gibt es manchmal noch wenn es aufregend oder so ist Geschrei beim Binden und dann sobald alles gut sitzt und ich ein paar Schritte gehe ist das Tuch super.
lg

Beitrag von spatzi10 19.11.10 - 18:03 Uhr

Hi Pepperlotta!

Ok!:)
Also einfach weiter probieren?!
Ist wahrscheinlich echt Gewöhnungssache... .

Ärger mich nur ein bisschen über mich selbst, dass ich das nicht schon früher probiert habe! Aber als er ein paar Wochen alt war, hab ich mich das noch nicht getraut-eigentlich Quatsch, ich weiß! Aber dann hätt ich das Problem jetzt wahrscheinlich nicht! :(

LG

Beitrag von pepperlotta 19.11.10 - 20:05 Uhr

Ach ärger dich nicht wir hatten wie gesagt auch etwas Eingewöhnungszeit und haben schon mit 3 oder 4 Wochen das erste mal Probe getragen. Das wird schon ich drück auch die Daumen #liebdrueck

Beitrag von fabli 19.11.10 - 19:05 Uhr

Hi,

sobald sie im Tuch ist solltest du erstmal laufen, die Bewegungen beruhigen die Kinder (zumindest mein Kind). Leichte Klapse auf Rücken und Po helfen meinem Kleinen auch.

Mein Kleiner mag die ersten Minuten im Tuch meistens auch nicht, aber nach einigen Male meckern beruhigt er sich dann und schläft oft auch ein.

Halte durch, gebe nicht gleich auf, es lohnt sich :-) und ist super praktisch!

Noch viel Erfolg

Beitrag von -0408- 19.11.10 - 20:03 Uhr

Ganz Deiner Meinung!

Meiner wurde auch immer ruhig, sobald ich loslief.

Bin mit dem Binden am Ball geblieben und hatte es dann nach langen 12 Wochen raus. Hatte dann die richtige Tragevariante (Bindetechnik) für uns beide gefunden...

LG

Beitrag von kleines-meierlein 19.11.10 - 22:00 Uhr

Guten Abend, #winke

ich kann mich einigen Vorrednerinnen nur anschließen: manchmal brauchen die Kleinen ein paar Minuten um "richtig" im Tuch anzukommen - zumindest habe ich bei meinem Sohn den Eindruck, der bereits seit dem 5. Lebenstag getragen wird.
An manchen Tagen lächelt er schon oder schaut interessiert, wenn er das Tuch sieht und an anderen Tagen quengelt er wenn ich ihn reinbinde. Meist laufe ich dann ein wenig umher und rede ihm gut zu und dann ist auch fast immer schon alles gut. Allerdings kam es auch schon 2-3 Mal vor, dass er sich gar nicht beruhigen wollte - tja und dann ist an so einem Tag das Tuch eben nicht das Richtige.:-(

Also mein Rat, probiere einfach aus ob sich dein Sohn nach einer kurzen Weile beruhigt und wenn nicht, dann ist das Tuch vielleicht nicht ganz das Richtige für ihn. Vielleicht muss er sich auch erst daran gewöhnen, denn du schreibst ja, dass du ihn anfangs immer auf dem Arm getragen hast.

LG