Nackenfaltenmessung in Grauzone

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunmelon 19.11.10 - 17:31 Uhr

Hallo Leute,

wie gern war ich in eurem Forum. Aber mittlerweile ist meine Tochter 11 Wochen alt und da genieße ich das Muttersein. Freut euch auf eine magische Zeit. :-)

Jetzt mal zu meinem Anliegen: Meine Cousine ist in der 14. SSW (bei FÄ in der 12. SSW weil diese nach dem Eisprung rechnet) sie hatte gestern die NFM gemacht und diese war bei 3,0 mm. Das ist natürlich "schlecht". Jetzt macht sie sich natürlich wahnsinnige Gedanken, ob das Kind auch gesund ist.

Ich habe meine NFM in der "richtigen" 12. SSW, also nach ihr gerechnet in der 10. SSW und da hatte ich ein gutes Ergebnis von 1,3 Töchterchen ist auch Top gesund. Kann es sein, dass die FÄ einfach zu spät die Faltenmessung gemacht hat? Ich weiß leider nicht mehr wie das damals war.

Was soll ich ihr sagen?! Sie hat 3 Jahre probiert und jetzt kommt dieses Ergebnis. :-(

Grüße Steffi

Beitrag von blume333 19.11.10 - 17:36 Uhr

Hi,
man kann die glaube ich bis zur 14ssw.machen...
Alles gute...
Blume 11ssw

Beitrag von mainecoonie 19.11.10 - 17:42 Uhr

Ich habe heute mit meiner FÄ telefoniert wegen der NT Messung. Sie macht die Messung am liebsten in der 13ssw. Ich habe nun einen Termin bei 12+4 allerdings ab letzter Periode gerechnet. Beim letzten Besuch war das Baby 4 Tage weiter als errechnet. Demnach wäre ich auch schon in der 14.SSW. Sie meinte auf ein paar Tage käme es nicht an...???

Beitrag von vicki81 19.11.10 - 17:40 Uhr

Würde sie eine Konsequenz daraus ziehen, d.h. abtreiben lassen?

Problem: die Messung ist ein Hinweis, aber kein Beweis - wie du schon andeutest, Befund kann auffällig sein, Baby trotzdem gesund (übrigens kann es auch sein, dass die Messung unauffällig ist und das Kind trotzdem eine Trisomie hat). Klar kann man jetzt eine Biopsie/Punktion machen, aber dabei besteht theoretisch (wenn auch gering) das Risiko, das das Baby stirbt (u.U. eben auch ein gesundes Baby). Daher macht so etwas nur Sinn, wenn sie von vornerein sagt, dass sie im Fall der Fälle abtreiben würde.

Wenn sie sich im Zweifelsfall gegen das Baby entscheiden würde, sollte sie das in Ruhe mit ihrem Gyn absprechen und die weiteren Schritte erwägen. Natürlich sollte sie auch so mit ihrem Gyn sprechen, aber die Frage ist, ob sich weiterführende Diagnostik lohnt, wenn man keine Konsequenz zieht.

Beitrag von vicki81 19.11.10 - 17:42 Uhr

Achso, Frage sollte man auch lesen - Messung geht bis zur 14. SSW - hatte meine auch erst in der 14.

Beitrag von sunmelon 19.11.10 - 17:45 Uhr

Hallo Vicki,
ich habe sie gefragt ob sie noch abtreiben würde. Sie weiß es nicht. Da ich sie ja schon mein Leben lang kenne, glaube ich es nicht. Sie klammert sich so an dem Gedanken, dass sie endlich Schwanger geworden ist.

Was mich halt an ihrer FÄ stört ist, dass die was das Equipment angeht noch in der Steinzeit lebt. Also nur US 2Dimensional, mein FA hatte halt gleich 4 D und ich bin davon wohl etwas verwöhnt. #augen Kann es vll auch daran liegen, dass sie bei nem anderen FA mit besserer Ausstattung eine andere Untersuchung mit anderem Ergebnis bekommen würde?

Grüße Steffi

Beitrag von vicki81 19.11.10 - 18:21 Uhr

Nicht auszuschließen, dann sollte sie sich aber ganz schnell eine 2. Meinung einholen so lange es noch geht.
Viel Glück!

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 19.11.10 - 17:43 Uhr

Hallo,

ich bin mir jetzt wirklich nicht sicher, aber ich meine noch in Erinnerung zu haben, dass man mir sagte, dass man diese NFM bis zur 12. SSW gemacht haben sollte #kratz....! Aber ganz sicher bin ich mir da nicht mehr.

Ich hoffe sehr, dass alles gut ausgeht!

LG
schnuggi
36.SSW

Beitrag von sunmelon 19.11.10 - 17:47 Uhr

Hi Schnuggi,
ja ich hab da auch noch was schleierhaft in Erinnerung, dass es am besten in der 12. Woche gemacht haben sollte. Ich hatte es auch irgendwas mit 11 + 4 oder sowas gehabt.

Mich stört das bissi, dass die FÄ nach komplett anderen Kriterien als die "normalen" FAs geht und die Untersuchungen dann aber so verspätet sind.

Grüße Steffi

Beitrag von fairy74 19.11.10 - 17:50 Uhr

Blätter mal durch hier im Forum. Die gleiche Diskussion hatten wir heute nachmittag erst

Lg #winke

Beitrag von nema78 19.11.10 - 18:07 Uhr

Hallo Steffi!

Ich kann Dir nur meine Erfahrung mitteilen.
Wir haben auch die NFM machen lassen und der Wert war bei 3,4,
also schlecht. Wir haben uns auf unser Gefühl verlassen und keine weiteren
Untersuchungen machen lassen. Unser Sohn kam vor 15 Wochen kerngesund auf die Welt und macht uns jeden Tag überglücklich!!!!
Die Nackenfaltenmessung würde ich nie nocheinmal machen!
Die Ergebnisse sind nicht eindeutig und verunsichern nur!!!!


Liebe Grüße,
Nema78