Tipps gegen Verstopfung - Wie helft Ihr euren Babys?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sarie. 19.11.10 - 17:46 Uhr

Hallo,
mein Kleiner macht seit Sonntag endlich den Mund auf und isst auch einige Löffel Brei. Er ist wesentlich zufriedender und schläft wieder durch! #schwitz

Er bekommt 2 Breichen am Tag, Mittags gibts Karotte-Kartoffel und Abends Dinkel-Milchbrei verfeinert mit ein wenig Obstbrei.

Jetzt hat der Kleine Mausmann aber Verstopfungen und quält sich mit steinharten Ködeln rumm #schock

Wie kann ich Ihm helfen? Vom KIA habe ich LaktoseSirup bekommen, aber ich würde gerne erst ein paar Hausmittelchen probieren bevor ich gleich mit der Laktose-Keule ankomme.

Wie helft Ihr euren Babys?

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für eure Antworten! Und geb' ne Tasse heißen Tee aus! #tasse
Bei dem kalten Wetter kuscheln wir heute Abend auf der Couch!

Liebe Grüße

Sarie + Mausmann #baby (7 Monate)

Beitrag von hardcorezicke 19.11.10 - 17:51 Uhr

huhu

du kannst milchzucker mit in die milch geben..

wenn es ganz schlimm ist gebe ich ein kümmelölzäpfchen..

oder koche kümmel als tee ab..

LG

Beitrag von sandy5681 19.11.10 - 18:09 Uhr

Hallo Sarie,

mein Kinderarzt hat zu mir gesagt ich soll ihm anstelle von Karotten Kürbis geben der Stopft nicht so und da meiner keinen Tee oder anderes mag bekommt er danach eine Milchflasche mit einem Löffel weniger Milchpulver aber üblicher Wassermenge. Somit bekommt er auch genügend Flüssigkeit.

Er meinte auch zu mir wenn ich möchte könnte ich ihm auch pflaume geben aus dem Gläschen. Hab ich aber bisher nicht gemacht.

Vielleicht hilft es ja etwas.

lg Sandy

Beitrag von missy0675 19.11.10 - 18:12 Uhr

Hallo,
also wenn mein Kleiner mittags Karotte und kartofel bekommt, dann gibts nach,mittags/abend Birne solo oder in den Brei. Karotte ist nun mal eher stuhlfestigend.
Also kombinier ich immer ein eher festigendes Gemüse / Obst wie Karotte oder Banane mit etwas stuhlaulockerndem Zucchini oder Apfel oder eben Birne. Dann brauchst Du bestimmt nicht Milchzucker oder Laktosezeug geben (hatte das öfter für die große, die zu wenig trinkt und kein Gemüse/obst isst und dann extrem harten, schmerzhaften stuhl bekommt - das Zeug sammelt letzlich nur das wasser im darm, bestimmt nicht besonders gesund).

Grüsse,
missy

Beitrag von blockhusebaby09 19.11.10 - 19:34 Uhr

Das Problem hatten wir auch.

Meine Stillberaterin hat mir aber da sehr gut geholfen.#freu
Ich gebe keine Pastinake,Karotte oder Banane mehr.
Mittags gibt es Kürbis,Kartoffel,Fenchel,Zucchini oder Brokoli.
und Abends Hirsebrei mit Birne oder Apfel(aber gekocht sonst wirkt es wieder stopfend)
Nach der Mahlzeit leg ich die Maus noch mal an,die erste Vormilch ist dünn , löscht den Durst und enthält viel Milchzucker ,das ist gut für die Verdauung der noch ungewohnter Beikost.Die dicke sättigende Milch trinken die Kinder dan meist nich da sie ja eigendlich schon satt sind und nur den Durst an der Brust stillen.
Hat super geklappt,Kind ist zufrieden und die Verdauung läuft bestens:-)

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von blockhusebaby09 19.11.10 - 19:35 Uhr

Ach ja was ich noch vergessen hatte,unbedingt Öl in den Brei!!!!


Liebe Grüße

Beitrag von coriei 19.11.10 - 19:46 Uhr

huhu ...


also mich werden jetzt bestimmt einige ausbuhen
aber das ist mir egal
mein sohn ist heute 4 jahre und bei ihm hatte ich heftige probleme mit dem stuhlgang er konnte bis er 6 monate alt war garnicht alleine kaka machen ...
hab 1 mal am tag meist später nachmittag mit einem fieberthermometer nachgeholfen etwas creme vorne ran und so als ob man fieber misst nur es dann etwas bewegen, hat super geklappt ...
meine tochter sie ist jetzt 8 mon. musste ich nicht 1 mal helfen so unterschiedlich kann es sein ...


lg cori

Beitrag von courtney13 19.11.10 - 20:03 Uhr

Ich hab von WALA Bäuchleinszäpfchen gegen Blähungen und die helfen auch super gegen Verstopfung.
Mein kleiner hat auch etwas probleme mit dem Stuhlgang, dann geb ich ihm ein halbes Zäpfchen und das geht superab!!! ca. 15 min später ist die windel so voll das sie überläuft!!!
LG courtney

P.S. die sind übrigens homöopatisch

Beitrag von zili 20.11.10 - 10:46 Uhr

Hallo Sarie...akut benutze ich Glycerinzäpfchen bei meinem Sohn. Ansonsten geb ich keine Möhren oder Bananen und biete ihm oft Wasser oder Tee an. Er bekommt selbstgemachten Apfelmuß und manchmal verdünnten Apfelsaft. Birne ist auch auflockernd.

Das viele Trinken hilft bei uns am Besten um Verstopfung vorzubeugen.

Lg...zili:-D