Hilfe wegen ss-vergiftung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von -mama20- 19.11.10 - 18:23 Uhr

Hatte das gestern schon gepostet:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2903073&pid=18363337

So war bei meiner Hebamme und die hat gesagt ich soll versuchen das wasser bissl zu senken und den Bluthochdruck aber sonst soll ich mir keine Gedanken machen das es geholt werden muss....

Heute war ich nochmal Blutdruck messen (habe Blutdrucksenkende Mittel bekommen,muss jeden Tag eine nehmen) und da war der Blutdruck bei 120/80 was ich wirklich noch nie hattte (hatte eig. immer bissl mehr)
und naja glaube die Tablette kann ja ne innerhalb einer stunde wirken oder?

Jedenfalls soll ich engmaschiger Kontroilliert werden sonst nix....

Mir haben aber soviele hier bei Urbia geschrieben ich soll ins KH gehn etc. und ich weiß ne was ich machen soll?

Wer war den in meiner Situation schon mal also hatte ss-vergiftung und sollte ne ins KH???

sorry wurde bissl lang und ne wundern wegen rechtschreibung habe schnell geschrieben:-[:-D

Beitrag von tatjanag1978 19.11.10 - 18:32 Uhr

Hi,

Hatte bei meiner ss vergiftung auch erstmal blutdrucksenkende Pillen bekommen. Erst als der Blutdruck später wieder hoch war Trotz Pillen und weil schon ET war musste ich ins Krankenhaus aber auch nur weil HELLP festgestellt worden ist... Also wenn die Tabletten helfen und du das wasser raus bekommst sollte es kein Grund geben in KH zu gehen aber sobald deine Blutwerte insbesondere Leberwerte oder wenn der Druck wieder hoch geht trotz Pillen solltest du hingehen und wenn du dich so unwohl und unsicher fühlst natürlich auch. ;-) Lieber einmal mehr als einmal zu wenig:-D

Viel Glück #klee #liebdrueck
Lg

Beitrag von twingo1985 19.11.10 - 20:51 Uhr

Hallo

ich hatte in meiner ersten SS von Beginn an eine SS-Vergiftung. Wurde um die 15 SSW das erste mal mit Depressan eingestellt, hatte aber alle nebenwirkungen. Danach gabs erstmal nur Magnesium. In der 26 SSW hat man es nochmal versucht. Sollte einmal eine Metyldopa nehmen. Der Blutdruck blieb jedoch immer oben. In der 29 SSW wurde eingewiesen zur Blutdruckeinstellung, aus einer Tabletten wurden 3*2. Was leider nichts mehr gebracht hat. Meine Maus wurde denn bei 29+0 geholt.

ICh denke das dein FA es nicht als so schlimm einstuft, denn eigentlich könnten sie dein Baby ja schon ohne Probleme holen.

LG Nicole