kiwu und alkohol in maßen???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von julia-theresa 19.11.10 - 18:32 Uhr

hey #winke

hab da mal ne frage und zwar wie schlimm wäre es wenn ich heute zwei cocktails trinke und aber ja nciht weiß ob es nicht vllt geklappt hat???
würde des dann dem baby schon schaden oder nicht???#schwitz

das ist mein ZB: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/884142/546480

danke für alle antworten!!!
lg julia

Beitrag von n811e 19.11.10 - 18:34 Uhr

Du kannst beruhigt die 2 Coktails trinken. Das Baby verbindet sich erst ab etwa der 7. SSW mit deinem Organismus.

LG

Beitrag von schorti 19.11.10 - 18:35 Uhr

Es heißt ja, solange mal nichts von der SS weiß, schadet es auch nicht dem Baby.
Ich war damals bei meiner ersten SS übers WE mit Freunden weg, habe geraucht und getrunken und Sonntags morgens habe ich nen positiven Test gemacht. Meiner Tochter hat es nicht geschadet.
Also #fest#glas PROST

Beitrag von emily86 19.11.10 - 18:36 Uhr

Denke du kannst dir die 2 cocktails trinken,
der Embryo ist ja nicht direkt mit der Mutter verbunden!

Viel spaß

Beitrag von kelasa1 19.11.10 - 18:41 Uhr

Lass sie dir schmecken...;-)

Werde mir das heute abend auch mit einem Gläschen Wein gemütlich machen und einfach mal die Zeit geniessen mit meinem Mann!!!


Ohne Stress!


Viel Spass heute!#winke

Beitrag von mariamey 19.11.10 - 18:55 Uhr

Siehe meine akutelle Diskussion. Mit Alkohol, Koffein und Nikotin würde ich nicht locker umgehen!

Beitrag von lavendula80 19.11.10 - 19:25 Uhr

ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen...
ich war mal nicht gewusst schwanger,hatte normal meine Mens gekriegt...naja,dann die FG...letzendlich machte ich mir starke Vorwürfe,da ich fast jedes Wochenende getrunken hatte,nur wie gesagt,ich wusste nichts von der SS,ob die FG am Alkoholkonsum lag weiss ich nicht...
Ich Persönlich,durch die FG und meinen eigenen Vorwürfen,würde nicht mehr ein Tropfen trinken,jetzt bei KIWU...
aber letzendlich muss das jeder für sich entscheiden
lg

Beitrag von keep-cool 19.11.10 - 19:28 Uhr

Hallo mariamey!

Ich bin der Meinung man sollte sich da nicht allzu sehr reinsteigern ... das mit dem Alkoholkomsum wird ja nur vermutet ... ist also nicht erwiesen.

Ich bin der Meinung, dass man das Leben noch genießen und sich nicht allzusehr auf den Kinderwunsch versteifen sollte ... ich würde meine Lebensgewohnheiten so beibehalten bis ich nen positiven Schwangerschaftest in den Händen halte ... bin der Meinung, dass man andernfalls irgendwann durchdreht ... immer nur verzichten verzichten und nochmal verzichten und am Ende des Zyklus ist man wieder nicht schwanger ... nenene da müssen einem ja irgendwann die Leitungen durchbrennen ;-)

LG

keep-cool #cool

Beitrag von aleeke 19.11.10 - 20:51 Uhr

Ich würde die Meinung von MairaMey unterstützen. Es muss viel verantwortungsbewußter mit dem Thema umgegangen werden! Giftstoffe (Alkohol und Nikotin) können sich natürlich im Körper ablagern z.B. im Fettgewebe (Brust). Und dann evtl. beim Stillen mit in die Milch übergehen. Selbst wenn das Baby gesund scheint, ist es nicht auszuschließen, dass man Spätschäden beobachten kann. Es macht mich wütend, wenn ich auch bei Bekannten, die in der Schwangerschaft z.B. geraucht haben, miterlebe, wie das Kind sich jetzt in der Schule nicht konzentrieren kann und in der Entwicklung hinterher hängt.