Trennungsvertrag nach über 20 Jahren inoffizieller trennung

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von missy0675 19.11.10 - 19:19 Uhr

Hallo,

habe vorhin mit meiner Mutter telefoniert, die mir so beiläufig gesagt hat, daß morgen mein vater vorbeikommt und sie dann einen Trennungsvertrag unterschreiben soll. kann mir nicht vorstellen daß das was positives für meine Mutter ist und finde das irgendwie nach 22 Jahren - so lange ist es her daß mein vater zu seiner damligen Freundin gezogen ist nachdem das fremdhgehen aufflog und meine mutter einen suizidversuch uinternahm etc. - nicht mehr zusammenlebens mit so was plötzlich zu kommen. Ich hätte es dmals als Kind/Jugendliche gut gefundne wenn meine Eltern sich hätten scheiden lasse,m alles offiziell getrennt/geregelt worden wäre, es zb auch geregelten unterhalt für meinen Bruder udn mich gegeben hätte, ich nicht hätte lügen müssen wenn jemand von irgendeiner behörde anrrief und meinen vater sprechen wollte. irgendwie kommt das jetzt alles wieder hoch und wie gesagt ich finde es irgendwie schäbig von meinem Vater das jetzt plötzlich alles offiziell zu machen, v.a. weil meine mutter wie grewohnt alles unterschreiben wird udn er sich da bestimmt hat beraten lassen...und daß mein vater mir nichts von seinem vorhaben sagt sondern das nur mit seiner freundin und deren familie bespricht....sorry, musste mich mal auskotzen...

Grüsse,
missy

Beitrag von kelloggmaus 20.11.10 - 06:52 Uhr

Hallo missy,
sei dabei wenn dein Erzeuger heue zu deiner Mama kommt und halte sie davon ab zu unterschreiben.Sagt ihm,ihr wollt diesen Zettel erstmal vom Anwalt kontrollieren lassen.
Bei Bekannten von mir ist es auch so,das sie sich nach Trennung nicht scheiden ließen.Der Mann hat jetzt in Asien eine neue Freundin und will jetzt die Scheidung.Sie haben aber damlas einen Ehevertrag gemacht wo drin steht,das die Ehefrau die Hälfte seiner Rente bekommt.Und er hat ne gute Rente.Er wollte auch das sie was unterschreibt,doch sie hat es zum Glück nicht gemacht.

Lass deine Mama nichts unterschreiben,was vorher nicht ein Fachmann geprüft hat!!!!!

LG kelloggmaus

Beitrag von sandy38 21.11.10 - 22:54 Uhr

Genau...
Sei zum wohle deiner Mutter mal so richtig aufdringlich und lass die beiden keine Minute allein.
Auf keinen Fall irgendwas unterschreiben. Will zwar nicht den teufel an die Wand malen, aber nicht das ihr dann noch auf der Straße steht, Pleite, auf Unterhalt verzichtet usw...

Ne ne. blos nichts Unterschreiben, erst prüfen lassen !!!!!

tschaui sandy #winke