er schwimmt *freu*

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von nuckelspucker 19.11.10 - 19:26 Uhr

hey,

mein großer macht seit einigen wochen einen schwimmkurs und das war nicht immer so einfach, weil man dort auch springen verlangt hat von den kindern. eben dieses springen hat niclas viel angst bereitet, sodass er vor so mancher stunde angst hatte, überhaupt hinzugehen.

wir hatten die abmachung, er lernt nur schwimmen, springen kann er, wenn er möchte, muss es aber nicht.

damit war er einverstanden.

diese woche dienstag war die vorletzte stunde, er konnte schon einige meter ohne hilfe schwimmen, aber am dienstag schaffte er fast eine ganze bahn. ich war stolz auf ihn, er aber war stinkesauer, weil er die bahn nicht ganz geschafft hat. er war wie ausgewechselt. wir mussten am mittwoch nochmal ins schwimmbad, er wollte unbedingt üben.

dort übten wir im kinderbecken, irgendwann schnappte er sich eine schwimmlehrerin, die gerade aufsicht hatte und verschwand ins große becken. dann schwamm er die ganze bahn und war super stolz auf sich.

ich meinte dann, er hat das ziel erreicht, er kann nun schwimmen. er aber wollte am donnerstag wieder zum kurs, das seepferdchen machen.

ich sagte ihm, dass er das wegen mir nicht machen muss, aber er bestand darauf.

und was macht er gestern? schwimmt eine ganze bahn, als wär das gar nichts, springt ins wasser (!) und taucht auch noch.

ich war fasziniert. er hat solch eine wandlung hinter sich, nur weil er am dienstag so sauer war, dass er die ganze bahn nicht geschafft hatte.

so das war relativ sinnlos, musste aber mal raus

claudia + seepferdchen niclas (5) + lucas (1)

Beitrag von y-l-m-r-t 19.11.10 - 19:28 Uhr

da blüht einem das mutterherz auf, was!? ;-)

meine tochter hat im sommer auch das seepferdchen gemacht. da war sie 4,5 J.
ich war ( oder bin es immer noch :-p ) so stolz auf sie!

viele liebe grüße #winke

Beitrag von lalelu74 20.11.10 - 02:13 Uhr

:-DHallo,
erst einmal herzlichen Glückwunsch.
Bei uns war das vor einer Woche fast ähnlich. Der Kleine hatte in der vorletzten Stunde vom Schwimmkurs nicht so rechte Lust uns hatte auch einen entsprechend schlechten Schwimmstil. Die Lehrerin hat ihn freundlich darauf hingewiesen, dass er sich nächstes mal besser konzentrieren muss und ein Kind hatte an diesem Tag schon sein Seepferdchen geschafft. Mein Kind war auch etwas geknickt und wollte unter der Woche unbedingt noch üben.
Als dann die letzte Schwimmstunde kam, hatten wir noch ein Gespräch über das. Er hatte bedenken ob er es schafft. Ich habe ihm gesagt, dass es gar kein Problem ist, wenn er es nicht schafft. Ich bin schon sehr stolz, dass er überhaupt schwimmen kann. Und in der Stunde schwimmt mein Kind die Bahn und springt in Wasser, als ob er nie etwas anderes gemacht hätte und vor allem hat er, wenn er sich Konzentriert lt. Lehrerin einen sehr guten und sauberen Schwimmstil.
Er war jedenfalls sehr stolz auf sich und hat sich mächtig gefreut. Ich aus.
Lg lalelu74:-D