Tagesablauf Hochzeit

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von chrissidh 19.11.10 - 19:44 Uhr

hallo!!!
hoffe ihr könnt mir mal helfen bzw tipps geben...
mein schon mann und ich (standesamtliche trauung war im märz 2010)
wollten nächstes jahr im juni 2011 noch kirchlich heiraten.
termin und location und kirche steht schon fest.
nur noch keinen so richtigen tagesablauf....
würde gern mal einen anderen ablauf haben.
hab mir schon mal folgendes überlegt:
nachmittags vielleicht so 15.30 uhr kirche
dann vielleicht sektempfang,
18.30 / 19 uhr abendessen
dann so auf 20 uhr fängt die musik an
und dann kurz vor mitternacht kaffee und kuchen statt mitternachtsbuffet.
was meint denn ihr?
hattet ihr auch einen ganz anderen ablauf?

lg und noch nen schönen abend.

Beitrag von hedda.gabler 19.11.10 - 21:06 Uhr

Hallo.

Ja, wir hatten einen ganz anderen Ablauf (ist bei uns in der Familie so üblich).

Morgens Kirche, so gegen 10:00/11:00 Uhr ... danach Sektempfang direkt an der Kirche mit kleinen Snacks ... danach freie Zeit für alle (zum Ausruhen, Umziehen, Auswärtige haben sich ein bißchen die Stadt angeguckt) ... abends dann das Fest mit kleinem Empfang und dann Essen und Tanz bis in die Puppen;-) Wir als Brautpaar waren etwas früher da, um noch die Fotos zu machen.

Für mich hat so ein Tag für alle Beteiligten viele Vorteile:
- es ist einfach entspannter, wenn der Ablauf etwas entzerrt ist
- die Gäste müssen nicht im Abendoutfit in die Kirche (bei uns war für das Fest Abendkleid und Smoking angesagt) und haben Zeit, sich umzuziehen.
- es kamen auch Nachbarn und entfernte Bekannte zur Kirche, die dann auch beim Sektempfang waren (z.B. auch Freunde meiner Großeltern, die das Ereignis gerne sehen wollten, die ich aber nur flüchtig kenne), aber nicht beim großen Fest abends dabei waren.

Ich selbst habe auch als Gast Hochzeiten so erlebt und fand das immer gut.

Gruß von der Hedda.

Beitrag von sunny-1984 20.11.10 - 08:30 Uhr

Hallo,

bei uns lief der Tag so ab:

13 Uhr Kirche
14 Uhr die ersten Glückwünsche und Baumstammsägen
ca 14.30 Uhr Kolonnefahren zur Location
dort angekommen gab es dann einen Sektempfang und wir haben unsere Geschenke entgegengenommen.
ca 15 Uhr Eröffnung des Kuchenbuffets
um kurz vor 16 Uhr bin ich mit meinem Mann zum Fotoshooting gefahren (die Gäste sind spazieren gegangen, haben teilweise ihre Kids zu den Großeltern gebracht und unsere Wohnung wurde verschönert - haben wir natürlich erst in der Nacht erfahren)
18.30 Uhr Rückkehr vom Shooting
19 Uhr Abendessen in Buffetform
20 Uhr hat dann die Musik angefangen
und so ca 23.30 Uhr gab es dann noch ein Mitternachtsbuffet

Um 3 Uhr sind dann die letzen Gäste nach Hause und auch wir...

Lg sunny

Beitrag von ballroomy 21.11.10 - 16:23 Uhr

Wir waren nicht in der Kirche,
haben einfach so groß gefeiert.
um 14 uhr haben wir angefangen.
Dann wurden Ringe überreicht und mein Vater hat eine Rede gehalten, dann haben wir den Walzer getanzt. Um 15 uhr gab es Kuchen.
um 18.30 ungefähr dann abendbuffet.
wir hatten viele Programmpunkte, die wurden nur durchs Essen unterbrochen.


Grüße
ballroomy