Warum sind alle so ungedultig?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leni2807 19.11.10 - 20:06 Uhr

seit tagen liest man hier, ich will nicht mehr schwanger sein und was kann ich machen das es los geht!

Gebt euch doch zeit und ruhe!
Ich habe so für die SS gekämpft und freu mich auch schon sehnsüchtig, doch man kann eine geburt nicht erzwingen , was viele hier wollen!

genießt die ruhe und ihr werdet das wesen im bauch vermissen!

alles liebe leni mit Bauchzwerg 39SSW#winke

Beitrag von 5kids. 19.11.10 - 20:09 Uhr

Hallo!
Ich gebe dir im großen und ganzen natürlich Recht. Vermute aber,daß es sich bei den Damen um solche handelt,deren SS nicht unbedingt beschwerdefrei abläuft - da kann ich es schon verstehen. Und es ist ja auch irgendwann nur noch erschwerlich,die dicke Murmel zu tragen.

LG
Andrea

Beitrag von jindabyne 19.11.10 - 20:11 Uhr

Ich bin froh, wenn meine Beiden noch möglichst lange in meinem Bauch bleiben. Aber falls sie Ende Februar noch drin sind, werde ich wahrscheinlich auch langsam um Erlösung betteln ;-)

Bei meinen Töchtern hätte ich ewig schwanger sein können. Die Zwillings-SS ist aber deutlich beschwerlicher und ich werde vermutlich froh sei, wenn es IRGENDWANN (aber auf keinen Fall VOR Februar #nanana) rum ist...

Lg Steffi

Beitrag von kleinerkruemmel 19.11.10 - 20:12 Uhr

#pro #pro

du sprichst mir aus der Seele mit allem was du schreibst :-)

Möchte noch hinzufügen solange alles in Ordnung ist zählt ja auch jeder Tag im Bauch für die Krümmel #schrei.
Und aus eigener Erfahrung um so gelassener man ist und mehr Ruhe hat umso entspannter wird auch die Geburt :-)

(alles was natürlich medizinisch notwendig ist ob KS oder Einleitung ist natürlich aussen vor)


lg Mona (die sich auch total auf die Spontane Geburt freut)



Beitrag von fyluc 19.11.10 - 20:19 Uhr

#winke

ich schreib zwar nicht im forum das ich nich mehr kann aber bei mir ist es so,ich hatte vorzeitige wehen ,habe wehenhemmer bekommen und lungenreife,hab nur schmerzen also die schwangerschaft läuft alles andere als schön zu dem hatte ich auch zu viel fruchtwasser,was die wehen ausgelöst hat.Jetzt ist zwar alles ok dennoch habe ich keine lust mehr den ich laufe mit 119cm bauchumfang rum und mein rücken macht es langsam nimmer mit .Ich kann nur auf der linken seite schlafen alles andere geht nicht mehr.

Aber wäre meine ss normal verlaufen würde ich dir recht geben ;-)

Beitrag von sweetlady0020 19.11.10 - 20:22 Uhr



Ich muss ehrlich sagen, dass ich bisher hier nicht gelesen habe, dass jemand hier um ein Ende gebettelt hat, wenn alles in bester Ordnung ist und die Schwangerschaft beschwerdefrei war.

Viele Frauen haben am Ende einfach wahnsinnige Schmerzen und da kann ich auch gut verstehen, dass sie einfach irgendwann nicht mehr wollen.

Jeder erzählt mir: Genieße es, denn so nah wirst Du Deinem Baby nie wieder sein!

Ja da mögen die Leute recht haben und das tue ich in vollen Zügen....jede Bewegung....jeder Tritt ist ein Geschenk für mich...aber so langsam beginnen auch die Schmerzen und es wird sicher nicht besser....

Versuche einfach ein wenig Verständnis für Frauen zu haben, denen es eben nicht so gut geht...denn soetwas gibt es tatsächlich...

LG

SweetLady0020#klee mit Astronautin 26+6 inside

Beitrag von kleinerkruemmel 19.11.10 - 20:31 Uhr

Hallo

da gebe ich Dir recht das es viele Frauen gibt die Beschwerden haben aber eben keine Medizinische Notwendigen um die Geburt einzuleiten.
Ich selber hatte in der letzen #schwanger schaft ab der 33 SSW eine sehr starke Symphysenlockerung und trotz Gurt starke Schmerzen.

Ich wäre trotzdem nicht auf die Idee gekommen mein Kind holen zu lassen oder vor ET einzuleiten.Denn in dem Moment zählt mein Krümmel und ich ruhe mich einfach dementsprechend aus und versuche das beste draus zumachen und beiß dem Krümmel zu liebe die Zähne zusammen.

Denn es ist ja auch Statistisch bewiesen das die Kinder die sich alleine auf den Weg machen einen viel besseren und einfacheren Start ins Leben haben. (ausnahmen ausgeschlossen)

Niemand muss sich hier angegriffen fühlen es ist jedem frei gestellt wie und was er macht .Ich habe lediglich meine Ansichten wiedergegeben.

Wer mit Steinen werfen will bitte nur hebt euch keinen Bruch.

#winke

lg Mona

Beitrag von coco1902 19.11.10 - 20:26 Uhr

Huhu,

naja, mal ehrlich... irgendwann wird es anstrengend. Ich zB kann kaum noch laufen und hab riesige Rückenprobleme. Ich bin morgen in der 37. SSW und hab die Nase voll (ist auch das 3. Kind)...

Schuhe und Socken anziehen wird zur Herausforderung, jede Drehung im Bett tut weh und ich kann einfach nicht mehr.

Bin echt froh, wenn alles vorbei ist.

LG Coco

Beitrag von minikruemelchen25 19.11.10 - 20:54 Uhr

Hallöchen an alle,

ich stimme dir da voll und ganz zu. Ich war zwar bei meinem Sohn vor über drei Jahren auch voller Vorfreude und hatte den dicken Bauch satt, aber ich hab nix unternommen, damit er eher kommt. Er kam dann am ET+6 zur Welt und war ein wunderschönes "fertiges" gesundes Baby :-D

Und eines weiß ich ganz sicher, dieses Mal werde ich die Ruhe vorher und die Zeit nur mit meinem Mann noch mehr genießen ;-)

LG an alle und noch eine schöne und beschwerdearme Kugelzeit :-D

Kathy und Krümeline (27+2) inside

Beitrag von hummlbumml 19.11.10 - 21:01 Uhr

ich werd mein baby bestimmt nicht vermissen, wenn es endlich gesund und munter in meinen armen liegt!!!!
Schwangersein ist nicht für alle frauen ein glückseeliger zustand