Bockanfälle

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von brownie82 19.11.10 - 20:30 Uhr

Ich habe mal eine Frage an euch.

Mein Sohn ist 14,5 Monate alt und kann schon ziemlich bockig sein.

Meist, wenn er etwas nicht darf oder ein Beispiel: Morgens wenn er wach wird und wir gefrühstückt haben, dann krabbelt er zur Wickeltasche und holt die Mini-Zwiebäcke aus der Tasche und möchte eines. Ich sage dann nein dazu, weil er ja eben erst gefrühsstückt hat und es kurze Zeit später in der Kita wieder frühstück gibt.

Dann weint er gleich drauf los und legt sich auf den boden.

Oder, wenn ich ihn aus der Kita abhole und ich ihn anziehen will der wältz er sich wie ein Aal und ich habe Mühe ihn anzuziehen, weil er sich richtig steif macht. Ich komme da ganz schön ins #schwitz

Auch hab ich dann manchmal Mühe ihn in den Kinderwagen zu setzen. Einmal hab ich mehrere Minuten gebraucht, weil er seine Beine so steif machte und sich so drehte, dass ich ihn nicht hinsetzen konnte.

Wann legt sich das? Oder wird es noch schlimmer??? #schwitz

Wie ist das bei euch?

Lg Tamara

Beitrag von julianek09 19.11.10 - 20:48 Uhr

Das könnte auch mein Sohn sein...obwohl ich Deine Erzählungen noch harmlos im Gegensatz zu meinem Sohn finde. Ich denke es ist eine Phase und die Kleinen versuchen sich einfach durchzusetzen. Sie wollen einfach testen wie weit sie gehen können und brauchen Grenzen. Mein Kleiner schmeißt immer mit Sachen wenn ich ihm was verbiete...wenn wir ihn aus dem Kinderwagen rausholen zum Laufen zB und er dann erschöpft ist und wieder rein soll(da er noch nicht sehr lang läuft) schreit er auch richtig laut und macht sich steif wenn wir ihn reinsetzen wollen - egal wo wir gerade sind. Er hat auch manchmal wenn ich ihn auf den Arm habe und er wieder runter will..Mein Sohn ist übrigens 15 Mo alt und das geht jetzt auch so 1-2 Monate so. Ich hoffe einfach auf ein baldiges Ende und wünsche euch auch alles Gute

Beitrag von bibuba1977 19.11.10 - 20:52 Uhr

Hi Tamara,

glaub mir, DAS ist noch harmlos. Es wird schlimmer. Und ein Ende ist so schnell auch nicht absehbar.

Unsere Grosse ist 2,5 und bringt uns taeglich ganz schoen ins schwitzen.

LG und viel Geduld
Barbara

Beitrag von arvid-2007 19.11.10 - 21:16 Uhr

hihi,

kommt mir bekannt vor die ich-bin-ein-Holzklotz-Methode! haha

Inzwischen ist es bei uns eher der Verlust sämtlicher Körperspannung mit dramatischem auf den Boden sinken und zitternder Unterlippe und Mama ausschimpfen (Aber im ganzen Satz - #schein) Wahlweise auch ein Auftritt der Rumpelstilzchen alle Ehre machen würde.

Zum Glück kommt es nicht so oft vor... aber wenn dann richtig.

Viel Spaß noch mit dem Zwerg! :-p

Beitrag von engel7.3 19.11.10 - 22:31 Uhr

Hallo Tamara!

Zum einen kann ich Dir sagen. dass mein Kleiner, seitdem er ca. 14 Monate alt ist, genauso rumzickt und bockt. Er rastet teilweise total aus.

Leider kann ich dazu nur sagen, es wird schlimmer. Er ist jetzt 26 Monate und es ist, wie gesagt, schlimmer geworden.

Da hilft wohl nur : durchhalten und konsequent bleiben.

Glg