HILFE!!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sandrinchen85 19.11.10 - 21:35 Uhr

hallo ihr lieben,

ich bin völlig fertig!
stella hat schon wieder fieber :( und ich weiß nicht warum oder was ich noch machen soll?!
wir sind mittlerweile bei 39,6 und es geht nicht runter.
von was kann das denn kommen?sie hat beidseitig n paukenerguss und n leicht geröteten hals.aber das wars.
das zäpfchen heute mittag(15 Uhr) hat nix gebracht...
die kinderklinik hier um die ecke kann man in die tonne kloppen,da würd ich nicht nochmal hin.
sie ist seit fast 6 wochen durchgehend krank...das ist doch nicht normal?!
hiiiiiiiiiiilfe!!!
lg

sandra mit stella (24.11.09)

Beitrag von hardcorezicke 19.11.10 - 21:41 Uhr

hallo

was willst du denn sonst machen? wir können garnichts dagegen tun.. ich würde deine kleine einpacken entweder in die klinik fahren oder sehen wo die nächste klinik ist... ich könnte nicht so ruhig zuhaus sitzen..

LG

Beitrag von sandrinchen85 19.11.10 - 21:53 Uhr

hi,

also ruhig bin ich wirklich nicht.stella liegt jetzt mit ihrem papa im bett und versucht zu schlafen.
mein "problem" ist halt auch,dass wir schon mehrmals von der klinik gekommen sind mit der begründung "das kind hat nix"....wir wurden entlassen mit einem "gesunden" kind und am nächsten tag war der paukenerguss wieder da....sie ist seit 2 wochen aus der klinik raus und schon wieder ist das fieber zurück.ich vertraue den ärzten einfach nicht mehr.

es hätte ja sein können,dass ihr noch eine idee habt,wie ich das fieber senken könnte.

wir haben im "umkreis" 3 weitere kinderkliniken,aber alle mit unterschiedlichen schwerpunkten.ich weiß ja nicht mal welche zu meinem kind "passen" würde weil ich nicht weiß,ob so n blöder paukenerguss(seit wochen)fieber hervorrufen KANN....

trotzdem danke.

lg

Beitrag von hardcorezicke 19.11.10 - 21:55 Uhr

hallo

sollte jetzt auch kein angriff sein...

ich würde in irgendeines von denen fahren... dein kind muss doch irgendwie geholfen werden.. und die symptome sind gerde da.. da können die euch nicht als gesundes kind nach hause schicke.. unverantwortungslos von denen

LG

Beitrag von sandrinchen85 19.11.10 - 22:04 Uhr

also die in datteln haben uns samstags nach hause geschickt mit der begründung es ist immer möglich,dass kinder mal fiebern....einen tag später wieder hin....dann hat man uns einkassiert...dienstags wollte man uns entlassen weil stella fieberfrei war und nix hat,ich hab mich geweigert zu gehen weil stella weder gegessen noch getrunken hat...am nächsten tag hat sie ne lungenentzündung gehabt....
ich bin einfach völlig ratlos.sie hängt hier teilweise wie ein schluck wasser in der kurve und sobald wir beim arzt sind,turnt sie rum und hampelt und gackert....?!
naja,wenn es heute nacht nicht steigt,bleiben wir zuhause und fahren morgen früh mal in die klinik nach dortmund....
lg

Beitrag von lenilina 19.11.10 - 21:41 Uhr

Hallo

Was gibst Du ihr denn??? Paracetamol oder Ibuprofen??

Du schreibst leicht geröteter Hals. Hast Du das selbst festgestellt, oder warst Du beim Arzt??

Hast mal nen Abstrich machen lassen???

Könnte das evtl ne Angina, oder Scharlach sein??

LG Kati mit Elina 2007 und #ei 30+4

Beitrag von sandrinchen85 19.11.10 - 21:48 Uhr

hi,

ne,wir sind seit über 6 wochen mehrmals die woche beim arzt wg stellas ohren.
heute morgen hatte sie 38,3 und da wir eh hin mussten um die ohren zu überprüfen,hab ich das dann gleich mitangesprochen.
laut kinderärztin ist der hals leicht gerötet,(schnupfen hat sie seit sie in die kita geht),und auf beiden seiten halt noch der paukenerguss aber ohne entzündung.sie meint die erhöhte tempi(mehr war es ja heute morgen auch nicht)könnte von dem infekt kommen.
es weiß irgendwie keiner,egal zu welchem arzt oder in welcher klinik wir landen,was mein kind hat!sie fiebert hoch,ohne grund(bzw ohne auffindbaren grund)....blut ist ok,urin ist ok....nix zu entdecken.sie KÖNNTE theoretisch zähnchen kriegen,aaaaber,sie hat bei ihren bisherigen 4 auch nicht gefiebert und es sieht auch am zahnfleisch nichts nach zähnchen aus.

sie bekommt nurofen-zäpfchen 60mg(sie ist noch so leicht...ärztin hat heute extra gewogen).paracetamol verträgt sie nicht.

wir hatten vor mehreren wochen mal scharlach im kiga,zwar in ner anderen gruppe,aber das heißt ja nix.ich muss gestehen,dass ich auch schon an scharlach gedacht hab,aber laut kiÄ ist es das nicht.

trotzdem danke :)
lg

Beitrag von yasmin2101 19.11.10 - 21:46 Uhr

Hey Sandra,

unsere Kids sind fast gleich alt :-D
Meine Maus hatte vorgestern aufgrund der MMR Impfung + Zahnen eine wirklich schlimme Nacht mit 39,8 Fieber! Sie hatte Fieberträume und war echt total neben der Spur aber am nächsten Tag ist das Fieber wieder runter. Die Zäpfchen haben bei uns auch net geholfen, was aber daran lag das es nur 75 mg waren und sie 125 mg bei ihrem Gewicht braucht...
Leider kann ich dir nicht viel raten, weil ich nicht weiß was ein Paukenerguss ist aber mach ihr mal Wadenwickel, die helfen eigentlich immer!! Und ein Zäpfchen kannst du ihr auch von der Uhrzeit her wieder geben. Morgen würde ich mich an deiner Stelle nach einem geeigneten Kinderarzt umschauen...denn ich glaube es ist nicht ok das sie sooo lange schon krank ist!

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von sandrinchen85 19.11.10 - 21:58 Uhr

hi,

also ne impfung hat sie nicht bekommen,davon kann es nicht sein.
wieviel wiegt eure maus denn und welche zäpfchen hat sie bekommen?
stella wiegt 8,3 kg und hat nurofen 60mg.paracetamol verträgt sie nicht....
wadenwickel hat sie geschrien wie verrückt....haben wir zwar durchgezogen,hat aber auch nicht geholfen.
das problem mit dem dauerkrank ist auch,dass es immer was anderes ist...schnupfen ist ja nicht ungewöhnlich...der hat wohl auch den paukenerguss in den ohren verursacht.wie gesagt,sie hat nicht immer das gleiche gehabt.
und fiebern tut sie immer mal wieder,ohne ersichtlichen grund :(
lg und danke :)

sandra

Beitrag von yasmin2101 19.11.10 - 22:01 Uhr

unsre maus wiet 11,6 kg und ich habe ihr die Zäpfchen vo paracetamol gegeben. wie äußert sich denn bei euch die Unverträglichkeit?

Beitrag von sandrinchen85 19.11.10 - 22:05 Uhr

bei mir selber ist es so,dass ich davon brechen muss....stella bekommt punkte davon :(
bei den paracetamol hätten wir auch 125 mg bekommen bzw haben wir hier liegen,aber nützt ja nix :(

Beitrag von daystar 19.11.10 - 21:59 Uhr

hi

haste mal mit wadenwickeln probiert - aber nicht zu kalt machen!

Beitrag von sandrinchen85 19.11.10 - 22:11 Uhr

hi,

ja,hat nix gebracht ausser geschrei :(
trotzdem danke.
lg

Beitrag von flaqita 19.11.10 - 22:03 Uhr

Also bei meinem Sohn war bisher ein Paukenerguss mit Fieber oder auch immer wieder mal erhöhter Temperatur eine Mittelohrentzündung und daraufhin gab's immer Antibiotika, wenn Fieber oder erhöhte Temperatur dabei war.
Da würde ich an deiner Stelle mal in eine HNO-Klinik fahren oder direkt zum HNO gehen. Ich war letzte Woche mit meinem Sohn abends noch in der Notaufnahme der Kinderklinik mit Paukenerguss und der Arzt meinte, also Antibiotika bräuche er noch nicht, aber wenn er Fieber bekommt, dann ja, weil es dann ne ausgewachsene Mittelohrentzüdung ist.
Geh wirklich mal zu einem HNO mit ihr oder ein eine HNO-Notfallambulanz auch wenn er nur für Erwachsene ist. Die kennen sich mit den Ohren einfach besser aus als die Kinderärzte.
Entschuldige bitte, wenn ich etwas direkt bin, aber Ohrenschmerzen sind unglaublich schlimm und ich finde es einfach irgendwie komisch, dass niemand deine Tochter zu einem HNO schickt, damit der mal nachschaut.
Gute Besserung an deine Tochter.

Liebe Grüße flaqita

Beitrag von sandrinchen85 19.11.10 - 22:10 Uhr

wir waren schon beim hno!da hatte sie ne mittelohrentzündung mit geplatztem trommelfell.seitdem hat sie den paukenerguss der nicht weichen will....wir haben auch wieder n termin(bei nem anderen hno)aber erst nächste woche freitag.solange werde ich auf keinen fall warten...
jetzt schläft sie erstmal....ich werde aber morgen auf jeden fall mit ihr fahren,ausser natürlich wenn das fieber weiter ansteigt.
danke dir :)
lg

sandra

Beitrag von flaqita 19.11.10 - 22:17 Uhr

Bitte schön. Kein Problem. Was du eventuell zur Immunstärkung machen könntest, ist mal eine Kur mit Symbioflor durchführen, das kann man sogar schon bei Babies machen. Nochmals gute Besserung.

Liebe Grüße flaqita

Beitrag von sandrinchen85 19.11.10 - 22:21 Uhr

da wollte ich die kinderärztin drauf ansprechen wenn stella mal gesund ist.die idee hatte meine mutter auch schon...der blöde arzt in der klinik meinte,das wäre völlig unnötig,das würde mein kind schon alleine schaffen...das sehen wir ja :(
lg und danke :)

sandra