Nacl 0,9 % in die Nase Tropfen ok???

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von minishakira 19.11.10 - 21:38 Uhr

hi,
mein kleiner ist 11 monate und ich hab mir die Kochsalzlösung Nacl 0,09% von Braun aus der apo besorgt.Da ich net noch länger die Nasentropfen nehmen will.Bei mein ersten hab ich so ein Fläschchen von meine Hebi bekommen.Hatte es dann immer gemacht als es schlimm mit der Nase war.Nun sagte mir eine das sei net gesund was ich da mache???
Benutzt das jemand und ist das ok oder soll ich es lassen und Mo beim Kia anrufen?Ich habe es aber beim ersten auch immer benutzt wenn er so dolle Schnupfen hatte.Bin gerade voll unsicher.Hab das immer 3-4 mal Tägl ein tropfen in die nase gemacht.

danke für eure Antworten:)

lg kathy

Beitrag von jurbs 19.11.10 - 21:40 Uhr

in Maßen ist das voll ok ... das ist Salzwasser! ... 3-4 Mal am Tag nen Tropfen ist in meinen Augen in Maßen ... kann theoretisch die Schleimhäute austrocknen, aber auf jeden Fall besser als total verstopfte Nase und damit verbundene Schwierigkeiten

Beitrag von 19jasmin80 19.11.10 - 21:41 Uhr

#pro

Beitrag von muddi08 19.11.10 - 22:38 Uhr

Nein, das kann nicht die Schleimhäute austrocknen, man setzt es unter anderem ein bei trockenen Schleimhäuten ein zum Befeuchten. Bei richtigem Schnupfen mit total verstopfter Nase helfen Kochsalztropfen allerdings nicht, da muss man schon Otriven nehmen.
Und überdosieren kann man Nacl 0,9% auch nicht, in der Klinik machen wir in schlimmen Fällen sogar Nasenspülungen damit.

Beitrag von golm1512 20.11.10 - 09:55 Uhr

Es trocknet definitiv NICHT die schleimhäute aus. Niemals! Auch wenn du dir davon einen Liter in die Nase schüttest!

0,9% NaCl ist dieselbe Konzentration wir im Blut. Deshalb diffundiert (oder war das jetzt Osmose?) nichts hin und her zum Konzentrationsausgleich.
Man nimmt Kochsalzlösung und kein reines Wasser, weil das schon mal brennen kann.

Auch in Infusionen ist i.d.R. 0,9% NaCl mit drin. Destiliiertes Wasser nimmt man nur selten.

Beitrag von febe 19.11.10 - 21:51 Uhr

Klar kannst du die nehmen, das ist physiologiche Kochsalzlösung, damit kann man nichts falsch machen. Ich dachte allerdings, man nimmt das zum befeuchten bei Austrocknung.

febe

Beitrag von gslehrerin 19.11.10 - 22:21 Uhr

Das ist physiologische Kochsalzlösung, das würde ein Arzt sogar direkt in deinen Blutkreislauf einlaufen lassen, wenns denn nötig wäre.

Das kannst du ganz getrost nehmen.

LG
Susanne

Beitrag von thalia.81 19.11.10 - 22:43 Uhr

Das kannst du getrost nehmen. Verwendet man zum Nase spülen oder zum Befeuchten der Nase, gerade bei empfindlichen Schleimhäuten. Das ist total mild, wirkt allerdings nicht so sehr lange und kann/sollte man daher häufiger anwenden.

Wir benutzen das viel lieber als Nasentropfen. Gibt es ja auch extra für Säuglinge zu kaufen, warum also sollte es schädlich sein?

Beitrag von minishakira 20.11.10 - 10:36 Uhr

danke euch#schwitz#liebdrueck

lg kathy

Beitrag von kathimarie 20.11.10 - 21:11 Uhr

Uns hat es die KiÄ gestern sogar wg. des Schnupfens verschrieben ;-). 3 x täglich 0,5 ml, erst die eine Hälfte zügig ins eine Nasenloch "füllen", nach 2 Minuten das andere. Die Sprechstundenhilfe sagte mir, dass dann meist der Rotz, Verzeihung, das Nasensekret nach 3-4 Tagen anfängt richtig zu laufen, also gehe ich davon aus, dass man es schon ein paar Tage anwenden kann und soll.

LG
Steffi