Fahrradsitz oder -anhänger? Das ist hier die Frage!:-)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von geisterhexe 19.11.10 - 22:13 Uhr

Schönen Guten Abend....

Da ich nicht weiß, wo ich mir sonst praxistaugliche Tips holen kann, frag ich mal bei euch!!

1. Was findet ihr besser, Sitz oder Anhänger?
2. Wie praxistauglich?
3. Welche Marke von beiden? !!
4. Einfache Montage?? WEnn möglich ohne Gebrauch von Gepäckträgern!


Vielen dank, für alle, die sich die Mühe einer Antwort machen!

Alles LIebe

Geisterhexe

Beitrag von sonne_1975 19.11.10 - 22:16 Uhr

Wir fahren selbst kein Rad, aber ich habe überall gelesen, dass ein Anhänger viel viel sicherer ist als ein Sitz.

Wenn ihr also regelmässig fahrt, lohnt sich ein guter (!) Anhänger auf jeden Fall. Wenn ihr nur gelegentlich fahrt, ist es natürlich was anderes.

Wir werden evtl. diesen Sommer Rad fahren (mit unserem Grossen), da braucht der Kleine auch was. Da wir nur selten (ein paar Mal im Sommer bestimmt, wohnen sehr bergig hier) fahren werden, werden wir uns natürlich einen Sitz (Römer Jockey) holen.
Aber dafür muss mein Kleiner erst 9 kg haben, das wird bei ihm noch bestimmt lange dauern.

LG Alla

Beitrag von annezz 19.11.10 - 23:18 Uhr

N'abend Geisterhexe,

also wir haben beides.

Einen Römer Sitz (Befestigung ohne Gepäckträger) für kurze Fahrten. Es ist so schön praktisch, unkompliziert und man kommt gut durch den Stadtverkehr. Der Kleine findet es auch total gut, weil er dann so groß ist ;)


Einen Croozer Anhänger, weil wir schon als er noch nicht sitzen konnte wieder Fahrrad fahren wollten, weil er bei Regen gut geschützt ist und viel sicherer als ein Sitz ist.
Es ist super, wenn man angekommen ist, wo man hin wollte, wird der Anhänger abgekoppelt und als Buggy weitergeschoben.
Würde Geld keine Rolle spielen, hätten wir wohl einen Chariot gekauft, da ich manchmal denke, dass es doch sehr rüttelt da hinten so ganz ohne Federung :(

Da wir aber nicht aufs Fahrrad angewiesen sind, haben wir uns für die günstigere Variante entschieden. Wäre das Rad unser einziges oder hauptsächliches Transportmittel, hätten wir wohl etwas tiefer in die Tasche gegriffen.

Viel Spaß beim Radeln
Anne

Beitrag von quink 20.11.10 - 08:24 Uhr

guten morgen

bis jetzt habe ich noch keines von beiden. werde mir aber einen anhänger kaufen aus dem einfachen grund der sicherheit. wenn ich mit dem fahrrad falle, und das kind im sitz ist fällt es auch mit und verletzt sich eher. wenn ich mit einem anhänger am fahrrad falle, fällt das fahrrad, der anhänger sollte aber stehen bleiben oder es hat zwiscen strasse un Kind noch genügend luft und polsterung.

was ich neg. gehöhrt habe über die anhänger ist, dass man recht in die pedale tretten muss, vorallem wenns bergauf geht.

viele grüsse
quink#sonne