Nuvaring!! Ja oder Nein! Welche Erfahrungen habt ihr???

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von kiralein 19.11.10 - 22:24 Uhr

Hallo!!

Hab jetzt mal eine Frage.
Ich möchte gerne ein sicheres Verhütungsmittel. Pille scheidet bei mir aus, da ich im Schichtdienst arbeite.

Bin mir voll unsicher. Mein FA hat mir den Nuvaring empfohlen. Er meinte die Hormonspirale hat ziemlich viele Nebenwirkungen :-[ Hab jetzt mal gegoogelt und ziemlich viele unterschiedliche Meinungen gelesen. Verhüte momentan mit Kondom, aber ist ja auch keine Dauerlösung. Mein Mann beschwert sich schon ;-);-)

Bin euch echt für Antworten dankbar.

LG

Kathy mit Rebekka (5,5 Jahre) und Leon (3,5 Jahre)

Beitrag von nettybee 20.11.10 - 13:11 Uhr

Hallo Kathi :)

Also ich hatte den Nuvaring für ca. 1 Jahr und kam eigentlich ganz gut damit zurecht ... man hat ja diese kleine Standuhr dazu und man bekommt per Piepton gesagt, dass man den Nuvaring entfernen, bzw. einsetzen muss ... Gespürt habe ich das Teil gar nicht, mein Partner übrigens auch nicht ... er kam abundzu beim Sex mit raus, aber dann tut man ihn eben wieder dahin wo er hingehört ;) ... Negativ für mich war, dass ich vermehrt Ausfluss hatte und ohne Slipeinlage gar nichts mehr ging ... Daher entschied ich mich für die östrogenfreie Pille Cerazette, die auch noch den angenehmen Nebeneffekt hat, dass man seine Periode nicht mehr bekommt, da man ja keine Einnahmepause hat. Ich hoffe dir konnte mein Bericht ein wenig helfen.

lg Netty

Beitrag von quasiratlos 20.11.10 - 19:29 Uhr

Ich denke, du wirst hier sowohl positive, eher aber negative Erfahrungsberichte bekommen.

Ich zum Beispiel habe den Nuva-Ring leider nicht vertragen, die ersten beiden Monate waren ok, der vermehrte Ausfluss war auch nicht so schlimm, im Laufe der nächsten vier Monate hatte ich dann ständige Übelkeitswellen, die Periode ist dazu nur sehr schwach gewesen, deshalb war ich ständig in Sorge, evtl. doch schwanger zu sein, und nach jedem GV hatte ich leichte Blutungen, da die Schleimhaut mega empfindlich wurde...

Dir wird sicherlich nix anderes übrig bleiben, als es zu versuchen, wie gesagt, ich habe ihn leider nicht vertragen, denn er ist tatsächlich sehr praktisch!

Beitrag von tauchmaus01 21.11.10 - 09:01 Uhr

Ich sage nur, die Nebenwirkungen wie Müdigkeit, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Stimmungsschwankungen....die muß man eben in Kauf nehmen. Denn das geht vielen Frauen mit dem Ring so.
Weiterhin die ständig steigenden Preise des Rings muß man in Kauf nehmen, denn noch ist sie nicht von anderen Anbietern verfügbar.

Ich konnte es irgendwann nicht mehr aushalten, Ring weg, 10 Kilo weniger, keine schlechte Laune mehr und Müde bin ich auch nur noch so wie es eben normal ist.

Von der Handhabung her ist der Ring super.......das wars dann auch schon!

Mona

Beitrag von julie80 21.11.10 - 15:14 Uhr

Huhu,


das war mein Beitrag vor ein paar Tagen:

Hallo,


ich hab diesen Ring genau 4 Jahre verwendet.
Es ging mir immer schlechter.

Depressive Verstimmungen, Kopfschmerzen, Gewichtszunahme, keine Lust auf Sex, extreme Müdigkeit usw.

Ich dachte ich bin schwer krank, Verdacht auf Hirntumor, dann hatte ich Verdacht auf die Schilddrüse, dann hieß es ich hab schwere Depressionen ich soll doch was nehmen, was ich nicht gemacht habe,usw.

Letztendes ist mein Mann drauf kommen, das ich den Ring seit 4 Jahren nehme mich auch in den 4 Jahren so verändert habe.

Also ist das Dingens nun schon 2 Wochen weg und ich merke eine Veränderung, ich hab wieder Lust.

Der Rest, wird sich hoffentlich noch geben.

So schön und einfach wie er ist, aber wenn er für meinen Zustand verantwortlich ist in den vergangenen 4 Jahren, dann gnade ihm Gott


Grüßle Jule




Und wenn ich das dann von Tauchmaus so lese, wird mir gleich anders, und ich hab echte Hoffnung das es mir bald besser geht.

Es gibt halt Leute die kommen damit zurecht und denen passiert nichts, aber ich gehöre leider nicht dazu...

Liebe Grüße Jule

Beitrag von anni2b 22.11.10 - 08:34 Uhr

hi! ich hatte auch 3 jahre mit dem ring verhütet. zugegeben... es war von der methode schon sehr angenehm... kein nerviges pille nehmen, keine gummis...! zu dem starken ausfluss kam bei mir ebenfalls eine deprssieve verstimmung dazu. leider hab ich das viel zu spät mit dem ring in verbindung gebracht. dazu kam eine senkung der libido......
ich hab mich jetzt mit meinem partner dazu entschieden, mit npf zu verhüten. wir legen es nicht darauf an, ein kind zu bekommen.... es wäre allerdings auch sehr schön, wenn es doch passiert.
wenn ich früher erfahrungsberichte gelesen hätte, und dazu etwas feinfühliger gewesen wäre, hätt ich mir wahrscheinlich viel erspart. falls du dich dafür entscheidest, achte gut auf deine körperlichen und psychischen anzeichen!
lieben gruß

Beitrag von maike385 22.11.10 - 17:45 Uhr

Japp,musste nach mehreren Jahren auch wechseln...
Sowohl körperliche Beschwerden,als auch Stimmungsschwankungen und so!

Beitrag von janaleinchen 23.11.10 - 14:05 Uhr

Hallo
von der Anwendung her fand ich den Nuvaring super, habe auch pünktlich meine Tage bekommen.
Nur leider habe ich wieder Pickel davon bekommen und Kopfschmerzen, so dass ich wieder auf die Pille umgestiegen bin.
LG

Beitrag von grisu10 30.11.10 - 22:40 Uhr

jede Frau reagiert anders auf unterschiedliche Verhütungsmittel. Welche Nebenwirkungen tatsächlich eintreten, das wirst Du erst erfahren, wenn Du's ausprobierst.

Ich würde aus heutiger Sicht nie wieder mit Hormonen verhüten, weil sie auf den ganzen Körper und die Psyche wirken.
Wir verhüten mit dem Cyclotest Verhütungscomputer und können so an den meisten Tagen ganz auf Verhütung verzichten. An den wenigen fruchtbaren Tage benutzen wir Kondome oder ich setze ein lea ein.

Bei Schichtdienst ist das allerdings nicht geeignet. Meine 2. Wahl wäre die gynefix Kupferkette, da sie ohne Hormone auskommt, ebenfalls sehr sicher ist und mir nur wenige Nebenwirkungen bekannt sind.

lg :-)