Mutterschaftsgeld? 2.Kind in Elternzeit, jedoch Ende Elternzeit vor ET

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kia-timbo 19.11.10 - 22:26 Uhr

- Frauen in Elternzeit, die erst nach den Schutzfristen für das zu erwartende Kind abläuft, und die während der Elternzeit nicht teilzeit- oder geringfügig beschäftigt sind.

Habe das im Netz gefunden, dass man kein Mutterschaftsgeld erhält, wenn man noch in Elternzeit des 1.Kindes ist.

ABER, ich habe nur 2 Jahre Elternzeit beantragt und diese endet am 29.05.2011.

Mein ET ist der 04.06.2011. Ich bin dann nicht mehr in Elternzeit, sondern in der Schutzfrist, so sagte es mein AG.

Bekäme ich Mutterschutzgeld?
Wann würdet ihr Euch bei Eurer KK informieren?
Beantragen ist ja wenn erst im März....aber das interessiert mich grad#kratz

Beitrag von susannea 19.11.10 - 22:42 Uhr

1. Bekommst du auf jeden Fall Mutterschaftsgeld von täglich 13 Euro von der KK wenn du ein nur ruhendes Arbeitsverhältnis hast.
UNd ab 30.5. muss dann sogar der AG noch den Zuschuß zum Vollzeitgehalt zahlen.

Nachzulesen hier:
http://www.schwanger-in-bayern.de/schwangerenberatung/themen/finanzielle-leistungen/mutterschaftsgeld.html Punkt 3.5.2

Beitrag von kia-timbo 19.11.10 - 22:51 Uhr

3.5 Elternzeit und Mutterschaftsgeld/Arbeitgeberzuschuss
3.5.1 Beginnt wegen der Geburt eines weiteren Kindes eine neue Mutterschutzfrist noch während einer Elternzeit
-> Mutterschaftsgeld von der Krankenkasse (bis zu 13 € / Tag)
-> Keinen Zuschuss vom Arbeitgeber, solange die Mutterschutzfrist in die
Elternzeit fällt und die Mutter nicht berufstätig ist
-> Einen Zuschuss vom Arbeitgeber bei Teilzeittätigkeit der Mutter während
der Elternzeit (Differenz zwischen Mutterschaftsgeld und dem Netto-
Durchschnittsverdienst der letzten 13 Wochen vor Beginn der Schutzfrist)

3.5.2 Endet die Elternzeit während der neuen Mutterschutzfrist
-> Von der Krankenkasse Mutterschaftsgeld (bis zu 13 € / Tag)
-> Vom Arbeitgeber einen Zuschuss für den nach dem Ende der Elternzeit
verbleibenden Zeitraum (Differenz zwischen Mutterschaftsgeld und dem
Netto-Durchschnittsverdienst des Arbeitsverhältnisses, das nach Ablauf
der Elternzeit wieder aufgelebt wäre, wenn nicht die neue
Mutterschutzfrist eingetreten wäre)



DANKE FÜR DIESE INFO, DA BIN ICH ABER GESPANNT!!!!!

Beitrag von susannea 19.11.10 - 22:54 Uhr

DA brauchst du cniht gespannt sien, das ist so, auch wenn man das einigen KK erst vorlegen muss, da es sich ja erst 2006 geändert hat ;)

Beitrag von irml 20.11.10 - 09:15 Uhr

Hallo,

Susannea hat absolut recht.
Hatte den gleichen Fall letztes Jahr, hatte dann längere Debatten mit Arbeitgeber und Krankenkasse, aber letztendlich hab ich bis zum Ende der beantragten Elternzeit meiner Großen nur den Zuschuss von der Krankenkasse bekommen und ab dann bis zum Ende des Mutterschutzes den Zuschuss vom Arbeitgeber.

Ist echt genial, denn das war wirklich nicht soo wenig und wir hätten ursprünglich gar nicht damit gerechnet, dass wir da noch was bekommen.

Wenn Du da noch Fragen dazu hast, meld Dich doch einfach bei mir... hab auch mal so eine Broschüre gehabt, die das ganz offiziell von irgendeinem Ministerium beschreibt. Wenn Du Probleme hast, das Geld zu bekommen, kann ich mich da einfach nochmal dahinterklemmen und Dir mehr Infos geben.

LG
irml