Fruchtwasser...muss das richtig viel sein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von elfenfeee 19.11.10 - 22:39 Uhr

Hallo ihr Lieben,

bräuchte mal kurz euren Rat.
Also bin ET-2. Gestern war ich beim Doc Muttermund weich aber zu. Der Kopf sitzt fest im Becken.
Jetzt hatte ich es vorhin, dass meine U-Hose nass wurde. Nicht viel...nur ein kleiner Schwall, als hätte ich meinen Urin nicht mehr halten können.
Habe schon den ganzen Tag leichte Wehen...aber das geht schon seit ca. zwei Wochen so. Gerade zieht es schon recht stark im unteren Teil des Bauches.
Ich habe so PH Testhandschuhe...der Wert ist jetzt leicht außerhalb des Normbereiches.
Wenn die Fruchtblase geplatzt ist...muss das jetzt die ganze Zeit laufen, oder kann das erstmal auch nur so wenig sein?
Mmmmh was mache ich jetzt?
Noch abwarten oder mal im KH anrufen?

waaaah spannend!

Elfenfeee

Beitrag von nadine1013 19.11.10 - 22:44 Uhr

Hallo,

nein, muss es nicht. Ich hab bei meiner ersten Geburt nicht mal gemerkt, dass überhaupt Fruchtwasser ausgetreten ist, erst als die Hebi im KH es dann getestet hat.

Ich hatte nur einen kleinen Blasenriss, der aber die Wehen ausgelöst hat. Die wurden dann auch sehr schnell sehr stark und regelmäßig.

Wenn du denkst, dass es Fruchtwasser ist, fahr ins KH. Es ist wichtig, dass das abgeklärt wird, denn wenn die Wehen jetzt nicht stärker werden, muss was unternommen werden, weil sonst die Gefahr besteht, dass Bakterien in die Gebärmutter eindringen.

LG, Nadine