Sorgt Euer Mann zu 100% für den Lebensunterhalt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von superstar01 19.11.10 - 23:12 Uhr

Hallo,
noch eine Frage zu späterer Stunde. Ich habe mich vorhin mit einer Bekannten über Geld unterhalten und sie fragte mich, ob mein Mann nicht alles komplett (Lebensunterhalt) bezahlt.

Ich zahle ein wenig Geld für Lebensmittel, er den kompletten Rest.

Wie ist das bei Euch, gibt Euch Euer Partner Geld für Euch jeden Monat (z.B. für Handy, Fitness-Studio, Klamotten, Versicherungen)? Ich zahle meine Kosten auch selber.

Die Bekannte war darüber verwundert, dass der Mann nicht alles komplett bezahlt und mir quasi nicht auch noch Geld gibt... Habe mir darüber noch nie Gedanken gemacht.

Freue mich über Eure Meinungen und Erfahrungen.

Beitrag von haruka80 19.11.10 - 23:16 Uhr

Huhu,

da ich kein Elterngeld mehr bekomme (mein Sohn ist 19 Mo), bezahlt mein Mann alles. Vorher habe ich aber auch schon Geld von ihm bekommen fürs Einkaufen etc, bzw habe auch eine Bankkarte für sein Konto falls ich mal was brauche. Die einzige Einnahme die ich habe, sind 200€ von meinen Eltern (weil ich ne Weiterbildung mache und daher nix verdienen kann, damit ich was "eigenes habe") und Kindergeld. Sonst zahlt mein Mann im Prinzip alles.

L.G.

Haruka

Beitrag von hardcorezicke 19.11.10 - 23:21 Uhr

Hallo

wir haben ein gemeinsames konto.. hatten wir auch schon vor der ehe.. es wurde alles zusammen gekauft und auch wenn ich was brauchte,, ich kenne es so nicht das der mann alles zahlt.. klar wenn man nicht arbeiten geht dann ja..

LG

Beitrag von sonne_1975 19.11.10 - 23:23 Uhr

Unser Geld ist seit Anfang unserer Beziehung gemeinsam.

Es gibt kein sein Geld und mein Geld. Es wird alles in einen Topf geworfen und davon der Lebensunterhalt bestritten.

Alles andere würde für mich nicht in frage kommen.

LG Alla

Beitrag von tequilasun1984 20.11.10 - 06:52 Uhr

Genauso läuft es auch bei uns. Jeder trägt etwas zum Lebensunterhalt bei, ob jetzt durch Arbeiten = Geld oder die Kindererziehung.

Nur weil einer mehr verdient (logischerweise wenn der andere in Elternzeit ist) gibt es ihm nicht das Recht diesen Mehrverdienst komplett für die eigenen "Hobbys" zu verwenden.

Das wäre dann ja auch keine Gleichberechtigung mehr.

LG Tequila

Beitrag von yozgat 19.11.10 - 23:29 Uhr

Huhu#winke
Also bei uns bezahlt alles mein Mann:-)
Wir haben zwei Kinder (4jahre,5monate)und ich bin derzeit Hausfrau und habe kein Einkommen,ausser das Erziehungsgeld;-)
Da ich Studentin bin,hatte ich sowieso kein richtiges Einkommen auch vorher:-p
Bei uns gibt es aber grundsätzlich nicht das "getrennt halten"von unserem Einkommen oder sonst was.Das was ihm gehört gehört auch mir,und so auch umgekehrt.Haben ein gemeinsames Konto,wo ich jederzeit zugang habe.

Gute Nacht

LG
Fatma

Beitrag von musikmaus83 19.11.10 - 23:32 Uhr

wir haben auch 2 getrennte konten, mal bezalt er den einkauf mal ich, er hat sein gehalt und bezahlt miete auto uns soweiter und ich hab kindergeld und unterhalt von den 2 großen kids die ein anderen papa haben,
und davon bezahl ich strom handy, lebensmittel spielzeug und so weiter, , mei freund gibt mir aber auch geld wenn ich was brauche, wir kommen so ganz gut klar

Beitrag von vicki81 19.11.10 - 23:36 Uhr

Hallo,
da ich deutlich besser verdiene als mein Mann, geht das bei uns leider nicht. Kann auch definitiv nur so lange Elternzeit nehmen wie ich Elterngeld bekommen - anders kriegen wir unsere laufenden Kosten nicht gedeckt.

Bei uns hat jeder sein eigenes konto, von dem aber jeder noch etwas auf unser gemeinsames Konto für Miete, Benzin, Einkäufe etc. überweist. Habe leider bei meinen Eltern schlechte Erfahrungen mit komplett gemeinsamem Konto gemacht - nicht, dass das einer geplündert hätte, aber doch z.T. Unverständnis, wenn einer etwas anschaffen wollte, was der andere für unnötig hielt. Gab immer Streit, so dass wir so was von unseren eigenen Konten machen.

Ich kann aber schon verstehen, dass das anders gehandhabt wird, wenn "Mann" Alleinverdiener ist. Würde mich persönlich nur dabei unwohl fühlen - bin immer dazu erzogen worden, auf eigenen Beinen zu stehen, falls in der Beziehung was schiefgeht.

Beitrag von kirayellow 19.11.10 - 23:42 Uhr

Hallo Superstar,
mein Mann und ich haben von Anfang an ein
gemeinsames Konto.
Mein Mann ist selbstständiger Diplom-Grafiker und
ich arbeite in einer Apotheke (zurzeit in Elternzeit).
Bei uns gibts nie Streit wegen Geld.
Es wird alles auf ein Konto eingezahlt.
Jeder hat eine EC Karte und kann Geld abheben.
Bei "größeren" Anschaffungen wird das natürlich
abgesprochen.
Liebe Grüße
Kira

Beitrag von schnucki025 20.11.10 - 00:16 Uhr

#winke

also wir haben getrennte konnten, da mein Freund Selbständig ist.

Wir teilen uns die Miete jeder die hälfte sowie den Wochenend Einkauf, da wir Freitag immer Einkaufen gehen zahlt er einmal und die andere Woche ich.

Er zahlt mein Handy - Klamotten für die kleine - Spielzeug - oder wenn wir mal unterwegs sind mal im DM oder Rewe oder Obi.

Also bei uns ist es total unterschiedlich wer was bezhalt. Da ich 3 Jahre zu hause bin jetzt und nur 1 Jahr Elterngeld bekomme muss er 2011 dann für alles aufkommenl.

LG Schnucki

Beitrag von sabrina1980 20.11.10 - 00:28 Uhr

Guten Abend

wir leben zusammen, haben 2 Kinder... ein Haus und 2 getrennte Konten.

Mein Mann zahlt sein Haus ab (wir haben vorher ein Ehevertrag gemacht),die Nebenkosten. Nahrung&Co teilen wir uns...

Für mich ist es so in Ordnung, wofür ich mein selbstverdientes Geld sonst so ausgebe, hat meinem Mann nicht zu interessieren,umgekehrt natürlich auch nicht. Über Ausgaben&Geld müssen wir uns nicht streiten.

lg
Sabrina

Beitrag von amalka. 20.11.10 - 01:00 Uhr

ufffffffffffffff, meine deine...wir sind eine Familie.. junge, wenn er mir jetzt Geld zuteilen würde, dann wäre ich ja schnell weg.

Wenn ich den Part Erziehung der kinder übernommen habe und dabei mir meine Gesundheit so kaputt gemacht habe, dass es unsicher ist, ob ich je mit meinem tollen Studium auch mal arbeiten gehen kann...soll ich mich noch vor ihm verkriechen..?

nein, gemeinsam..´zwei Ec karten..keine Diskussionen. Wenn ich später sage, dass es für mein Rücken sehr wichtig ist, in ein Fitnessstudio zu gehen, dann wird es bezahlt..ich bin aber auch keine Schicki-micki-ehefrau..

Ich leibe meinen Mann.

Beitrag von juliasmama 20.11.10 - 07:59 Uhr

Wir haben auch zwei konten.
In morment bin ich sogar der hauptverdiener ich bezahle zur zeit den kompleten einkauf usw.
außer auto und miete das bezahlt er vom Elterngeld.
aber im dez.bin ich dann wieder zu hause un mann geht arbeiten aber wir werden trozdem zwei konten behalten,ich zahle strom telefon und er den rest.
klar wenn ich dann mal geld brauch bekomme ich etwas von ihn :)

Beitrag von melle_20 20.11.10 - 08:08 Uhr

Also wir haben ein Konto..da kommt alles drauf....

Haben ein gemeinsamen Handyvertrag von daher auch das kein Thema *gg*

Ich kenne es garnich anderst seit wie zusammen sind und zusammen wohnen haben wir ein Konto gehabt...

Jeder hat die EC-Karte und gut ist...

Wenn wir nun aber was grösseres kaufen sprechen wir uns vorher ab nicht dass mein mann oder ich geld holen wollen und es is nix mehr drauf*lach*

LG

Beitrag von marcy2912 20.11.10 - 08:41 Uhr

Hallo,

mein Mann "musste" von Anfang an alles bezahlen, da ich weder Eltern- noch Erziehungsgeld bekommen habe (geboren 2005, da war noch Erziehungsgeld und das war einkommensabhängig). War ne harte Zeit für mich, von 100% Einkommen auf 0 runter (gut, nach acht Wochen Mutterschutz...) aber meiner Meinung nach suuuper unfair. Aber so ist der Staat (dafür haben wir noch Eigenheimzulage bekommen.....).
Dazu war ich noch drei Jahre zu Hause, gehe jetzt Teilzeit, was sich in der "tollen" Steuerklasse kaum lohnt und ich manchmal denke, ich "kaufe" den Kindergarten monatlich.

In diesem Sinne,

vlg;-)

Beitrag von missy0675 20.11.10 - 09:08 Uhr

Wenn Du kein Erziehungsgeld bekommen hast bzw. ihr dann werdet ihr sehr gut verdient haben und Du konntest damit rechenn kein Erziehungsgeld zu bekommen und hättest Dir entsprechend was auf die hohe kante legen können udn Dir quasi davon selber was jeden Monat zahlen können..nicjhts für ungut, aber sei doch einfach froh daß es euch so gut ging/geht daß ihr das Erz. geld nicht bekommen habt und Kindergartenkosten sind ja steuerlich absetzbar und für alle gleich hoch, egal was sie verdienen (und es ist ja nicht so als ob Du von Deinem Verdienst eure Familie ernähren müsstest).

Beitrag von marcy2912 20.11.10 - 09:36 Uhr

Hallo!
Ich habe ja nicht gesagt, dass es uns schlecht geht, meinte nur: von 100 auf 0 ist gewöhnungsbedürftig und die Aussage, dass die Kindergartenkosten für alle gleich sind, egal was man verdient ist falsch (zumindest hier in NRW). Es geht nach dem Steuerbrutto von beiden Eheleuten. Und ehrlich gesagt: ich bin froh, dass man das steuerlich absetzen kann!!!

Schönes Wochenende!#blume

Beitrag von babygirljanuar 20.11.10 - 09:08 Uhr

also das geld was mein freund verdient geht auf miete, nebenkosten und schulden!
wir haben zwei konten. das was bei mir drauf kommt wird für lebensmittel, spielzeug, klamotten etc benutzt! wollten aber ein gemeinsames konto. aber ehrlichgesagt will ich es nicht mehr, da er nicht mit geld umgehen kann. zum schluss müssten wir hunger leiden, weil er irgendein sch*** gekauft hat. ne so wie es ist ist es super. ich kann mit geld umgehen. wir haben daher noch nie hunger leiden müssen und habe sogar am ende des monats noch ein plus. was bei ihm nie wäre!

Beitrag von widowwadman 20.11.10 - 09:45 Uhr

Da wir ungefahr gleichviel verdienen, teilen wir uns die Kosten 50:50. Wenn ich wieder in Erziehungsurlaub gehe, wird das entsprechend angepasst.

Beitrag von live.free 20.11.10 - 10:12 Uhr

Ja. #hicks Und das schon länger. Habe meine Nebenjobs gekündigt als es ans Staatsexamen ging, damit ich mich auf die Prüfungen vorbereiten konnte. Dann kam die geplante #schwanger. Dann im Juli unser Baby - logisch. Ich beziehe zwar 300 € Elterngeld, sehe das aber natürlich nicht als mein Einkommen. #augen Das ist vom Staat für meine Maus - so sehe ich es zumindest. Ich hatte ja vorher auch kein Geld und somit ist es für mich kein Lohnausgleich.

Wir haben schon länger ein gemeinsames Konto und mein Mann meckert immer mit mir, wenn ich nach Dingen / Geld frage, denn er ist der Meinung, dass das Geld uns allen gehört und ich das auch allein entscheiden kann.

Ich muss aber sagen, dass es sich doch meist doof anfühlt. #hicks Ich freue mich sehr darauf, irgendwann (wieder) zum Lebensunterhalt beitragen zu können.

#winke

Beitrag von sadhob12 20.11.10 - 10:23 Uhr

Bei uns ist das so!!

Was seins ist ist meins und was meins ist ist meins!!!

lg elke

Beitrag von 30.11.10 20.11.10 - 10:30 Uhr

jepp der sorgt für 100 %

Beitrag von sunny-babe81 20.11.10 - 10:50 Uhr

Wir haben zwei konten. Mein Mann hat aber keinen überblick darüber was genau auf meinem Konto ist. Habe mir eigentlich angewöhnt, dass ich immer nur von seinem Konto geld abhebe. Von meinem Konto gehen eigentlich nur onlineeinkäufe weg, wie Amazon, ebay, usw. Und Autoversicherung und Kfz-Steuer (für mein Auto)
Sonst bin ich immer fleißig am sparen (Elterngeld, 2x Kindergeld) und mein Mann merkt es nicht. Der hat letztens gestaunt, als er mein Konto gesehen hat ("Wow, soviel Geld")
Aber bei uns gibt es kein meins und deins bei Geld. Für meinen Mann ist es ok, dass ich an seinem Konto gehe, und er freut sich, wenn er mitbekommt dass ich das Elterngeld und das Kindergeld wegspare. :))))

Beitrag von cooky2007 20.11.10 - 10:53 Uhr

Ich habe ein Taschengeld und bezahle meine priv. Krankenversicherung selbst - aus dem Elterngeld. Rest Zahlt "er". Wobei ich ja auch arbeite - ich drehe ja zu Hause nicht Däumchen.
Und woher sollte ich das Geld für andere Sachen nehmen? Ans ERSPARTE WILL ICH NICHT RAN:

Beitrag von nickel-79 20.11.10 - 11:31 Uhr

Hi,
haben schon vor der Ehe ein gemeinsames Konto angelegt. Da geht das ganze Geld drauf ubd auch alles ab.
LG

  • 1
  • 2