Leider verloren

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mimi911 20.11.10 - 09:34 Uhr

Hallo ihr lieben,

ich hatte hier letzte Woche geschrieben das ich bräunlichen Ausfluss hatte. Samstag war ich damit im KH und die sagten mir das es nicht so schlimm sei. Montag nachdem es immer bräunlicher wurde bin ich dann zu meinem FA der mir ebenfalls sagte, dass ich nur nicht schwer heben darf und es bei 20 - 30% der Frauen vorkommmt, das die Schmierblutungen haben. Ich kann aber ruhig arbeiten gehen. Da es nicht besser wurde bin ich Dienstag morgen zu einer anderen Frauenärztin gegangen, da es mir nicht so normal vorkam wie es mein FA mir sagte. Die hat mich direkt ins KH geschickt. Ich durft nur noch für Toilettengänge aufstehen, habe Magnesium und Hormone bekommen die die Schwangerschaft intakt halten. Leider wurden die Blutungen immer stärker, bis ich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in der 6 Ssw meinen Krümel unter starken Blutungen und Schmerzen verloren habe. Donnerstag fand dann eine AS statt.
Ich werde jetzt erstmal ein paar Zyklen abwarten bis ich mich wieder mit einer auseinander setzen werde.
Ich wünsche Euch allen alles Gute

Mimi + #stern 6ssw #kerze

Beitrag von fraeulein-pueh 20.11.10 - 09:56 Uhr

Hallo Mimi,
ich weiß, wie schlimm es sich anfühlt und in welches Loch man fällt. Hab es selbst so oft mitgemacht.

Aber vielleicht ist es dir ja ein kleiner Trost: Eine FG in der Frühschwangerschaft kann in den seltensten Fällen aufgehalten werden. SB kommen tatsächlich in vielen Schw. am Anfang vor, die Ärzte haben keinen Fehler gemacht. Das Magnesium und die Hormone (ich schätze Utrogest, oder?) bewirken nur wenig, wenn nicht gerade eine Gelbkörperschwäche vorliegt.

Versuch nach vorne zu schauen, die Zeit des Trauerns geht vorbei und dann kommen nach und nach auch wieder schöne Momente!

LG
die Püh

Beitrag von redshoes81 20.11.10 - 13:03 Uhr

Hallo mimi911,

tut mir sehr leid für dich. Mir ist vor drei Wochen das Gleiche passiert. Ende der sechsen Woche habe ich meinen Zwerg verloren. Bin mit Blutungen und Krämpfen ins Krankenhaus, helfen konnte man mir da natürlich nicht mehr. Wünsche Dir viel Kraft, dieses schlimme Erlebnis zu verarbeiten, ich werde wohl noch ein Weilchen dafür brauchen.

Alles Gute,
redshoes

#kerze#kerze

Beitrag von sia1077 20.11.10 - 20:50 Uhr

Hallo Mimi!
Tut mir sehr leid.Hatte auch im März eine FG.war in der 5ssw gewesen.
Hatte auch Schmierblutungen gehabt.Wir versuchen es seit Mai und bis jetzt leider ohne Erfolg.Aber ich wünsche Dir viel Kraft und das du bald wieder Schwanger wirst.
Glg.Sia:-)

Beitrag von kawaiisakura 21.11.10 - 23:30 Uhr

Hallo du Armesding!

Ich weiß wie du dich fühlst!

denn mir ging es heute auch so...

Ich hatte auch 5 Tage lang Schmierblutungen und dachte mir nicht viel dabei und dann kam so was ähnliches wie Wasser ganz viel davon raus und richtig viel Blut.

Im KH war dann plötzlich der SST negativ und beim Ultraschall sah man nichts.

Verdacht auf enzündung oder Eileiterschwangerschaft.

Ich habe auch die ganze Zeit das Gefühl gehabt es sei nicht normal, aber wie gesagt viele Schwangere haben Zwischenblutungen.


Ich bin auch am Bodenzersört endlich seit etlichen negative Schwangerschaftstest endlich 4 positive Schwanegrschaftstests in der Hand zu halten und die Typischen Schwangerschaftsanzeichen haben zu dürfen.

Ich wär heute 5+5 Woche! :-(

Wenn ich starke Schmerzen habe muss ich wieder ins KH zurück ansonsten ist am Montag FA Termin und am Dienstag im KH wieder ein Termin.

Armes kleines Krümelchen musste so früh gehen!


Ich tröste dich ganz toll viel!!!!!!!


Liebe Grüße

Jennifer#liebdrueck