Wichtige Magnesiumfrage!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sako227 20.11.10 - 09:52 Uhr

Hallo, hab mal eine frage..
nehme jetzt schon einige Monate Ortho pregna und muss sagen ich ärgere mich total.. das ist nämlich Endteuer und an sich sollte ich nun eigentlich ideal versorgt sein!
Nun hat man schon letztes mal trotz regelmäßiger Einnahme einen Eisenmangel festgestellt weshalb ich schon zusätzlich Kräuterblutsaft einnehmen muss und nun hab ich seit ca. 1 Woche immer wieder ziemlich starke Krämpfe im re. Bein.. von vielen Beiträgen hier im Forum weis ich das dass wahrscheinlich nun Magnesiummangel ist..
Nun meine Fragen.. was nehmt ihr für Magnesium ein? Bei Ortho pregna ist ja auch schon eine Magnesiumtablette dabei..kann ich das dann überdosieren wenn ich nochmal was zusätzlich nehme? Schade ich meiner Kleinen falls ich überdosiere?

Vielen Dank für eure Hilfe

Beitrag von blueeyes83 20.11.10 - 09:55 Uhr

Ich nehme 3x täglich biolectra direkt Magnesium, je 300mg. Also 900mg am Tag. So hat es mir meine Ärztin verschrieben.

Beitrag von sam80 20.11.10 - 10:10 Uhr

Ich nehm entweder Magnesium Verla (50Stck - je Tab. 400mg - 5€) Oder die Magnesium Tab. aus dem DM (60Stck - je Tab. 375mg - 4€).

Ich nehm 2Stck täg. also 700-800mg.

LG
Katja

Beitrag von lalelu-86 20.11.10 - 10:11 Uhr

ich nehm die altapharma aus dem rossmann.
3x am tag also 1200mg
lg

Beitrag von fairy74 20.11.10 - 11:06 Uhr

#winke

wieso 1200 mg #gruebel - die haben doch pro Tablette nur 150mg - macht bei 3x am Tag 450mg

Die haben zwar 525 mg Magnesiumcarbonat entspricht ja aber nicht reinem Magnesium

Beitrag von tosse10 20.11.10 - 10:40 Uhr

Hallo,

ich nehme Femibion, das hat nach Gyn Vital in einem Test recht gut abgeschnitten und ist eher das mittlere Preissegment.
Dann nehme ich Eisen, Ferro Sanol 1x tägl.
Magnesium Magnetrans forte (derzeit) 2x tägl. (Bitte keine Drogerieprodukte wurde mir gesagt, diese enthalten zwar reichlich Magnesium, werden aber i.d.R. vom Körper nicht so gut aufgenommen, weil die Zusammensetzung nicht ideal ist)

WICHTIG ist Eisen und Magnesium nicht gleichzeitig zu nehmen, sondern mindestens 2, besser 4 Stunden Abstand zu haben. Die Aufnahme vom Körper ist sonst nicht so gut laut meiner Gyn. Das Eisen empfiehlt sich nüchtern mit einem Glas Saft (Vit.C) zu sich zu nehmen, dann wäre die Aufnahme durch den Körper optimal.

Wenn du zu viel Magnesium nimmst, dann bekommst du Durchfall. Ich würde mich langsam rantasten. Soviel das du keine Krämpfe mehr hast und so wenig das du keinen Durchfall bekommst.

LG

Beitrag von sako227 20.11.10 - 11:09 Uhr

wow.. sehr informativ!! Vielen vielen Dank!

Beitrag von fairy74 20.11.10 - 11:22 Uhr

ich nehm Magnesium Verla 300 Granulat. 2-3x täglich. Schmeckt lecker nach Orange #schein

Ihr solltet darauf achten, wie hoch der Gehalt an tatsächlichem Magnesium ist. Oft werden als erstes Magnesiumverbindungen angegeben. Ist aber nicht der Magnesiumgehalt