Mädels es ist vorbei....

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von frido2004 20.11.10 - 09:52 Uhr

Hallo Ihr lieben,

nachdem ich gestern noch gefragt habe ab wann und mit welchen man testen kann, habe ich gestern abend schon ganz schlimme mensschmerzen bekommen.
heut morgen war sie dann auch pünktlich da, trotz utrogest.
da wir keine eisbären mehr haben, bin ich echt am überlegen ob es sinn macht weiter zumachen oder ob ich meinen kiwu begraben soll. immerhin darf ich mich ja glücklich schätzen das ich schon ein gesundes kind habe, worauf hier so viele hoffen. es soll vielleicht alles so sein wie es ist.
mein kleiner wünscht sich zwar von herzen ein geschwisterchen, aber um welchen preis?
ich leg so oder so erst mal eine pause ein. allen hier wünsche ich viel glück für ihren grossen traum.
lg ines

Beitrag von connie36 20.11.10 - 10:55 Uhr

hi
natürlich steht man dann erst einmal da und sieht kein licht mehr. so ging es uns auch.
die spermien meines mannes (1 mio, davon 0% a, 0% b, 15%c und 85% d.) waren selbst für eine icsi zu schlecht, keines von den eiern hat damit nach der teilung länger als 2 tage gelebt.
daher hatten wir, wie ihr auch kein kryo material. wir hatten schon 2 grössere kinder, und ich war auch immer wieder am überlegen, wie machen wir weiter, machen wir überhaupt weiter?
aber ich hatte nicht das gefühl, das ich aufgeben könnte, wir haben soviele jahre kiwu behandlung hinter uns, ohne erfolg...der uro meines mannes, der auch eng mit der kiwu zusammenarbeitet, hatte an meinem mann eine studie ausprobiert (was macht man(n) nicht alles mit)
mit dem ergebnis, das wir die spermienzahl knapp an die 9 mio grenze gebracht hatten. dummerweise musste mein mann die behandlung nach 4 monaten abbrechen, da er (evtl nach op-schaden) eine thrombose bekam, direkt über eine alte rüber.
aber wir hatten dieses mal etwas mehr material, und haben noch 2 genehmigte iui´s. und bei der einen im mai, hatte er trotz das er die behandlung shcon 9 monate nicht mehr machte, noch 8 mio spermien, und das erste mal waren a und b qualtitäten dabei. ich hätte es nie gedacht, aber es klappte. ich hatte diesen zyklus mit clomi und auslöse spritze gearbeitet, damit alles genau getimet ist, und 17 tage später hatte ich einen pos. test. ich hätte damit nach 4,5 jahren nie gerechnet.
wünsche dir auch soviel glück
lg conny 28.ssw

Beitrag von teilzeitzicke 20.11.10 - 12:57 Uhr

Hallo Ines,

das tut mir sehr leid für Euch. Ich denke, nur Du kannst beurteilen, ob Du dem seelischen Stress gewachsen bist, es weiter zu versuchen.

Mir geht es ähnlich wie dir: Ich habe eine kleine Tochter (11.07.06 geb.), die sich auch ein Geschwisterchen wünscht. Ich denke aber, der einzige Mensch auf der Welt, der sich das mehr wünscht als sie, bin ich.
Ich bin dankbar für ein gesundes traumhaftes Kind, aber ich habe eine Sehnsucht in mir, die wohl nur andere Frauen verstehen können.

Wir haben es zwei Jahre so versucht, dann wurde bei einer Bauchspiegelung festgestellt, dass meine Eileitern durch den damaligen Kaiserschnitt verklebt waren.

Wir hatten jetzt unsere erste IVF (mit nur einem Ei), die war leider negativ.

Ich mache jetzt Pause und hoffe auf einen neuen Versuch im Frühjahr, sofern ich das Geld dazu habe.

Ich habe im Sommer gehadert, ob ich diesen Weg (bei dem es mich innerlich immer schauderte) gehen soll. Da zog ich bei einem Spiel eine Karte mit der Frage: "Was ist Dein größter Herzenswunsch?" Und ich dachte mir, das ist mein Zeichen.

Wenn Du und Deine Familie es seelisch nicht mehr schaffen, zu hoffen und zu bangen, dann lass es sein, aber wenn Du dann innerlich unglücklich bist und Dich immer fragst, was wäre gewesen wenn, dann gib nicht auf.#liebdrueck

Liebe Grüße
Katrin

Beitrag von mardani 20.11.10 - 14:51 Uhr

Hi Frido

Tut mir sehr leid!

Komm erst einmal zur Ruhe und überlege dir dann wie weit euer Weg noch Sinn macht bzw. wie stark ihr euch für sowas noch fühlt. Wir haben auch schon so viel Mist mitgemacht (bist ja auch so ein ELSW Kanditat wie ich) und brauchen nach einem negativ auch immer ein bisschen Zeit zum verdauen.

Wir haben jetzt eine neue Klinik gefunden und setzen sehr viel Hoffnung in den Arzt dort. Habe oben berichtet.

Kopf hoch und drück mal deinen Krümel.

VLG #blume