Ich kann nicht mehr :-(((

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mausbaermama-2006 20.11.10 - 10:36 Uhr

Hallo,
seit heute morgen habe ich wieder dolle Blutungen :-(
Dieses verfluchte Hämatom hört nicht auf zu Bluten. Jedes mal denke ich jetzt ist alles vorbei #heul
Mein Mann und die Kinder sind jetzt raus gegangen. Liege im Bett und könnte nur heulen...warum darf ich keine normale SS mehr haben??
Im Sep die FG und jetzt ständig die Blutung. Meine FÄ sagte ich soll nur ins KH wenn ich dolle Bauchkrämpfe habe. Die können nicht viel machen...

Wie soll ich diese ständige Angst nur durchstehen? Die SS hat doch grad erst anfangen. Wenn ich von diesem Hämatom gewusst hätte, hätte ich doch nie Sex gehabt. So eine Scheisse...

Wer kann mich aufbauen?
Hab Angst!!!!
Mausbaermama

Beitrag von 110385 20.11.10 - 10:43 Uhr

Hallo!

Kann deine Angst sehr gut verstehen aber du musst versuchen postiv zu denken!

Meine Arbeitskollegin hatte auch ein Hämatom und musste bist zur 12.SSW. liegen wegen der Blutungen. Jetzt ist alles ok und die Schwangerschaft ist intakt. Das Hämatom ist auch weg!

Alles wird gut! Versuch dich abzulenken und viel ausruhen.
Wenn die Angst aber überwiegt dann fahr ins KH nachsehen zu lassen. Dann gehts dir besser :-)

LG und Alles Gute

Beitrag von connie36 20.11.10 - 10:43 Uhr

hi
das hämatom muss abbluten, oder es wird absorbiert vom körper, mehr möglichkeiten hat es nun mal nicht. ich hatte 6 wochen blutungen, ob du nun im bett liegst oder nicht, wenn es am abbluten ist, dann tut es das halt.
wichtig ist nur, das der zwerg dort bleibt wo er ist.
hoffe dein gyn war so feinfühlig dich enger einzubestellen, bis es kleiner ist, damit du beruhigt bist.
wie gesagt, in meiner 2. ss hatte ich die blutungen mit 7 tagen kkh aufenthalt von der 9. bis zur 15.ssw.....und mausi ist gut weitergewachsen, und ärgert mittlerweile ihre grosse schwester seit fast 9 jahren;-)
da auch meine erste ss von blutungen und ähnlichen katastrophen geprägt war, die zweite ss mit ss gestose endete....dachte ihc immer, eine 3. ss kann nur übel werden....aber im gegenteil, diese ss ist die erste meiner 3. ss die ich total geniessen konnte....alles ist prima, bis auf die typischen weh-wehchen.
drücke dir die daumen, das das hämatom bald abgeregnet ist.
lg conny 28.ssw

Beitrag von mausbaermama-2006 20.11.10 - 10:51 Uhr

Danke :-)
Waren es bei dir zum Teil auch Blutklumpen?? Denke jedes mal das war der Zwerg :-( Aber ich habe keine Schmerzen.

Rufe später mal meine FÄ an!
War am Do da und muss Mo wieder hin!
Gruss
Mausbaermama

Beitrag von schnuggibutzidutzidu 20.11.10 - 10:46 Uhr

Oh, lass Dich mal drücken #liebdrueck!!!

Kann sehr gut verstehen, wie Du dich fühlst. Ich hatte im Dez 09 eine FG und da hatte ich soooo starke Blutungen, dass ich/wir nun von Beginn an dieser SS KEINEN #sex hatten. Aus Angst eine Blutung zu bekommen #zitter! Und nun bin ich Woche 37 und diese 10 Wochen sind nun auch noch auszuhalten ;-).

Kann Deine Angst verstehen, aber wenn es von einen Hämatom kommt und das schon abgeklärt ist, ist das bestimmt nicht sooooo schlimm und Deinem Bauchzwerg geht es gut :-)!!!

Aber schon Dich ruhig - kann nie schaden!

Alles Gute #klee!!!

Beitrag von amalka. 20.11.10 - 11:11 Uhr

Mama, ich las deine Beiträge schon..

Weißt du, du fragst, wie du diese Ängste durchstehen kannst. Es gibt nur ein einziger Weg. Du verschaffst dich so viele Infos, dass du dann die Blutung hinnehmen kannst, weil du alles über das Zeug hast. du bist dann der Sache nicht mehr ausgeliefert und du beherrscht sie. Du weißt exakt genau, dass dunkle Blutungen sein müssen, das es nichts schlimmes ist..
du weißt, wie du dich verhalten musst..
Bei urbia steht im Archiv inzischen mal genug und wenn man etwa 40 Seiten von google durchblötter, lernt man auch realtiv viel darüber.

d.h. nur du etnscheidest, wie es dir weiter gehen wird.

als ich es damals hatte, war hier vor 3 Jahren keiner, der mir helfen konnte, inzischen sind aber mehrere Menschen darauf sensibilisert und lernen und oder haben den umgang damit wirklich gelernt.

Wenn du nach dem ganzen Lesen noch Hile brauchst, melde dich aber bitte fange deine Angsrt zu bewältigen indem du dafür was tust! bitte1

und wenn du meinst, ich weiss nicht, wovon ich spreche.. jo ich weiss es. Ich habe von der 6 bis zur 22.ssw ununterbrochen geblutet..und das war damals kein Spas mehr. Es hat mich 4khs-aufenthalte gekostet, es hatte Maßen, die bis dahin keiner gesehen hat.

Ich war aber damals ein Trottel und zudem war hier wikrlich keiner..

Tue was für deine Angst, dann tust du was für dich!

Beitrag von sternschnuppe215 20.11.10 - 11:21 Uhr

....das klingt nicht gut ... u. soll wirklich vom Hämatom sein?

#kratz


... ich würde mich auf den Weg in die nächste Frauenklinik begeben... seit meiner FG in 6. SSW habe ich in dieser SS bisher auf Sex verzichtet um Blutungen in der Risikozeit zu vermeiden. Mein FA rät bei Blutungen auch von Sex ab

Alles Gute!

Beitrag von amalka. 20.11.10 - 11:50 Uhr

Oh sternschuppe, bitte du meinst es gut, vergleiche bitte aber nicht deien Fg mit ihr..wenn man einen Grund kennt und Hämatom ist ein Grund, dann gehören die blutungen dazu und dann nutzt bei rnomalen Blutungen ein KH aufenthalt nichts, im Gegenteil...die Erschütterungen vo nder Fshrt und bewegung kann die Sache noch verschlimmern!