Bin Fix und Fertig :-(

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lulu-lieb 20.11.10 - 11:36 Uhr

Hallo

Ich bin so was von #gaehn die Nacht war schrecklich,ich weis nicht was mit der kleinen los ist :-(

Sie hatt gestern viel gespuckt,und von gestern 9uhr bis Heute hatt sie vieleicht gerade mal 5 Std geschlafen,und ich natürlich bin auch Müde,war bis 5Uhr Frühs wach weil sie nicht Schlafen wollte.

Nichts hatt geholfen :-(

Was hatt sie nur ??Warum will sie nicht Schlafen ??Ich bin mit meinen Nerven am Ende ich kann nicht mal für 30min hinlegen,jetzt ist sie wider Wach und will nicht schlafen :-(

Bitte um Hilfe ....Bauchweh hatt sie nicht,dann würde sie ganz anderst sein

Danke Schönes we...

Beitrag von engel-88 20.11.10 - 11:38 Uhr

wie alt ist sie denn? viell. ein schub?

Beitrag von schnuppelag 20.11.10 - 11:43 Uhr

Hat sie denn nur gespuckt oder richtig erbrochen?
Hat sie Fieber?

Beitrag von lulu-lieb 20.11.10 - 11:47 Uhr

Fieber ??Weis nicht ich guck mal also ich messe mal danke

Beitrag von lulu-lieb 20.11.10 - 11:51 Uhr

Fieber hatt sie keins sie Röchelt nur aber der Arzt sagte das wäre normal

Beitrag von lulu-lieb 20.11.10 - 11:46 Uhr

sie wird 5 wochen

glaub schon das es spucken ist so wie wasser ist das.

sie schreit auch viel mehr als sonst

Beitrag von engel-88 20.11.10 - 11:51 Uhr

das könnte schon ein schub sein, unser war da auch ein richtiger meckerhannes, hat nachts fast gar nichts geschlafen usw. da gibts ein gutes buch, das heißt "oje ich wachse".

Beitrag von lulu-lieb 20.11.10 - 11:54 Uhr

Werde gleich mal suchen wo ich es Bestellen oder so kann

Und kann man nichts machen ,ich bin so was von Kaputt#gaehn

Beitrag von engel-88 20.11.10 - 12:01 Uhr

bei uns war der 19wochen schub sowas von anstrengend....6 wochen lang kaum schlaf usw. war echt fix und fertig, kann dich verstehen. puckst du sie beim schlafen?

Beitrag von lulu-lieb 20.11.10 - 13:20 Uhr

Pucken mag sie nicht,wenn ich es mache wird sie aggressiv und schreit bis ich es wider weg mache

Beitrag von schlange100000 20.11.10 - 13:17 Uhr

Das Buch ist schon super, ABER meine Freundin hat das Buch u. nach dem Buch müssten die Kids Hochleistungssportler sein u. schon mit 6 Monaten laufe, also ich würde mir es nicht kaufen, weil das verwirrt einen dann nur wenn man da liest u. sein Kind kann es noch nicht (was ja normal ist das KEIN Kind mit 6 Monaten läuft!! ) :-)

Lg

Beitrag von vchilde1976 20.11.10 - 17:55 Uhr

#liebdrueck

Ich kenne das von meinem Sohn. Schlaflose Nächte, Geschreiund eine völlig übermüdete Familie. Es stellte sich heraus, daß unser Sohn fiese Verstopfungen hatte, weswegen wir zweimal in die Kinderklinik fahren mußten, um ihm Erleichterung und uns Sicherheit zu verschaffen, daß es nichts Ernstes ist.

Frag doch bei nächster Gelegenheit Deinen Kinderarzt oder - wenn es am WE zu arg ist - fahre in die nächste Kinderklinik, um ganz sicher zu gehen. Kostet Dich vielleicht wegen der Warterei dort Nerven, aber dafür wird Deinem Kind dort sicher geholfen.

Beitrag von lulu-lieb 20.11.10 - 17:57 Uhr

Aber in die Hose machen kann sie gut.

Beitrag von vchilde1976 20.11.10 - 18:11 Uhr

Das kann mein Sohn mittlerweile auch ganz gut, nachdem mir die Kinderkrankenschwester und meine Hebamme ein paar Kniffe gezeigt haben, die ich nun auch daheim anwende.

Trotzdem: Das Dauerschreien und der wenige Schlaf können für Dein Kind nicht gut sein. Hol Dir ruhig ärztliche Hilfe - irgendeinen Grund muß es doch geben. Gestern mußten wir beispielsweise mit unserem Sohn erneut zur Kinderärztin. Zur Abwechslung diesmal nicht wegen Verstopfung - er hatte in der Praxis zweimal gut und reichlich abgeführt #schock - , sondern weil er dauernd geschrien und dabei panisch um sich geschlagen hat, meistens dann, wenn es ans Stillen ging. Die Kinderärztin schlug vor, die Abstände zwischen den Mahlzeiten zu verlängern (alle drei statt alle zwei Stunden, ich stille voll), da mein Sohn offenbar nicht immer Hunger hatte (sondern nur kuscheln wollte) und ich ihn offenbar zum Essen quasi "gezwungen" habe. Gesagt, getan - seit gestern abend kein Geschrei mehr bei den Mahlzeiten. Mein Sohn schläft jetzt auch besser (ich pucke ihn zusätzlich), so daß aus den drei Stunden auch schon einmal vier Stunden oder mehr werden können, weil er pennt - so wie jetzt gerade.