Beikostfrage Tomaten / Chamignons

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katitole 20.11.10 - 11:49 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich koche den Brei für meinen Kleinen selbst.

Ich möchte ihm möglichst eine große Vielfalt bieten und weiß, dass Babys ab 6 Monate Tomaten essen dürfen.

Nun sind die Tomaten, die angeboten werden ja echt ein Witz. Sogar im Sommer bekommt man selten gute. Leider gibt es hier keinen Wochenmarkt oder ähnliches.

Kann man Tomaten aus der Dose verwenden? Die sollen ja angeblich soo gut sein #kratz

Und wie ist es mit Champignons? Das sind ja Zuchtpilze. Die dürften doch nicht belastet sein?

Beitrag von lilly7686 20.11.10 - 12:09 Uhr

Hallo!

Ich würde beides noch nicht geben.
Man sollte regional und saisonal anbieten.
Vielfalt ist nicht wirklich wichtig, gerade zu beginn. Die Kleinen sind völlig zufrieden, wenn du ihnen ne Woche Pastinaken, ne Woche Kürbis und ne Woche Kartoffeln gibst und dann wieder von vorne beginnst.
Okay, das ist vielleicht jetzt übertrieben und es gibt ja mehr als nur drei Gemüsesorten. Aber verstehst du, was ich meine?
Dein Baby war jetzt 6 Monate lang mit der Milch zufrieden. Babies brauchen nicht jeden Tag Abwechslung. Das ist nicht notwendig.

Gib, was saisonal und regional ist. Gib das, was der Bio-Bauer frisch vom Feld heut morgen geerntet hat und gut ist.

Ich koche auch fast ausschließlich saisonal. Das gibt zwar im Winter nicht immer viel Abwechslung, aber wenn du mal genau drauf achtest, dann wird dir auffallen, dass es auch im Winter tolle Gemüse gibt, denen wir normalerweise nur wenig Achtung schenken würden ;-)

Beitrag von steffi0413 20.11.10 - 12:11 Uhr

Hallo,

ich glaube nicht dass Tomaten aus der Dose besser wären als die "frischen".

Champignons würde ich keinesfalls geben, die sind sehr schwierig zu verdauen. Unser KIA hat gesagt bis dem 2. Lebensjahr lieber nicht...

LG
Steffi

Beitrag von lucienne91 20.11.10 - 13:11 Uhr

Also die aus der Dose sind zumindest gesünder als die Tomaten, die aus Holland kommen und nur nach Wasser schmecken. Wenn du diese nimmst, gucke aber ob da nicht noch irgendwelche Stoffe zugesetzt sind. Dem Mischgemüse aus der Dose/dem Glas sind nämlich oft Süßstoffe beigemixt. Muss ja nicht sein. Ansonsten sollten die Tomaten gehen, die du sonst zu kaufen bekommst, aber nehm nicht die aus Holland... Das sind die billigsten, die du im Supermarkt bekommst und die haben weder Vitamine, noch Geschmack. Mein Breikochbuch besagt, man soll lieber die Fleischtomaten nehmen. Wieso, steht hier allerdings nicht :-D
Bei Pilzen habe ich nur gehört, dass sie schwerer verdaulich sind und da das Problem wieder mit dem aufwärmen ist (wie beim Spinat). Wenn du dich aber genau informierst wirst du sehen, dass es nicht soooo eng ist. Pilze allerdings schmecken glaub ich aufgewärmt mehr als bäh :-D
Ob die Champignons belastet sind oder nicht ... das weiß ich leider auch nicht. Es gibt doch so richtig Gemüseläden, vielleicht fragst du dort einfach mal nach :-) Und fragst mal Onkel Google oder Tante Wiki :-D

Beitrag von catch-up 20.11.10 - 13:27 Uhr

Ich hab meinem Krümel letztens Nudeln mit "Tomatensoße" gemacht!

Ich hab einfach Tomatenmark genommen und mit Wasser verdünnt! hat er 1A weggenascht!

Beitrag von lieke 20.11.10 - 19:42 Uhr

Hallo,

wenn ich einem 6 Monate alten Kind unbedingt Tomaten geben möchte, würde ich auch bedenkenlos Dosentomaten nehmen.

Allerdings brauchen Kinder in diesem Alter noch nicht wirklich "Vielfalt", das kann auch nach hinten losgehen, wenn der kleine Organismus zuviele verschiedene Sache auf einmal bekommt. Der Geschmackssinn muss sich ja auch noch entwickeln.
Tomaten sind eher allegiepotent und machen bei manchen Babys wunde Popos. Es gibt doch genug andere Gemüse?
Ich habe ab 10 Monate Nudelsossen gekocht mit Tomate und zB Möhre.

Naja, das nur am Rande, wie gesagt, Tomaten aus der Dose nehme ich, ansonsten entweder frisch oder TK.

Champignons sind relativ vitaminarm, deswegen nehme ich sie eher nicht oder nur in Kombination mit was anderem. Ich püriere aber auch das Essen nicht und Champignons kann man so schlecht lutschen :-p.

LG

Beitrag von katitole 21.11.10 - 06:51 Uhr

Danke euch allen für die lieben Antworten.

Ich will ihm nicht unbedingt Tomaten geben und koch schon saisonale Produkte. Zur Zeit halt Sellerie, Karotten, Kürbis und so.

Wenn es nächstes Jahr die ersten Tomaten aus dem Garten gibt, ist mein Kleiner über ein Jahr und isst wohl schon normal mit #freu

Ich wusste, da ist was mit den Pilzen, konnte mich aber nicht mehr erinnern, was #klatsch