Stressiger Heilig Abend- wie alle Bedürfnisse unter einen Hut kriegen?

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von meritene 20.11.10 - 12:01 Uhr

Hallo zusammen,
ich wollte gern mal wissen wie bei Euch Heilig Abend abläuft. Wie feiert ihr mit wem? Wie alt sind Eure Kinder?

Seit unser Sohn da ist, wird Heilig Abend bei uns verbracht. Es kommen meine Eltern und mein Bruder sowie die Eltern meines Mannes zu uns nach Hause. Nun ist unser Sohn 2,5 Jahre alt und da ist es etwas komplizierter als im Babyalter.

Letztes Jahr gab es ein Fiasko, weil mein Bruder spätestens um 20.30 zu seiner Freundin wollte. Weil meine Schwiegermutter aber seit Jahrhunderten feststehende Rituale hat, zu deren Einhaltung wir uns irgendwie verpflichtet gefühlt haben, ist es letztendlich unschön geendet.

Sie gehen immer von 16.00 bis 17.30 zur Kirche, danach sollte für den Kleinen erst der WEihnachtsmann kommen -sie wollten ja dabei sein. Dann gab es das Essen und als dann der Kleine im Bett war, bestand sie darauf, dass jeder einzeln sein Geschenk auspackt und die anderen dann zusehen. Sohat sich das dann enorm in die Länge gezogen, mein Bruder war sauer, ich war sauer, dass er abgehauen ist, seine Freundin war sauer usw. usw.

Nun möchte ich, dass der Weihnachtsmann für den Kleinen um 16.00 kommt, er kann dann noch zwei Stündchen mit den neuen Sachen spielen, um 18.00 gibts das Essen und um ´19.00 packen alle gleichzeitig ihre Geschenke unter dem Baum aus.

DAs wäre ein Kompromiss. ABer da gibt es wieder Theater, sie wollen beim WEihnachtsmann dabei sein, aber die Kirche nicht weglassen.

Grrrrrrr. Ich bin jetzt schon gestresst.

Wie werdet ihr allen Wünschen gerecht?

Dani

Beitrag von meritene 20.11.10 - 12:02 Uhr

Ach ja, vielleicht sollte ich noch hinzufügen.

Die Variante, dass wir als kleine Familie nur nach unserem Sinn feiern und uns dann an den anderen Feiertagen bei den Eltern einfinden geht auch nicht, da die Eltern meines Mannes beide schon 70 Jahre alt sind und sein Bruder bei einem Unfall starb, somit ist er der einzige Sohn und kann seine Eltern an Heilig Aband nicht allein lassen.

Beitrag von kathrincat 20.11.10 - 16:16 Uhr

klar kann er sie heilig abend alleine lassen, sie sind keine kinder mehr, wenn ihr 400 km weit weg wärt, müsste es auch gehen.

Beitrag von hummelinchen 20.11.10 - 16:47 Uhr

das stimmt doch nicht... Er muss Verantwortung für sich übernehmen... Genau wie seine Eltern Verantwortung für sich sleber übernehmen müssen...
Wollt ihr noch bis ans selige Ende so weiter machen???
Man, seid ihr leidensfähig...

#kratz

Beitrag von sandra7.12.75 21.11.10 - 15:46 Uhr

Hallo

Er kann sie schon alleine lassen,aber er möchte wohl nicht.

Das müßt ihr dann sehen wie es läuft.Mir wäre es auch zu stressig.

lg

Beitrag von sassi31 21.11.10 - 16:05 Uhr

Hallo,

ich denke, ihr solltet für Heilig Abend bzw. Weihnachten eure eigenen Rituale schaffen und nicht die Rituale der Schwiegereltern aufgreifen. Es ist eure Sache, wie ihr Weihnachten verbringt und das müsst ihr euch nicht von den Schwiegereltern vorschreiben lassen.

Natürlich werdet ihr erstmal auf Unverständnis stoßen, wenn ihr euren Kompromiß vortragt. Aber ich würde drauf beharren und nicht davon abweichen. Entweder die Schwiegereltern machen mit oder feiern halt zu zweit. Und ja, dass kann dein Mann seinen Eltern durchaus zumuten. Ist ja nicht so, dass eine Einzelperson allein in ihrer Wohnung sitzen muss. Und schließlich besteht Weihnachten auch aus mehreren Tagen, so dass ihr noch am 1. oder 2. Weihnachtstag zusammen sein könnt.

LG
Sassi

Beitrag von goldtaube 20.11.10 - 12:07 Uhr

<<Wie werdet ihr allen Wünschen gerecht? <<
Wir sind da ganz stur und ziehen einfach unser Ding durch. Entweder die anderen machen mit oder nicht. Wenn nicht, haben sie Pech gehabt. Wir machen uns da überhaupt keinen Stress.

Manchmal muss man egoistisch sein.

Beitrag von mamavonyannick 20.11.10 - 12:08 Uhr

Hallo,

wenn ich Gastgeger wäre, dann würde ich schon wollen, dass nach meinen "Regeln" gefeiert wird. Man kann Kompromisse eingehen, aber es kann nicht sein, dass eine Person allein (in dem fall deine SM) die Regeln festlegt. Wer da beleidigt ist, hat selbst Schuld, der kann gerne zu hause feiern, vor allem dann, wenn die Kinder noch so klein sind.

vg, m.

Beitrag von bensu1 20.11.10 - 13:02 Uhr

genau meine meinung.

lg
karin

Beitrag von isaolemerle 20.11.10 - 12:14 Uhr

Ehrlich gesagt, ist die von dir vorgeschlagene Lösung kein Kompromiss, sondern du versuchst dein Ding durchzudrücken.
Könnte nicht die Freundin (scheint ja was Ernsteres zu sein) zu euch stoßen?
Könnte man nicht den Schwiegereltern den Kirchenbesuch lassen, danach gemeinsam Bescherung machen und essen?
Es lassen sich bestimmt noch andere Möglichkeiten finden.
LG Isa

Beitrag von meritene 20.11.10 - 12:37 Uhr

>Könnte nicht die Freundin (scheint ja was Ernsteres zu sein) zu euch stoßen?

Sie ist ebenfalls Einzelkind, feiert zunächst mit ihren Eltern, dann stößt mein Bruder dazu. Sie müsste dann also um mit meinem Bruder und uns zu feiern ihrerseits ihre Eltern allein lassen. Das geht also auch nicht.

Und ihre Eltern nun auch noch zu uns einladen -also bitte, das geht nun echt zu weit. Ich kenne sie nur flüchtig, das wollen wir nicht und es wäre auch nicht angemessen.

>Könnte man nicht den Schwiegereltern den Kirchenbesuch lassen, danach gemeinsam Bescherung machen und essen?<

Genau dann haben wir das gleiche Problem wie im letzten Jahr! Darum ging es doch!

>Ehrlich gesagt, ist die von dir vorgeschlagene Lösung kein Kompromiss, sondern du versuchst dein Ding durchzudrücken. <

Doch, der Kompromiss ist, dass wir alle gemeinsam bei uns essen und bei uns feiern und sie nicht allein feiern müssen - was uns per se ja am liebsten wäre. Unser Sohn ist 2,5 Jahre alt, er geht um 8 ins Bett. Wenn wir um 18.00 den Weihnachtsmann holen, hat er keine Zeit mit den Sachen zu spielen, das Essen ist viel zu spät für ihn.
Es geht also auch um ihn, nicht nur um meinen Bruder allein.

Dani

Beitrag von lupinella 20.11.10 - 13:13 Uhr

.... und wenn Ihr mal ne Ausnahme macht und Euer Sohn mal ne Stunde länger aufbleiben darf?!?!

Ich denke nicht, dass ihn das gleich völlig aus der Bahn wirft.

Ansonsten müsst Ihr Euch wohl im Laufe des Jahres an einen Tisch setzen und das Thema ausdiskutieren..... und lasst Euch von Deiner SM nicht die Butter vom Brot nehmen, ich weiss, dass Schwiegermütter bei ihren alteingefahrenen Traditionen schon ziemlich eklig werden können ;-)

LG,
Lupi

Beitrag von hummelinchen 20.11.10 - 16:49 Uhr

warum soll sie sich für alle anderen verbiegen, obwohl es bei ihr zu Hause ist???? Versteh ich nicht....

Beitrag von lupinella 20.11.10 - 18:21 Uhr

"Verbiegen" braucht sie sich in der Tat nicht (noch mehr!), das tut sie schon zur Genüge... Aber Kompromisse sollten meiner Ansicht nach schon möglich sein.

Ich denke aber, dass es für die kommenden Jahre unerlässlich sein wird, das Thema vielleicht schon mal im Laufe des Jahres, sozusagen in homöopathischen Dosen, zu klären. Dann kommt es nicht erst an Weihnachten zum Eklat, weil sich die meisten Beteiligten dann schon wieder beruhigt haben.

Da sie es ohnehin nicht allen recht machen kann, muss sie sehen, wie sie für sich und ihren Sohn am besten davon kommt...

Beitrag von hummelinchen 21.11.10 - 12:17 Uhr

Stimmt, sie muss herausfinden, was sie will und nicht was alle anderen von ihr erwarten... Denn dann ist sie zwangsläufig die Leidtragende...

Allerdings bedeutet für mich die Bedeutung von "Kompromiss", dass beide Seiten sich an der veränderten Lösung beteiligen. Anscheinend will die andere Seite aber nichts verändern, wie also zu einer guten Lösung kommen?

lg Tanja

Beitrag von lupinella 21.11.10 - 12:43 Uhr

Hallo Tanja,

genau aus diesem Gund sollten sie möglichst versuchen, nach einer gemeinsamen Lösung zu suchen... und erst, wenn das überhaupt nicht fruchtet sollte man, meiner Ansicht nach, seine Meinung konsequent durchboxen...

Ich glaube man hat bei der ganzen Feierei selbst keine Freude, wenn man mit aller Macht seinen Willen durchgebracht hat, ohne den anderen "Parteien" eine Chance auf eine faire Diskussion gegeben zu haben. DAS Weihnachtsfest ist dann nämlich mit Sicherheit für alle Sch....;-)!

Schöne Vorweihnachtszeit#paket,
Lupi

Beitrag von hummelinchen 22.11.10 - 15:22 Uhr

Hey lupi,
was fällt dir zu Kompromissen mit 70 jährigen Schwiegis ein???

Genau... #schein wird schwer...

Letztendlich muss sie dabmit klar kommen und ich wünsche ihr, dass das Fest der Liebe und Besinnlichkeit auch für sie eines wird... #liebdrueck

Würd mich das nerven... #gruebel

Aber so ist das eben überall anders...

lg Tanja

Beitrag von fensterputzer 22.11.10 - 16:30 Uhr

sie könnte ja nen eigenen Tempel bauen dann müssen Schwiegers nicht den öffentlichen nutzen. und auf den Knien im Dreck rumrutschen kann man doch auch überall und dazu jodeln????

Beitrag von hummelinchen 22.11.10 - 18:04 Uhr

#rofl

sach ma, wohnst du in Holland und jeden Morgen erst einmal nen Joint oder haust du dir jeden Morgen erste inmalne Schere in den Kopp???

#cool

du hast aber auch immer krasse Dinge raus....


:-p

Beitrag von dani001234 21.11.10 - 14:29 Uhr

hm, wie wäre es ansonsten, wenn ihr die bescherung schon um bspw. 15 uhr macht? ist doch nirgends vorgeschrieben, wann man geschenke auspackt.
dann können die großeltern dabei sein und danach zur kirche gehen (wenn alles in der nähe ist geht es natürlich nur)?
nach der kirche kommen die wieder und es kann gemeinsam gegessen werden und dann ist es ja nicht so spät und dein bruder kann zu seiner freundin rechtzeitig.
und zwischen bescherung und essen bzw. bis die großeltern wieder kommen aus kirche, kann der kleine spielen.

ansonsten muß dein mann die arschbacken mal zusammen kneifen und ihr feiert ganz alleine! oder deine SM muß sich NACH EUCH richten! anders gehts ja denn fast gar nicht.

#niko

Beitrag von juniorette 20.11.10 - 12:20 Uhr

Hallo,

wieso sollte sich dein Bruder nach den Regeln deiner Schwiegereltern richten? #klatsch

Wenn bei euch gefeiert werden, haben sich alle nach den Gastgebern (= dein Mann und du) zu richten und wem das nicht passt, der muss ja nicht kommen.

Übrigens würde ich anstelle deines Bruders Weihnachten komplett bei der Freundin feiern, bevor ich mir von einer Person, mit der ich nichts zu tun habe, Vorschriften machen ließe.

Und auch Menschen, die nur ein Kind haben, müssen sich daran gewöhnen, dass dieses einzige Kind irgendwann mal seine eigene Familie hat, mit der es in Ruhe und auf seine eigene Art und Weise Heilig Abend verbringt.
Der Unfalltod ihres Kindes entschuldigt nicht das unmögliche Verhalten deiner Schwiegermutter, und das sollte irgendwer dieser Frau mal klar und deutlich sagen.

Ach ja:
Weihnachten (Heilig Abend + die beiden Feiertage) verbringen mein Mann, Sohn und ich bei uns zu Hause. Über Weihnachten möchte ich weder irgendwo zu Gast sein, noch meine Schwiegereltern zu Gast haben, da mir diese viel zu anstrengend sind und ich Weihnachten dann nicht genießen könnte. Und mein Sohn soll Weihnachten nicht so erleben, dass dies ein Fest ist, an dem seine Eltern gestresst und schlecht drauf sind.

LG,
J.

Beitrag von rmwib 20.11.10 - 12:27 Uhr

Also WIR gehen Heiligabend zu meinen Eltern. Aus dem Grund, dass sie einen Aufzug haben und meine Großeltern bei uns nicht hochkommen könnten, mein Opa ist im Rollstuhl. Daher stellt sie die Frage nach dem WO nicht.

Der Weihnachtsmann kommt bei uns gar nicht, bei uns legt das Christkind die Geschenke unter dem Baum ab. Das schauen wir uns am späten Nachmittag an, bevor wir alle gemeinsam zu Abend essen. Das Geschenke vor dem Essen auspacken machen wir aber auch nur wegen dem Kurzen, früher war es immer hinterher.
Mein Bruder fährt dann nach dem Essen auch relativ zügig zu seiner Freundin, was ja auch verständlich ist, sie ist ja schließlich auch "Familie" für ihn.

Feiertage wissen wir noch nicht genau, einen Tag fahren wir wohl zur Schwiegerfamilie und einen verbringen wir mit meinen Großeltern und wer sonst noch mit mag ;-)

Eigentlich ist es immer ganz entspannt bei uns Weihnachten ;-)

Beitrag von sternchen730 20.11.10 - 13:12 Uhr

Coool bleiben...
Wenn Dein Bruder um 20.30 weg will, soll er doch...nimms nicht persönlich!
Wir haben auch als Patchworkfamilie viele Kompromisse gemacht und uns zusammengesetzt, wie es für alle schön ist.
Ich finde die Schwie-Mu-Tradition ganz okay...dein Sohn kann ja auch ein halbes Stündchen länger wach bleiben.
Und in die Kirche geh ich auch gern, das ist eine schöne Tradition...
Gib doch deinem Sohn EIN Geschenk schon am Mittag, dann kommt nicht alles auf einmal und er hat Zeit sich damit zu beschäftigen. Das Geschenk ist halt vorher vom Schlitten gefallen oder so.
Mach Dir einen Plan und sieh es nicht zu verbissen...DU musst nicht alle glücklich machen.:-p
Gruß, sternchen#stern

Beitrag von meritene 20.11.10 - 13:19 Uhr

Hallo Sternchen,

cool bleiben ist da ganz schön schwer... :-( Man will ja schon, dass es für alle schön wird.

Natürlich kann mein Bruder um 20.30 gehen, aber das wäre nach Schwiegermutterplan dann mitten während des Essens und ohne Bescherung gemacht zu haben.

Und zur Kirche würde ich mit dem Kleinen jetzt auch noch nicht gehen wollen, ich finde, dass das zu lange für einen 2,5 jährigen ist. Es geht also nur um den Kirchengeh-wunsch meiner Schwiegermutter.

WEnn ich ehrlich bin, dann muss ich mich ein bißchen entscheiden: Gebe ich den Wünschen meines Bruders Vorrang oder denen meiner SChwieMu. Und da fällt mir die Wahl recht leicht... #schein

Dani

Beitrag von sternchen730 20.11.10 - 13:26 Uhr

ja, schwierig...mein Kleiner kommt mit in die Kirche, ist hier aber schon um 15.30, maximal eine Stunde. Er fand es immer toll, die Kerzen, den Baum, die Orgel, es gab nie Stress dort.
Welche Wahl triffst Du nun? Schwie-Mu zu verärgern scheint mir keine gute Lösung. Und warum erst essen um 20.30? Ist doch spät, wenn ihr um 6 Kinder-Bescherung macht, könnt Ihr doch um 7 essen, um 8 bekommt der Bruder sein Geschenk und ab die Post mit ihm...
geht nicht??#cool