Namensdiskussion

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von manolija 20.11.10 - 12:09 Uhr



Hallo

Seit wir wissen was es wird sind wir fleißig Namen am suchen.
Jedoch wollen mein Mann und ich einen außergewöhnlichen Internationalen Namen.
Jedoch werden wir bei jedem Vorschlag von der Familie schief angeguckt.
Die wollen so konservative, typische Namen.
Langsam geht mir das auch auf die Nerven, dass jede Idee so abgeschlagen wird.
Jetzt haben wir uns den Namen Tamiel für unseren Sohn ausgesucht, der auch wirklich ne schöne bedeutung hat.
Aber der Gesichtsausdruck meiner Schwiegermutter sagte mal wieder alles.

Was würdet ihr an meiner Stelle tuen? und wie findet ihr den Namen.

LG manolija

Beitrag von lelou83 20.11.10 - 12:12 Uhr

im forum baby-vorbereitung ist dieser thread besser aufgehoben.

lg

Beitrag von jurbs 20.11.10 - 12:12 Uhr

ich finde den Namen furchtbar ... bin auch eher konservative Namen

Beitrag von wuestenblume86 20.11.10 - 12:13 Uhr

Was ich tun würde!?

Es ist euer Kind und eure Namenswahl #cool und somit wird der Name bis zur Geburt nicht verraten und wenn das Kind da ist und den Namen hat, ist eine Diskussion eh zwecklos.

Beitrag von ladyphoenix 20.11.10 - 12:15 Uhr

Hey,
also mir persönlich gefällt der Name jetzt nicht so, aber ihr bekommt das Kind, es ist ein Ausdruck EURER Liebe, also was sollen da Schwiegereltern mitbestimmen???
Meine mögen die Namen auch nicht, die wir vorgeschlagen haben und wir hatten eine hitzige Diskussion. Mein letztes Wort dazu war 'beim poppen habt ihr auch kein Mitspracherecht gehabt, also warum jetzt??' und damit hatte sich das Thema. Die müssen es so hinnehmen wie es ist, ihr duftet denen ja auch nicht bei der Namensgebung reinreden ;-)
Bennet euer Kind wie ihr es mögt und passend findet und die Welt muss damit klarkommen :-)

LG
Lady

Beitrag von mama-von-marie 20.11.10 - 12:16 Uhr

Wenn Ihr den Namen schön findet, nehmt ihn. Die Schwiegermutter
geht das doch gar nichts an.

LG

Beitrag von trixie04 20.11.10 - 12:17 Uhr

Hi...

ich finde, jeder sollte seinem kind den namen geben, der ihm gefällt, jedoch sollte bedacht werden, dass das kind den namen auch im alter tragen muss.
was andere leute denken sollte dir und deinem mann egal sein, grad was von der schwiegermutter kommt, muss links rein und rechts raus, ich kenn das von uns!!!
wenn das kind erstmal da ist, wird so ziemlich jedem egal sein, wie es heißt, anfangs wollen doch alle ihre meinung sagen, anhören kann man sichs ja, aber zu bestimmen habt es ihr, ich hab meiner schwiegermutter gesagt, dass sie 2x die chance hatte, sich einen namen zu überlegen und das ist jetzt unser kind und sie hat kein mitspracherecht.........boah, das gesicht dann!!!

also LG Trixie.....#winke

Beitrag von mamavonyannick 20.11.10 - 12:18 Uhr

Hallo,

du, ich hab mir gerade anhören dürfen, das unser Wunschname Vika wie Ficker klingt#augen

Und: Es wird trotzdem eine Vika (wie W gesprochen), denn ich kann und will es nicht allen Recht machen. Von daher: Nehmt den Namen, der euch gefällt und rechtfertigt euch nicht. Wenn das kind erstmal so heißt, dann kräht kein Hahn mehr danach, was andere schön finden oder nicht. EUCH und nur euch muss der Name gefallen.

wie wird denn der Name gesprochen? Mit langem "i"? Ich kenne ihn nicht, finde ihn aber gut.

vg, m.

Beitrag von manolija 20.11.10 - 12:21 Uhr


Ja der wird mit langem I ausgesprochen.

Danke für deinen Zuspruch

Beitrag von eisblume84 20.11.10 - 12:25 Uhr

huhu,

also was andere zu dem Namen sagen wäre mir wirklich völlig egal.

Ist es euer Kind oder das deiner Schwiegermutter?

Also wenn euch der Name gefällt, dann könnt ihr euer Kind doch wohl auch so nennen. Ich würde mir da von niemanden was sagen lassen.

LG

Beitrag von pheobie.2 20.11.10 - 12:37 Uhr

Wir hatten auch mit meinen Schwiegereltern wegen möglicher Namen gesprochen und bisherige Favoriten genannt. Es hatte einen ähnlichen Ausgang wie bei euch.
Jetzt haben mein Mann und ich einen Namensfavoriten. Es wird immer jemanden geben, der den Namen blöd findet, aber letztlich gewöhnen sich alle daran.
Deshalb behalten wir den Namen für uns, und sammeln fleißig Vorschläge von Familienmitgliedern und Freunden.

Vielleicht hat ja jemand noch eine schöne Idee.
Bei unserem Töchterchen habe ich mich nämlich (zum Glück) 2 Wochen vor der Entbindung umentschieden, und so ziemlich niemand wusste es.
Bei uns ist es ja auch noch reichlich früh, vielleicht entscheiden wir uns noch einmal um. Aber ich möchte mir nicht noch einmal einen Namen mies reden lassen.

Also bleibt es unser süßes Geheimnis #verliebt
(wobei wir aber sagen, wir wüssten es noch nicht ;-) )

Lasst euch nicht ärgern, sie würden auch einen Tamiel lieb haben.

Beitrag von insto76 20.11.10 - 12:45 Uhr

Genau aus diesem Grund werden wir den Namen nicht verraten !
Es gibt immer jemanden,der was auszusetzen hat.
Wenn wir gefragt werden,ob wir schon einen Namen haben,dann sagen wir ja aber der bleibt geheim !

Der Name muß Euch gefallen und nicht der Schwiegermutter !!!

Beitrag von mai75 20.11.10 - 12:47 Uhr

Hallo,
ich würde die Namenssuche alleine mit meinem Mann und mir ausmachen und ihn erst verkünden, wenn das Baby auf der Welt ist.
Jedem kann man es nicht recht machen und entscheiden müsst Ihr es.,
Den Namen Tamiel finde ich ganz o.k., allerdings werden ihn bestimmt viele falsch verstehen und Daniel draus machen, befürchte ich.
Wichtig finde ich vor allem auch immer, dass der Vor- zum Nachnamen passt. Wer einen typisch deutschen Nachnamen hat, sollte m.E. keinen exotischen Vornamen dazu aussuchen...
Wir sind uns auch noch nicht einig. Wichtig finde ich, dass wir keinen Namen aussuchen, von dem es in der Schulklasse später 5 Stück gibt, zu exotisch sollte er allerdings auch nicht sein, denn auch die 80jährige Oma sollte wissen wie man es ausspricht und schreibt.
Viel Spaß und Erfolg bei der Suche!
Maike

Beitrag von kathrin19 20.11.10 - 13:12 Uhr

Hallo

Wir verraten den Namen nie vor der Geburt! Jeder hat einen anderen geschmack! Und bei den Namen lassen wir uns nicht reinreden! Es muss doch auch noch eine kleine Überraschung geben!

LG Kathrin

Beitrag von sunnymella 20.11.10 - 15:09 Uhr

Hallo, ich würde sagen Euch muß der Name gefallen. Ich bin mit meinem dritten Kind schwanger und wir haben bei allen dreien nur zu zweit den Namen ausgesucht. Jetzt ist unsere Große schon fast fünf, und darf auch mit diskutieren. Aber der Name bleibt bis zur Geburt unser Geheimnis. Alle anderen müssen einfach den Namen Akzeptieren den wir ausgesucht haben, egal ob traditionell oder ausgefallen. Wer einen Namen aussuchen will muss eben selbst ein Kind bekommen. Lasst euch von anderen nichts einreden und sucht für euer Baby einen Namen aus der euch gefällt und zu euch passt.
Viel Spaß beim aussuchen, euer Kind bekommt schon den richtigen Namen, da bin ich mir sicher!

Beitrag von gingerbun 20.11.10 - 21:24 Uhr

Da es Euer Kind ist, behaltet doch einfach den Namen für Euch wenn ihr mit der (ungefragten) Meinung der Verwandten nicht umgehen könnt. Oder seid so selbstbewusst und steht zu dem von Euch gewählten Namen.
Mir war es immer wurscht wie andere den Namen fanden den wir für unser Kind rausgesucht hatten.
Alles Gute!
Britta

Beitrag von smilla1975 20.11.10 - 21:44 Uhr

hallo!

am besten ist es, die namenswahl mit niemanden anders zu diskutieren! und der gewählte name wird dann erst nach der geburt verraten - und zwar auch der schwiegermutter :).


lg

smilla mit miriam (15.9.05) und krümeline (32.ssw)