Was ist denn jetzt los?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von mag ich nicht sagen 20.11.10 - 14:39 Uhr

Hallo!

Ich habe seit dem Abstillen meiner Tochter im Mai einen ganz guten Zyklus von 28Tagen. Ganz natürlich ohne Pille oder sonstigen Hormonen.

Ich wollten meinem Körper mal die Gelegenheit geben, sich ganz natürlich einzupendeln.

Mein Mann und ich verhüten mit Kondomen.

Eigentlich hätte ich letzte Woche Sonntag meine Tage kriegen müssen. Alle Zeichen meines Körpers sind auch typisch. Hier ein zwicken, da ein zwacken, was halt immer so vorher kommt.

ABER es tut sich da unten gar nix. Nicht mal den Hauch einer Blutung.

Langsam schiebe ich hier Panik, denn wir beide sind uns defintiv sicher was die Kinderplanung betrifft, wir sind mit dem Thema durch.

Ich habe nächste Woche einen Fa-Termin, sollte eigentlich zur Vorsorge sein, aber mir graut es langsam davor.

SST mag ich auch net machen, wäre jetzt eh Geldverschwendung, da ich am Dienstag eh weiß was los ist.

Desweiteren weiß ich auch ganz genau was passiert, wenn ich schwanger sein sollte. Es passt hinten und vorne einfach nicht. Wir sind finanzielle jetzt schon an der Schmerzgrenze und hangeln uns ins neue Jahr, wo es wieder aufwärts geht.

Ach mann, ich weiß auch nicht. Mußte mir das jetzt einfach mal von der Seele schrieben. Sorry das es so lang geworden ist.

LG

Beitrag von sonnenkind1977 20.11.10 - 16:33 Uhr

Atme erstmal durch und warte auf Dienstag! Wenn Du schwanger wärst, wärst Du jetzt bei 4+6, Di bei 5+2. Da könnte der FA auf jeden Fall was feststellen! Aber es kann immer noch sein, dass Du Stress hattest und es sich verschoben hat, oder doch nochmal eine Hormonumstellung oder oder oder.

Wenn Du wirklich schwanger sein solltest, schnapp Dir Deinen Mann, Dein Kind und geh zu einer Beratung. Die können Euch genau aufzeigen, was an finanzieller Unterstützung (Mietzuschuss etc) möglich ist. Und dann könnt Ihr überlegen, wie es weitergehen kann und soll!

Ich wünsch Dir viel Kraft!

Beitrag von salida-del-sol 20.11.10 - 20:01 Uhr

Hallo Du,
Du mußt Dich nicht dafür entschuldigen, dass Du Dir hier alles von der Seele schreibst, denn dazu ist das Forum ja da. Wir Frauen brauchen nichts mehr, als dass wir uns austauschen können, über das was uns bewegt.
Es gibt nichts grauseligeres, als die Ungewißheit, wenn man nicht weiß ob eine Schwangerschaft besteht oder nicht.
Kinder halten sich manchmal in ihrer stürmischen Art nicht an unsere Planungen. Aber ungeplante Geschenke, sind immer die schönsten Geschenke. Ihr seid jedoch in einer finanziell schwierigen Lage. Sollte der Arzt feststellen, dass Du schwanger bist, dann gehe von Beratungstelle zu Beratungstelle. Bis Du alles hast was Du für dieses Kind brauchst, denn die Motivation und Möglichkeiten sind von unterschiedlichen Beratungstellen sehr verschieden.
Lass wieder von Dir hören, wenn Du nach Deinem Arztbesuch mehr weißt.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von teilzeitmama 22.11.10 - 19:15 Uhr

hsllo ihr lieben,

keine Panik... Ich hatte nach abstillen einen sehr unregelmäßigen zyklus... Manchmal 4 Monate nix und dann doch wieder... (Habe aus Panik unzählige SST gemacht) Manchmal dauert es bis sich das einpendelt, auch wenn vorher ein regelmäßigkeit da war...
Habe erst 2 Jahre nach enbindung wirklich nen regelmäßigen zyklus gehabt, wobei ich meine Tage bis ende schwangerschaft hatte...


lg teilzeitmama;-)